Werbung

Pressemitteilung vom 21.11.2022    

Zahlreiche Besucher informierten sich auf der Gesundheitsmesse Rennerod

Die letzte Gesundheitsmesse in Rennerod liegt viele Jahre zurück, in diesem Jahr nahm der Kulturkreis Hoher Westerwald unter Leitung von Cyrus Nurischad die Organisation einer Neuauflage der Veranstaltung in die Hand. Das Motto "Gesund im Westerwald" wurde mit viel Leben gefüllt.

In der Westerwaldhalle stellten viele Gesundheitsexperten aus. (Fotos: H.-G. Hamich/Stadt Rennerod)

Rennerod. Bei der Gesundheitsmesse am Sonntag (20. November) waren zahlreiche Aussteller aus vielfältigsten Bereichen rund um das Thema Gesundheit, das heißt, Apotheken, Betreuungsdienste, Heilpraktiker und Therapeuten, Fussorthopädie, Reisen, DRK, Gesundheitsberatungen sowie alle artverwandten Bereiche bis hin zu Ernährungsexperten vertreten. Die große Westerwaldhalle war bis auf den letzten Ausstellerplatz ausgebucht, selbst im Foyer, im Bereich der Treppenaufgänge und vor der Halle konnten die Besucher sich informieren, konnten Fragen bei den fach- und sachkundigen Ausstellern klären, konnten sich vielfältigste Tipps und Ratschläge holen und viele Gesundheitsprodukte vor Ort erwerben, oft sogar mit Messerabatt.

Wie Cyrus Nurischad erklärt, war er trotz seiner erwartungsvollen Grundeinstellung überaus erstaunt, wie stark das Interesse der zahlreichen Besucher war. Die über den ganzen Sonntag verteilten Fach- und Sachvorträge unter anderem zu Themen wie Akupunktur, Zumba, Yoga und Wirbelsäulen-Gymnastik waren ebenso stark besucht wie die abwechslungsreichen, stündlichen Kochshows in der Haupthalle. Auch aus den Reihen der Aussteller seien ausschließlich positive Kommentare gekommen, sowohl zur grundsätzlichen Organisation wie auch zur Besucherfrequenz. Thomas Plamper als Inhaber der Amtsapotheke habe stellvertretend für alle Aussteller angemerkt, dass er zwar mit hohem Andrang gerechnet habe, aber die Besucherzahlen weit über seine Vorstellungen hinausgingen.



Der Veranstalter zählte nach seinen Angaben mehr als 2.500 Besucher von Nah und Fern, neben den Fahrzeugen aus dem Westerwaldkreis fanden sich auf dem Parkplatz der Halle auch Nummernschilder aus den Kreisen Altenkirchen, Dillenburg/Herborn, Wetzlar, Limburg, Gießen, Koblenz und Siegen. Für viele Familien und Sportbegeisterte war zudem die im kleinen Saal der Westerwaldhalle aufgebaute Kunsteisbahn eine willkommene Attraktion, bei der man sich Laufschuhe ausleihen und den Eislauf-Spaß am Messe-Sonntag kostenlos genießen konnte.

"Die enorm positiven Reaktionen von Publikum und Ausstellern zeigten eindrücklich, wie sehr sich Rennerod durch die Arbeit des Kulturkreises mit dieser Messe als Gesundheits-Mittelpunkt des Hohen Westerwaldes etablieren konnte. Eine Messe, die auf breiter Basis viele relevante Aspekte rund um die Gesundheit in den Fokus stellte und vollumfänglich überzeugen konnte", resümiert der Veranstalter. (PM)


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Leckere scharfe Genüsse beim Currywurst-Festival in Neuwied

Neuwied. Verschiedene Wurstsorten, die mit vielen klassischen und neu kreierten Soßen kombiniert werden können, bieten Genuss ...

IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing in das DIHK-Präsidium gewählt

Koblenz. Die Vorstandsvorsitzende der EWM AG in Mündersbach/Westerwald, neben einem Technologie- auch ein Wissenszentrum ...

Schlechtes Halbjahreszeugnis? Der Kinderschutzbund berät und unterstützt

Höhr-Grenzhausen. Bei vielen Kindern und Jugendlichen ist der Druck damit besonders hoch. Hinzu kommt: Die Coronapandemie ...

Bad Marienberg: Bewerbungsfrist für Zukunftstag läuft

Bad Marienberg. Schülerinnen und Schüler ab dem 16. Lebensjahr können daran teilnehmen, um zum einen Berufe kennenzulernen, ...

Tarifrunde Deutsche Post AG: ver.di ruft zu Streik auf

Region. Mit Dienstbeginn werden heute (27. Januar) die Zusteller der Deutschen Post AG in ganz Rheinland-Pfalz zum Warnstreik ...

Großzügige Spende für Hospiz St. Thomas in Dernbach

Dernbach. Die Ortsgemeinde Ebernhahn kann auf eine lange Tradition im Bereich der Chormusik zurückblicken und ist weit über ...

Weitere Artikel


Kreisstraße zwischen Leuterod und Moschheim wird für einige Stunden gesperrt

Leuterod. Nach Angaben der Kreisverwaltung wird die Kreisstraße 144 zwischen Leuterod (Malbergstraße) und Moschhheim (Bahnhofstraße) ...

Weihnachtszauber auf dem Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Mit dem Weihnachtszauber am Samstag, 3. Dezember, von 14 bis 22 Uhr, wird es auf dem Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen ...

Tischtennis: Grenzau will im Heimspiel gegen Mühlhausen punkten

Höhr-Grenzhausen. Dramatisch, packend, mitreißend: Die letzten Partien der Westerwälder – egal ob in der Tischtennis-Bundesliga ...

Neuhäusel: 84-jähriger Autofahrer kam von der Fahrbahn an

Neuhäusel. Der 84-jährige Autofahrer war am Sonntag (20. November) gegen 18.50 Uhr auf der B 49 aus Fahrtrichtung Montabaur ...

Bülent Ceylan verwandelte die Stadthalle in Ransbach-Baumbach in ein Tollhaus

Ransbach-Baumbach. Bülent Ceylan gehört in Zwischenzeit zu den beliebtesten und erfolgreichsten Comedians in Deutschland. ...

Fünftes Westerwälder Opernwerk in Wissen – Das Publikum war wieder begeistert

Wissen. Sigrid Rosenberg-Schumacher und Heinrich-Günter Schumacher haben es wieder einmal geschafft, die Oper nach Wissen ...

Werbung