Werbung

Pressemitteilung vom 21.11.2022    

Eishockey: Rockets siegen in Rostock

Am Freitag (18. November) waren die Spieler der EG Diez-Limburg zu Gast in Rostock. Die Gäste starteten angriffslustig und so musste bereits nach zehn Sekunden der Goalie der Rostocker, Oto Jeschke, eingreifen. Die Piranhas wirkten sichtlich überrumpelt und fanden zunächst nicht ins Spiel.

(Foto: Steven Richter)

Limburg-Diez/Rostock. Nach 80 Sekunden hatten die Rockets bereits vier gefährliche Torschüsse auf dem Konto. Erst nach etwas über zwei Minuten gab es dann von den Piranhas das erste Lebenszeichen. Den Torschuss konnte Steffen allerdings mühelos abwehren. In der 5. Minute mussten die Rockets-Fans dann die Luft anhalten, denn Rostock fuhr zu dritt einen Konter auf das Tor von Tommi Steffen. Lorenzo Valenti als letzter Verteidiger, machte sich so lang er nur konnte und verhinderte so einen eventuellen Treffer der Rostocker.

Die Rockets waren deutlich aktiver und als Nolan Renke wegen Hakens auf die Bank musste, war das, was folgen sollte, eine Lektion in Sachen Powerplay. Zunächst verteidigte Rostock stark, aber Egils Kalns nutze das Überzahlspiel und schoss durch die Abwehr der Piranhas am Goalie vorbei zum 1:0. Direkt im Anschluss musste Mark Ledlin wegen Stockschlags auf die Bank und Fedor Kolupaylo konnte einen Rebound in die Maschen hämmern. Oto Jeschke kam trotz eines Hechtsprungs nicht mehr an die Scheibe. Kurz darauf folgte erneut eine Strafe gegen Rostock. Döring musste wegen eines Stockchecks in die Box. Wieder war Egils Kalns zur Stelle und konnte mit einem Schuss von der blauen Linie Oto Jeschke erneut überwinden. Nach einer unübersichtlichen Situation ging es in der Ecke auf Seiten der Rockets heiß her. Fedor Kolupalyo und der Rostocker Jacques Becker lieferten sich einen harten Kampf. Fedor Kolupaylo musste fünf Minuten in die Box, Becker erhielt 2 + 5 Minuten und eine Spieldauerstrafe und musste das Eis verlassen.

Das darauffolgende Powerplay lief für Diez-Limburg zunächst durchwachsen. Rostock machte es diesmal geschickter und konnte erfolgreich verteidigen sowie einige gute Aktionen aufs Tor der Raketen fahren. Diese vermeintliche Schwächephase war nicht von langer Dauer, denn Niko Lehtonen konnte auf Zuspiel von Lauris Bajaruns den Puck halbhoch in die linke Ecke bringen.
Im zweiten Abschnitt entstand ein ausgeglichenes Spiel, in dem die beiden Goalies ihr Können präsentieren durften. Steffen und Jeschke fischten den ein oder anderen hundertprozentigen heraus. Alles in allem aber zeigten sich die Gäste von der Lahn diszipliniert und verteidigten effektiv. Für alles Weitere wartete im Kasten ein immer wieder ganz starker Tommi Steffen auf die schwarze Hartgummischeibe.

Drei Minuten vor Ende konnte Keegan Dansereau die Rostocker zum ersten Mal jubeln lassen. Ein präziser und strammer Schuss ging unter dem linken Schoner von Steffen durch. Im letzten Abschnitt startete Rostock mutig und Barry Matthew zog aus wenigen Metern einfach mal ab. Die Scheibe rutschte Tommi Steffen durch die Hosenträger und somit stand es nur noch 4:2 aus Sicht der Rockets. Die Rostocker waren nun hellwach, motiviert und witterten ihre Chance, das Spiel im letzten Drittel drehen zu können.



Hier eine gute Aktion, da ein Pfostentreffer. Die Rockets waren unter Dauerbeschuss. Ein guter Konter über Kardas, dessen Abpraller sich Niko Lehtonen schnappte, ließ die Rockets erneut jubeln. Das 5:2 konnte man jedoch nur kurz genießen, denn Rostock war unbeeindruckt von dem Gegentreffer und startete nach dem Bully erneut einen Angriff auf das Tor von Diez-Limburg. Dante Hahn durchquerte mit wenig Mühe die Abwehr der Rockets und konnte den Puck im letzten Moment an Tommi Steffen vorbei ins Tor zum 3:5 schieben. Rostock wollte unbedingt den Ausgleich und erzeugte weiter Druck. Diez-Limburg konnte nur noch selten für Entlastung sorgen.

Als ausgerechnet in dieser Phase Egils Kalns auch noch auf die Bank musste, konnten die Rockets zum zweiten Mal in dieser Saison ein Tor in Unterzahl schießen. Lauris Bajaruns war es, der kurz nach der blauen Linie aus dem Handgelenk einen Schuss abfeuerte und ins Tor der gerade so stark spielenden Rostocker zum 6:3 traf. Die Piranhas gaben sich dennoch nicht auf. Die Geschwindigkeit in der Partie nahm allerdings nach und nach ab, denn diese kostete beide Teams viel Kraft. Den Abschluss machte Fedor Kolupaylo mit einem sehenswerten Treffer zum 7:4 Endstand.

Die Rockets waren an jenem Abend sehr effektiv und konnten auch mit nur vier Verteidigern die 3 Punkte einfahren. Die EGDL sichert sich somit weiterhin Tabellenplatz 8 und baut den Vorsprung zu Herford auf 9 Punkte aus. Rostock hingegen verweilt weiter auf dem vorletzten Platz.

„Im ersten Drittel haben wir gut angefangen. Unser Powerplay war sehr effektiv und es stand recht schnell 3:0. Wenn man aus dem ersten Abschnitt mit 4:0 herausgeht, sollten die 3 Punkte eigentlich sicher sein, leider haben wir nochmal nachgelassen. Insgesamt haben wir aber ein gutes Spiel gezeigt und die 3 Punkte mitgenommen“, so der Trainer der Rockets, Andrej Teljukin.

Aussicht:
Am Sonntag, 20. November, ab 18 Uhr empfangen die Rockets die Trappers aus Tilburg. Die Niederländer wirken zurzeit etwas angeschlagen, gelten aber dennoch als der klare Favorit in dieser Partie. Die EG Diez-Limburg muss Sonntag auf Fedor Kolupaylo verzichten. Dieser muss nach seiner dritten 5er-Strafe für ein Spiel aussetzen.

Tore:
1:0 Kalns (06:42) PP1
2:0 Kolupaylo (07:55) PP1
3:0 Kalns (08:28) PP1
4:0 Lehtonen (19:29)
4:1 Dansereau (36:06)
4:2 Barry (40:29)
5:2 Lehtonen (46:35)
5:3 Hahn (47:02)
6:3 Bajaruns (50:40)
7:3 Kolupaylo (58:58)

Strafen: REC: 50 /// DLI: 15

Zuschauer: 758

(PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mogendorf: Alkoholisierter Fahrer hatte Schwierigkeiten beim Einparken

Mogendorf. Nach Sichtung dieses Parkvorgangs wurde der Fahrzeugführer durch eine Streife der Polizeiinspektion Montabaur ...

Die "Clemens Willmenrod Kochshow" im Stöffelpark begeisterte kulinarisch und musikalisch

Enspel. Uwe Steiniger schlüpft fast 1:1, oder wie ein Zwillingsbruder, in die Rolle von Clemens Willmenrod. Heute laufen ...

Westerburg: Fahrzeug kracht durch die Hecke, der Fahrer ist flüchtig und Zeugen werden gesucht

Westerburg. Das Fahrzeug kam in der Folge inmitten eines stark bewachsenen Abhangs zum Stillstand, welcher an einen Parkplatz ...

Gehlert: Offenbar betrunkener begeht Verkehrsunfallflucht

Gehlert. Der flüchtige Autofahrer konnte im Rahmen der ersten Ermittlungen festgestellt werden. Vermutlich war der Fahrer ...

Unter Drogeneinfluss? 19-Jähriger bei Verkehrsunfall bei Hachenburg schwer verletzt

Hachenburg. Wie die Polizei vom Unfallhergang berichtet, war der in den Unfall verwickelte Autofahrer in Richtung Stadtmitte ...

Wohnwagen auf der "Klingelwiese" in Maxsain brennt komplett aus

Maxsain. Wie die Polizei Montabaur mitteilt, ging die Alarmmeldung gegen 19 Uhr ein. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein ...

Weitere Artikel


Debatte um den Ausbau der B 49 zwischen Montabaur und Neuhäusel geht in die nächste Runde

Montabaur. Die Landesregierung bekräftigte damals die Planungen zum Ausbau der B 49 und ging etwas näher auf die einzelnen ...

Das Auto fit für den Winter machen - Checkliste von Versicherung bis Frostschutz

Region. Von Oktober bis Ostern, so lautet eine Faustregel für Winterreifen. In diesem Jahr waren die Temperaturen im Oktober ...

Einbruch in Einfamilienhaus in Nomborn

Nomborn. Die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht anwesend. Aus dem Wohnhaus wurden diverse Wertgegenstände entwendet. ...

Illegale Müllentsorgung entlang der B 255 - Gemarkung Boden und Niederahr

Boden/Niederahr. Der Abfall wurde vermutlich über die Leitplanke in die angrenzende Grünfläche geworfen. Mögliche Zeugen ...

Souveräner 3:0 Sieg der Westerwald Volley im Rheinlandderby gegen den TV Feldkirchen

Ransbach-Baumbach. „Das hatten wir so nicht erwartet. Wir hatten mit erheblicher Gegenwehr gerechnet“, wunderte sich der ...

Aktualisiert: Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der B 49

Koblenz/Neuhäusel. Ein Fahrzeug übersah die vor ihm bremsenden Fahrzeuge und fuhr auf das vor ihm fahrende Fahrzeug auf. ...

Werbung