Werbung

Nachricht vom 24.11.2022    

Gerettete Katzenbabys aus dem Flammeninferno von Rennerod wachsen und gedeihen

Von Wolfgang Rabsch

Gute Nachrichten sind von den vier überlebenden Katzenbabys zu vermelden, die den Großbrand in Rennerod glücklicherweise überlebt haben. Der WW-Kurier berichtete.

Gerettete Katzenbabys
(Foto: Wolfgang Rabsch)

Rennerod. Wie berichtet Nach Mitteilung der "Katzenmama", die selbstverständlich die Kitten bei sich aufgenommen hat, wachsen und gedeihen die Winzlinge bestens. Putzmunter spielen sie den ganzen Tag, und gehen ihrer Lieblingsbeschäftigung nach: Fressen und Schlafen. Wenn sie sich so weiterentwickeln, dann könnten sie in vier bis sechs Wochen vermittelt werden.

Die Babys befinden sich immer noch in Rennerod, wo sie fürsorglich und liebevoll umhegt und gepflegt werden. Wie im damaligen Artikel bereits mitgeteilt, können die Kitten in verschiedenen Chargen abgegeben werden: Alleine, zu zweit, zu dritt, oder alle Kätzchen zusammen.

Wer Interesse hat, kann gerne unter der folgenden Rufnummer Kontakt aufnehmen: 0157 31106690 (Wolfgang Rabsch)


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Gesundheitsfachberufe: Auszubildendenzahlen steigen dank Schulgeldfreiheit

Mainz/Region. "Am Geld darf eine Ausbildung nicht scheitern", betonte Lana Horstmann, arbeitsmarkt- und sozialpolitische ...

Machtvolle Kundgebung in Montabaur für Demokratie, Toleranz und Vielfalt

Montabaur. Auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur herrschte eine bemerkenswert friedliche, entspannte Stimmung, trotz ...

Klinikreform bilanziert/Teil 2: Für AK-Betriebsrätin auch "Schließung" nicht vom Tisch

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Alkoholisierter Fahranfänger kracht in Oberelbert in zwei Bäume - Ein Verletzter

Oberelbert. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 2.10 Uhr in der Stelzenbachstraße in Oberelbert. ...

Schwerer Verkehrsunfall bei Berzhahn: Feuerwehr befreit eingeklemmten Fahrzeugführer

Berzhahn. Gegen 2.35 Uhr wurden die alarmierten Einsatzkräfte zu einem gemeldeten Unfall auf der Kreisstraße 92 bei Berzhahn ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Weitere Artikel


Christopher Köhler in Höhr-Grenzhausen: Jubiläumsprogramm "Sex, Drugs & Kartentricks"

Höhr-Grenzhausen. Diese Show ist definitiv nichts für schwache Nerven! Im hohen Tempo wechseln sich Tricks, Stunts und lustige ...

Neues Heilberufsgesetz pro Kinderschutz einstimmig im Landtag verabschiedet

Mainz. Mit einem gemeinsamen Antrag haben die Freie-Wähler-Fraktion und die Fraktionen der SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP ...

Gutes tun beim virtuellen Spendenlauf "Laufend gegen Gewalt" 2023

Region. Es handelt sich um eine gemeinsame Aktion der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Lahn-Kreises, der Stadt Koblenz, ...

VG Montabaur: Experimentieren in der Alternativwerkstatt Natur-Umwelt-Technik

Montabaur. Die Technik Werkstatt wurde bereits 2015 im Rahmen der Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei" der Landesregierung ...

Freiwillige Feuerwehr Niederelbert feiert Richtfest

Niederelbert. Rund 2,5 Mio. Euro investiert die Verbandsgemeinde (VG) Montabaur in das Projekt. Hoch auf dem Baugerüst sprach ...

Fahrraddiebstahl in Montabaur - Besitzer gesucht

Montabaur. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Es wird vermutet, dass sich der Täter es in der näheren Umgebung von Montabaur ...

Werbung