Werbung

Pressemitteilung vom 24.11.2022    

Freiwillige Feuerwehr Niederelbert feiert Richtfest

Wenn der Rohbau fertig ist und der Dachstuhl steht, ist es Zeit für das Richtfest. Dieser Tradition folgend hat die Freiwillige Feuerwehr Niederelbert auf die Baustelle für ihr neues Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Das entsteht oberhalb der Ortslage an der L327 Richtung Montabaur-Horressen. Im nächsten Sommer soll das neue Gebäude bezugsfertig sein.

Richtfest für das neue Feuerwehrgerätehaus in Niederelbert. Oben auf dem Gerüst sprachen die Architektin Sonja Meffert und Wehrführer Simon Brömel den Richtspruch. (Foto: VG Montabaur)

Niederelbert. Rund 2,5 Mio. Euro investiert die Verbandsgemeinde (VG) Montabaur in das Projekt. Hoch auf dem Baugerüst sprach die Architektin Sonja Meffert den Richtspruch und ließ anschließend - ganz der Tradition folgend - ihr Glas zu Boden fallen. Dass dieses sofort zersprang, gilt als gutes Zeichen und soll den Feuerwehrleuten Glück bringen. Bei allem Engagement und der guten Ausbildung der Kameraden brauche es doch immer ein Quäntchen Glück, dass alles gut gehe, so Meffert. Das Gleiche gelte für eine Baustelle.

"Hier läuft es wirklich gut. Alle ziehen an einem Strang", lobte die Architektin, die das Gebäude entworfen hatte. Diesem Lob schloss sich Wehrführer Simon Brömel an. Er bedankte sich bei Bauleiter Manfred Wenzel vom Büro Meffert, den Baufirmen und Projektleiterin Petra Pöritzsch-Jonas von der VG-Verwaltung für die gute Zusammenarbeit.

Bauplatz war nicht leicht zu finden
Die Verbandsgemeinde Montabaur ist Trägerin der Baumaßnahme, denn die Freiwilligen Feuerwehren sind ihr zugeordnet. "Es hat viele Jahre gedauert bis der Neubau hier oben endlich begonnen werden konnte, viele Standorte im Dorf wurden geprüft und wieder verworfen. Dann war der Bauplatz endlich gefunden und die ganze Vorbereitung begann. Es war ein Wechselbad der Gefühle. Alle haben mitgezogen und ich bin echt stolz, hier Wehrführer zu sein", so das emotionale Statement von Wehrführer Brömel. Sein "tolle Mannschaft" hatte - passend zu den winterlichen Bedingungen - Glühwein für alle vorbereitet, dazu Currywurst und andere Leckereien. Zu den Gästen zählten neben Timo Mohr, Geschäftsführer beim Bauunternehmen Matzkeit, auch VG-Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich, die Fraktionsvorsitzenden im Verbandsgemeinderat sowie der Stellvertretende Wehrleiter Hans-Joachim Klimke.



Einzug im Juli 2023?
Bislang ist die Freiwillige Feuerwehr in Niederelbert im Rathaus untergebracht. Die Räumlichkeiten dort sind jedoch zu eng, die vorhandene Garage zu klein für die benötigten Feuerwehrfahrzeuge. So hat der VG-Rat beschlossen, einen Neubau am Ortsrand zu errichten, der verkehrstechnisch gut erschlossen ist. Die Bauarbeiten haben im Mai 2022 begonnen, nach dem derzeitigen Stand der Planungen können die Feuerwehrleute im Juli 2023 einziehen. Gebaut wird eine große Fahrzeughalle mit Stellplätzen für zwei große Fahrzeuge und einer kleinen Werkstatt darin. Im Hauptteil des Gebäudes werden die Umkleiden (mit Duschen und Toiletten) jeweils für Männer und Frauen und eigene Kabinen für die Jugendfeuerwehr untergebracht.

Im Kellergeschoss entstehen ein Schulungsraum, ein Raum für die Jugendfeuerwehr, Lagerräume und eine Teeküche. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach produziert den eigenen Strom, die restlichen Dachflächen werden begrünt. Der Rohbau ist fertig. Aktuell wird das Dach gedeckt und die Fenster eingesetzt. "Der Innenausbau soll möglichst noch in diesem Jahr beginnen", so die Projektleiterin Pöritzsch-Jonas. Sie geht derzeit davon aus, dass der Kostenrahmen von 2,5 Mio. Euro eingehalten werden kann. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wichtige Investitionen im Westerwaldkreis möglich: Land fördert Klimaschutz in den Kommunen

Westerwaldkreis. Die Förderung soll unbürokratisch anhand eines Förderkatalogs für Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung ...

"Wendo"-Kurs in Hachenburg: Mädels lernten, sich zu behaupten

Hachenburg. Den Mädchen wurde zu Beginn gezeigt, wie wichtig die eigene Körperhaltung ist. Zum Beispiel, ob man Selbstbewusstsein ...

Ist die Kirchenorgel noch zeitgemäß? Ein Interview

Westerwaldkreis. Was im Laufe der Jahrhunderte gleich geblieben ist: Die Faszination, die von diesen hochkomplexen Klangkörpern ...

Adventszauber in Leuterod mit interaktiver Lesung für Kinder

Leuterod. "In diesem Jahr möchten wir unsere Besucher mit einer besonderen Veranstaltung auf die Vorweihnachtszeit einstimmen: ...

Stahlplatten nicht gesichert, Bremsscheiben gerissen - Sattelzug aus Osteuropa wurde stillgelegt

Deesen. Ein Blick in die Frachtunterlagen zeigte dem Kontrolleur, dass der Fahrer nahezu 24 Tonnen Stahlplatten geladen hatte, ...

Vollsperrungen wegen Drückjagden im Westerwald

Montabaur/Ransbach-Baumbach. Aufgrund einer revierübergreifenden Drückjagd der Rotwildhegegemeinschaft Montabaurer Höhe Nord ...

Weitere Artikel


VG Montabaur: Experimentieren in der Alternativwerkstatt Natur-Umwelt-Technik

Montabaur. Die Technik Werkstatt wurde bereits 2015 im Rahmen der Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei" der Landesregierung ...

Christopher Köhler in Höhr-Grenzhausen: Jubiläumsprogramm "Sex, Drugs & Kartentricks"

Höhr-Grenzhausen. Diese Show ist definitiv nichts für schwache Nerven! Im hohen Tempo wechseln sich Tricks, Stunts und lustige ...

Fahrraddiebstahl in Montabaur - Besitzer gesucht

Montabaur. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Es wird vermutet, dass sich der Täter es in der näheren Umgebung von Montabaur ...

Gründe für Kerosinablass über dem Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Die CDU-Politikerin fragte zunächst nach dem Grund des Kerosinablasses und nach der Flughöhe, in der dies ...

Musikkirche: Adventskonzert in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Geleitet wird das Konzert von Dekanatskantor Jens Schawaller und unterstützt von einem Orchester. Das ...

Werbung