Werbung

Pressemitteilung vom 24.11.2022    

Gutes tun beim virtuellen Spendenlauf "Laufend gegen Gewalt" 2023

Vom 14. Februar bis zum 8. März 2023 findet eine Kilometerchallenge zugunsten der Frauenhäuser Koblenz, Mayen-Koblenz und Westerwald statt. Der nach Abzug der Kosten erzielte Erlös kommt den Frauenhäusern in unserer Region zugute. Anmeldungen im Portal sind bereits ab dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (englisch Orange Day genannt), möglich.

(Symbolbild)

Region. Es handelt sich um eine gemeinsame Aktion der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Lahn-Kreises, der Stadt Koblenz, des Westerwaldkreises und des Kreises Mayen-Koblenz in Kooperation mit dem Förderverein Frauenhaus Koblenz e.V. Schirmherrinnen dieser Aktion sind die genannten Gleichstellungsbeauftragten.

370 Teilnehmende konnte die erfolgreiche Aktion im Frühjahr 2022 zum Mitmachen begeistern. Auch dank einer privaten Spende wurde der Vorsitzenden des Fördervereins des Frauenhauses Koblenz, Nora Salvadori, stellvertretend für alle beteiligten Frauenhäuser ein Betrag in Höhe von 12.000 Euro überreicht.

Die Gleichstellungsbeauftragten sind sich einig: Mit dem virtuellen Spendenlauf können wir nicht nur erfolgreich auf das Thema Gleichstellung aufmerksam machen, sondern auch auf das Thema „Gewalt in engen sozialen Beziehungen“. Über die eingegangenen Spenden haben sich die Leiterinnen der Frauenhäuser sehr gefreut. Im Frauenhaus Mayen-Koblenz wurden die Gelder für das Ferienprogramm verwendet und ermöglichten schöne gemeinsame Stunden und Ausflüge. Zum Ausflugsprogramm gehörten der Geysir in Andernach sowie der Kölner Zoo.

Im Frauenhaus Westerwald konnte das Projekt „Gegen die Angst“- Nachsorge für Kinder bei häuslicher Gewalt sowie dessen Erweiterung durch das Projekt „Wilde Kinder - Zufluchtsort Natur“ gesichert werden. Die wichtige Aufgabe der Nachbetreuung von Kindern und Jugendlichen ist keine originäre Aufgabe des Frauenhauses. Die Projekte werden ausschließlich mit Spendengeldern finanziert. Für die Anschaffung eines Bälle Bades und anderer kleinerer Dinge für den lebenswerteren Aufenthalt im Frauenhaus sowie tolle Freizeitausflüge wurden die Spendengelder im Frauenhaus Koblenz verwendet.



Der Startschuss im Frühjahr 2023 fällt am 14. Februar, dem Tag der weltweiten Kampagne One Billion Rising (Eine Milliarde erhebt sich), die sich für das Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung einsetzt. Es können fleißig Kilometer gesammelt werden, egal, ob Spazierengehen, Walken oder Laufen, jeder Kilometer zählt! Natürlich ist es auch möglich, nur mit der Spende des Startgeldes die Aktion zu unterstützen. Es fehlt noch eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk? Warum nicht jemandem mit dem Startgeld als Geschenk eine Freude machen?

Ende der Aktion ist der 8. März, der Internationale Frauentag, ein wichtiger Tag für die Gleichstellung – im Arbeitsleben, in der Gesellschaft, vor dem Gesetz: Seit mehr als 100 Jahren machen Frauen am 8. März auf die Benachteiligung von Frauen aufmerksam.

Das Startgeld beträgt 15 Euro. Eine Anmeldung ist vom 25. November bis zum 8. März 2023 möglich. Der virtuelle Spendenlauf wird organisatorisch betreut von „Katjas Laufzeit“.
Anmeldung und Infos unter www.katjas-laufzeit.de oder 02689/9478851. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wichtige Investitionen im Westerwaldkreis möglich: Land fördert Klimaschutz in den Kommunen

Westerwaldkreis. Die Förderung soll unbürokratisch anhand eines Förderkatalogs für Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung ...

"Wendo"-Kurs in Hachenburg: Mädels lernten, sich zu behaupten

Hachenburg. Den Mädchen wurde zu Beginn gezeigt, wie wichtig die eigene Körperhaltung ist. Zum Beispiel, ob man Selbstbewusstsein ...

Ist die Kirchenorgel noch zeitgemäß? Ein Interview

Westerwaldkreis. Was im Laufe der Jahrhunderte gleich geblieben ist: Die Faszination, die von diesen hochkomplexen Klangkörpern ...

Adventszauber in Leuterod mit interaktiver Lesung für Kinder

Leuterod. "In diesem Jahr möchten wir unsere Besucher mit einer besonderen Veranstaltung auf die Vorweihnachtszeit einstimmen: ...

Stahlplatten nicht gesichert, Bremsscheiben gerissen - Sattelzug aus Osteuropa wurde stillgelegt

Deesen. Ein Blick in die Frachtunterlagen zeigte dem Kontrolleur, dass der Fahrer nahezu 24 Tonnen Stahlplatten geladen hatte, ...

Vollsperrungen wegen Drückjagden im Westerwald

Montabaur/Ransbach-Baumbach. Aufgrund einer revierübergreifenden Drückjagd der Rotwildhegegemeinschaft Montabaurer Höhe Nord ...

Weitere Artikel


Neue medizinische Führungsspitze: Stabwechsel in der Ärztlichen Direktion in Limburg

Limburg. Den beiden neuen Ärztlichen Direktoren sicherte der Vorsitzende des Verwaltungsrates, RA Erwin Reuhl die volle Unterstützung ...

Der Impfbus kommt wieder nach Montabaur

Montabaur. Mobile Teams des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) führen von 10 bis 17 Uhr sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch ...

Fußball-WM: Hunderte Jugendliche setzen starkes Zeichen für Menschenrechte

Bad Marienberg. Der stille Protest startete mit einer Schweigeminute kurz nach 14 Uhr – parallel zum WM-Spiel der deutschen ...

Neues Heilberufsgesetz pro Kinderschutz einstimmig im Landtag verabschiedet

Mainz. Mit einem gemeinsamen Antrag haben die Freie-Wähler-Fraktion und die Fraktionen der SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP ...

Christopher Köhler in Höhr-Grenzhausen: Jubiläumsprogramm "Sex, Drugs & Kartentricks"

Höhr-Grenzhausen. Diese Show ist definitiv nichts für schwache Nerven! Im hohen Tempo wechseln sich Tricks, Stunts und lustige ...

Werbung