Werbung

Pressemitteilung vom 22.11.2022    

Krimidinner in Hachenburg: "Ruhe in Frieden, Sherlock"

"Ruhe in Frieden, Sherlock", so lautete der Titel des Krimidinners, welches am 14. November spontan im "JuZe Hachenburg" durchgeführt wurde. Lange hatten sich die Jugendlichen das gewünscht. Die Praktikantin Gina Spies setzte dies als Projektaktivität im Rahmen ihres Praktikums um.

Es wurde gerätselt und selbst hinters Licht geführt. (Foto: privat)

Hachenburg. Die Schauspieler hatten sich im Vorfeld viele Gedanken zu den Kostümen gemacht und tauchten mit viel Spaß aber auch einem Hauch Ernsthaftigkeit in ihre Rollen ein, als es heiß her ging bei der Frage: „Wer von uns ist der Mörder von Sherlock Holmes?“. Dabei kamen dunkle Geheimnisse ans Licht.

Kuriose Gespräche und lustige Situationen sorgten auch bei dem Kochteam für gute Laune. Dieses zauberte ein 3-Gänge-Menü, ganz dem britischen Königshaus würdig, und wohnte anschließend als Publikum dem bunten Geschehen bei. In verschiedenen Runden wurde hitzig über seltsame Hinweise diskutiert und jeder Einzelne galt als verdächtig – bis zum Schluss, als jeder auf den für ihn oder die schuldige Person deuten sollte.



Für die einen überraschend, für die anderen von Beginn an scheinbar klar - bei der Auflösung waren am Ende doch alle verwundert. Unzweifelhaft aber war: Es hat allen so viel Spaß gemacht, dass dies ganz sicher nicht das letzte Krimidinner im „JuZe Hachenburg“ gewesen sein wird. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verdächtiges Fahrrad in Luckenbach: Polizei sucht Eigentümer

Luckenbach. Gegen 16.30 Uhr am Freitag begegnete eine Streife in Luckenbach einem Mann, der kurz zuvor nach einer Kontrolle ...

Nächtlicher Wohnhausbrand in Arzbach: 71-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert

Arzbach. Gegen 23.06 Uhr wurde die Polizeidirektion Montabaur über den Brand informiert. Die schnell vor Ort eintreffenden ...

Bedarfsplanung muss reformiert werden: 123 Bewerbungen auf 9,5 psychotherapeutische Sitze

Mainz. Das Interesse ist riesig, der Bedarf der Patienten auch. Die derzeitige Bedarfsplanung lässt aber aktuell nicht mehr ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

ADG verleiht Förderpreise 2024 an sieben junge Talente und unterstützt Lehrerprojekt

Montabaur. Es ist eine langjährige Tradition der ADG, einmal im Jahr besonders talentierte Schüler der Heinrich-Roth-Realschule ...

B 255 bei Heiligenroth: Kleinwagen flitzt zu schnell in Ausfahrt und überschlägt sich

Heiligenroth. Der ortsunkundige Fahrer war aus Richtung Rennerod kommend in Richtung A 3, Köln unterwegs, als er die Kontrolle ...

Weitere Artikel


Gemeinnützige Arbeit für Asylbewerber in und um Hachenburg

Hachenburg. Im Rahmen der Wiederaufforstung von Kahlflächen bringen Asylbewerber derzeit beispielsweise den erforderlichen ...

Markt der Möglichkeiten, Auszubildenen-Taxi und alte Westerwälder Tracht neu interpretiert

Westerwaldkreis. Auch hier standen die Fragen: Was bewegt die Westerwälderinnen und Westerwälder? Welche Projekte kann man ...

Chancen durch Klimaschutz - VG Hachenburg begrüßt neuen Nachhaltigkeitskoordinator

Hachenburg. Der regionale Klimaschutz stellt schon seit vielen Jahren einen Schwerpunkt in der Verwaltung der Verbandsgemeinde ...

Nächste Bauphase auf der B 414 zwischen Ingelbach und der K 21 Marienstatt startet

Ingelbach. Das bedeutet, dass zusätzlich zur bisherigen Vollsperrung ab Bahnhof Ingelbach, der Bereich Müschenbach bis K ...

Wie steht es um die Erweiterung der Kläranlage Mudenbach?

Mudenbach. Die in der kommenden Sitzung des Werksauschusses am Dienstag (22. November) anstehende Entscheidung, die Zusammenlegung ...

Auszeichnung für Wohnbereiche des Ignatius-Lötschert-Hauses in Horbach

Horbach. Der kurz "Böhm-Modell" genannte Ansatz bedingt eine besondere Schulung der Pflegekräfte und ist mit einem hohen ...

Werbung