Werbung

Nachricht vom 06.12.2022    

Zehnter Sparda Cup in Siershahn bot Jugendfußball vom Allerfeinsten

Von Wolfgang Rabsch

Es war ein kleines Jubiläum in Siershahn, denn die Organisatoren vom Jugendförderverein ESV Siershahn veranstalteten bereits zum zehnten Mal den über die Grenzen des Westerwalds hinaus beliebten Sparda Cup. Und das zweitägige Turnier bot erneut Jugendfußball auf hohem Niveau.

Die U11-Sieger Eintracht Frankfurt. (Fotos: Veranstalter und Wolfgang Rabsch)

Siershahn. Wenn aktuelle oder ehemalige Bundesligisten sowie Teams der Zweiten Bundesliga ihre U11- und U13-Teams nach Siershahn schicken, zeigt dies, dass das Turnier mittlerweile einen besonderen Stellenwert erreicht hat. In der Overberghalle in Siershahn liefen unter anderem folgende Mannschaften auf: Eintracht Frankfurt, 1. FC Kaiserslautern, Darmstadt 98, SV Sandhausen und FSV Frankfurt als Bundesligisten. Das illustre Feld wurde ergänzt um die Jugendteams von Viktoria Berlin, Viktoria Köln, TSG Wieseck, TV Würzburg, Hassia Bingen und FC Trier 2016. Aus der regionalen Heimat nahmen der TuS Koblenz, der JFV Oberwesterwald und die Spielvereinigung EGC Wirges am Turnier teil.

Gespielt wurde über je 13 Minuten in zwei Gruppen, wobei jeder gegen jeden spielen musste. Nur die ersten zwei Teams ihrer jeweiligen Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale, bei Punktgleichheit entschied die Tordifferenz. Es entwickelten sich vor einer prächtigen Zuschauerkulisse spannende Spiele mit ehrgeizigen Jugendkickern, die bereits in ihren jungen Jahren über erstaunliche technische Perfektion verfügen. Manchem Spieler klebte der Ball regelrecht am Fuß, sie tricksten, “fummelten“ und dribbelten, dass es eine Augenweide war. Für die Zuschauer war es schön anzusehen, da sehr viele Tore fielen, die auch noch brillant heraus gespielt waren. Trotz vieler Tore hielten einige Torhüter überragend, verkürzten geschickt den Winkel oder glänzten mit reflexartigen Paraden.

Eintracht Frankfurt verdienter Sieger der U11-Mannschaften
Am Samstag, dem 3. Dezember, fand das Turnier der U11-Teams statt. Nach Abschluss der Gruppenspiele standen sich im Halbfinale die Teams von TSG Wieseck und SV Darmstadt 98 gegenüber. Nach einem dramatischen Spielverlauf stand es beim Schlusspfiff unentschieden, sodass ein Neunmeterschießen entscheiden musste. Hierbei hatten die Kicker von Darmstadt 98 die besseren Nerven und gewannen knapp mit 7:6 das Neunmeterschießen.

Im zweiten Halbfinale spielten die haushohen Favoriten des Europa League Gewinners Eintracht Frankfurt gegen die Außenseiter von Viktoria Berlin. Auch die kommenden Stars von Eintracht Frankfurt kamen nicht über ein Unentschieden nach Ablauf der regulären Spielzeit hinaus, sodass auch hier das Neunmeterschießen entscheiden musste, welches Frankfurt glücklich mit 5:3 gewann. Damit stand fest, dass die Teams von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 das Finale der U11-Mannschaften beim Sparda Cup bestreiten würden.

Normalerweise gibt es bei Spielen zwischen den hessischen Nachbarn und Erzrivalen immer harte Kämpfe mit knappen Ergebnissen. Doch anscheinend hatten die Kicker von Darmstadt 98 in ihren Spielen zu viel Kraft verloren und bezogen letztendlich hochverdient eine 5:1 Klatsche gegen Eintracht Frankfurt, die sich als stolze Sieger feiern lassen konnten. Im Spiel um den dritten Platz gewann Viktoria Berlin gegen die TSG Wieseck mit 5:0.



Überraschung: der SV Darmstadt 98 gewinnt den Pokal der U13-Teams
Ähnlich rasant und spannend ging es am Sonntag, dem 4. Dezember, bei den Spielen der U13-Teams zu. Gegenüber den Spielen in den U11-Mannschaften sind die 13-Jährigen in ihrer körperlichen Entwicklung bereits weiter. Demzufolge wurden die Spiele auch mit mehr körperlichem Einsatz, aber trotzdem mit viel technischer Raffinesse, durchgeführt. Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass der eine oder andere Jugendspieler zum Profifußball gelangt, wenn er weiter so an sich und seine Entwicklung arbeitet. Auch im Turnier der U13-Teams gab es packende Spiele, die immer wieder begeisterten. Apropos Begeisterung: In der Overberghalle in Siershahn herrschte an beiden Turniertagen eine hervorragende Atmosphäre, da die Mannschaften nicht nur ihre Betreuer, sondern auch viele Eltern und Fans mitgebracht hatten.

Auch am zweiten Turniertag kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten, denn die U13-Teams lieferten sich packende Duelle mit vielen Toren und knappen Ergebnissen. Die Stimmung war außerordentlich gut, weil es den Jungs von TuS Koblenz gelang, bis ins Halbfinale vorzudringen. Naturgemäß werden die “Kowwelenzer“ immer von vielen Fans begleitet, die auch in Siershahn ihr Team nach Leibeskräften unterstützen. Doch auch sie konnten die Niederlage im ersten Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht verhindern, trotz großem Kampf unterlagen die Mannen vom Deutschen Eck mit 3:6. Im anderen Halbfinale gab es eine faustdicke Überraschung, als Eintracht Frankfurt gegen den Lokalrivalen Darmstadt 98 klar und verdient mit 0:4 unterging.

Eintracht Frankfurt sicherte sich den dritten Platz des Turniers, da der TuS Koblenz mit 4:3 besiegt wurde. Das große Finale – und der Höhepunkt des Turniers – fand zwischen Darmstadt 98 und dem 1. FC Kaiserslautern statt. In diesem Finale wurde spielerisch und taktisch alles geboten, was das Fußballerherz höherschlagen lässt. Eigentlich hätte dieses Spiel keinen Verlierer haben dürfen, so sehr wogte das Spiel hin und her. Letztendlich schafften es die Jungs vom Darmstadt 98, mit 2:1 zu gewinnen und den großen Siegerpokal mit nach Hause zu nehmen.

Die Veranstalter hatten für beide Turniertage der Siegerehrung einen würdigen Rahmen gegeben, ähnlich einem Champions-Finale – mit Lasershow, krachender Rockmusik und bengalischem Feuer. Es bleibt zu hoffen, dass sich auch 2023 die Elite der U11 und U13-Teams wieder in Siershahn trifft, um beim elften Sparda Cup-Turnier sich wieder von der besten Seite zu zeigen.


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Kinder & Jugend  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Futsal-Hallenkreismeisterschaft der C- bis E-Junioren im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Altenkirchen. Die beiden Erstplatzierten der Futsal-Hallenkreismeisterschaften 2023 der C- und D-Junioren nehmen an den Rheinlandmeisterschaften ...

B-Junioren des JFV Wolfstein sichern sich den Hallenkreismeistertitel 2023

Altenkirchen. In der Gruppe "Jeder gegen Jeden" war dies das einzige Spiel, das die Wölfe verloren. Neitersen trat mit drei ...

Comeback nach 21 Jahren bei den Eisbären: Thorsten Wörsdörfer wird Reifenscheidt-Nachfolger

Nentershausen. Nachdem der Trainer-Transfer am Wochenende finalisiert wurde, informierte der sportliche Leiter Patrick Reifenscheidt ...

Fußballkreis Westerwald/Sieg lädt zur Rückrundenbesprechung ein

Hattert. Auf der Tagesordnung am 24. Februar stehen Informationen des Fußballverbandes und des Fußballkreises, des Schiedsrichterobmanns ...

Viel vorgenommen, wenig realisiert: Erneute Niederlage für die Rockets

Limburg-Diez. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass die Piranhas den größeren Willen besaßen, denn sie gaben deutlich den Ton ...

Nachwuchs-Rennfahrer Enrico Förderer ist "heiß" auf die Saison 2023

Leuterod. Enrico Förderer aus Leuterod möchte den Sprung vom Kartsport in den Automobilsport schaffen. Seit dem sechsten ...

Weitere Artikel


Jugendbahnhof Bad Marienberg überzeugt mit tollem Angebot

Bad Marienberg. Wie die CDU in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg in einer Pressemeldung mitteilt, nahmen die Fraktionen ...

Energiekrise im Fokus: FWG Westerwald informiert sich über aktuelle Situation

Ransbach-Baumbach. Durchaus neugierig betraten die Teilnehmer des Firmenbesuchs das riesige Fabrikgebäude der Produktionsstätte ...

Wenn der Nikolaus mit seinem zweirädrigen "Rentier" durch Wahlrods Straßen zieht

Wahlrod. Mit entsprechender Weihnachtsmusik konnten so fast 40 Kinder den kleinen Nikolaus-Zug bestaunen, auch mancher Erwachsene ...

Rechten Stimmungsmachern die "Gelbe Hand" zeigen - Aufruf für Azubi-Preis

Region. "Ob auf der Baustelle, in der Gebäudereinigung oder im Blumengeschäft – Menschen unterschiedlicher Herkunft kommen ...

Unfallflucht nach Parkplatzrempler in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am Montag, dem 5. Dezember, parkte zwischen 15.15 Uhr und 15.40 Uhr ein dunkler Skoda Kodiaq mit Westerwälder-Kennzeichen ...

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Simmern und Neuhäusel

Simmern (WW). Am Montag, dem 5. Dezember, ereignete sich 11.50 Uhr auf der K 113, zwischen Simmern und Neuhäusel ein Verkehrsunfall. ...

Werbung