Werbung

Nachricht vom 20.11.2022    

Fünftes Westerwälder Opernwerk in Wissen – Das Publikum war wieder begeistert

Von Klaus Köhnen

Am Samstag (19. November) fand zum fünften Mal das Westerwälder Opernwerk im Kulturwerk in Wissen statt. Junge Gesangstalente boten dem Publikum ein besonderes Kulturerlebnis. Das Kulturwerk Wissen wird immer mehr zum "Kulturtempel" in der Region. Die Verantwortlichen bieten für jeden ein passendes Event.

Fünf hervorragende Sängerinnen und Sänger begeisterten die Besucher. (Bilder: kkö)

Wissen. Sigrid Rosenberg-Schumacher und Heinrich-Günter Schumacher haben es wieder einmal geschafft, die Oper nach Wissen zu holen, nämlich mit dem Angebot des fünften Westerwälder Opernwerks. Nach wie vor haben sie es sich zum Ziel gesetzt, dem Nachwuchs im Bereich des klassischen Gesangs eine Bühne zu bieten. Den Opernliebhabern der Region soll, abseits der großen Opernhäuser, ein Abend der besonderen Art geboten werden. „Die Oper ist als Musik des Volkes geboren worden und durch eine Laune des Schicksals ist sie zur Elitemusik geworden“, sagte bereits Andrea Bocelli. Die Schumachers ergänzen: „Das versuchen wir wieder umzukehren.“

Und wo könnte die Oper besser an den Mann und die Frau gebracht werden als im Wissener Kulturwerk, das sich im Herzen Wissens befindet und immer wieder besondere Veranstaltungen bietet?

Fünf hochkarätige Sängerinnen und Sänger

In diesem Jahr standen fünf Sängerinnen und Sänger auf der Bühne. Florentine Schumacher (Sopran), Maria Melts (Mezzosopran), Nela Rötzel (Sopran), Jonathan Macker (Bass Bariton) und Jaesung Kim (Tenor) begeisterten gemeinsam das Publikum mit ihren Darbietungen. Alle Sängerinnen und Sänger sind Studenten oder Absolventen namhafter Institutionen und konnten in ihrer jungen Karriere schon intensive Bühnenerfahrung sammeln. Musikalisch begleitet wurden sie von Hedayet Jonas Djeddikar (Pianist) und Florian Briegel (Kompositionsstudent und Pianist). Alle Mitwirkenden konnten bereits Erfahrungen an großen Bühnen sammeln. Die Moderation hatte Stefanie Krahnenfeld übernommen. Professor Krahnenfeld verzichtete auf ein Honorar. Sie bat um eine Spende an den Förderverein der Musikhochschule Mannheim, diese wird entsprechend ausfallen, so Sigrid Rosenberg-Schumacher. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Trockengelegt: Dem Wiesensee ging beim Abfischen das Wasser aus

Stahlhofen. Das Ablassen des Wassers aus dem Wiesensee wurde seitens der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord angeordnet, ...

Kostümspaß zu Karneval - aber sicher? Kein Problem mit diesen Tipps!

Region. Grundsätzlich sollte man bei allen Karnevalsartikeln die Warnhinweise ernst nehmen. Kostüme und Accessoires sollten ...

Hachenburg: Mit 1,85 Promille etwas "unorthodox" gefahren

Hachenbrug. Es war 2.10 Uhr in der Nacht, als Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg in der Saynstraße der Stadt einen Fahrzeugführer ...

Austausch über Situation im ärztlichen Bereitschaftsdienst - was muss passieren?

Region. Die Zuständigkeit hierzu obliege der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) im Rahmen ihrer Selbstverwaltung. Die Situation ...

Caritas unterstützt Menschen in der Energiekrise

Westerwaldkreis. Die Vergabe des Geldes erfolgt über die Strukturen der Caritas im Bistum Limburg. Auch der Caritasverband ...

"Een jecke Blutspend - Wenn net jitz, wann dann!?‘" - Blutspenden über Karneval

Selters/Weidenhahn. Leider verlassen sich 97 Prozent der deutschen Bevölkerung auf die nur drei Prozent der Mitbürger, die ...

Weitere Artikel


Bülent Ceylan verwandelte die Stadthalle in Ransbach-Baumbach in ein Tollhaus

Ransbach-Baumbach. Bülent Ceylan gehört in Zwischenzeit zu den beliebtesten und erfolgreichsten Comedians in Deutschland. ...

Neuhäusel: 84-jähriger Autofahrer kam von der Fahrbahn an

Neuhäusel. Der 84-jährige Autofahrer war am Sonntag (20. November) gegen 18.50 Uhr auf der B 49 aus Fahrtrichtung Montabaur ...

Zahlreiche Besucher informierten sich auf der Gesundheitsmesse Rennerod

Rennerod. Bei der Gesundheitsmesse am Sonntag (20. November) waren zahlreiche Aussteller aus vielfältigsten Bereichen rund ...

Erwin Rüddel fordert Konsequenzen für Klima-Extremisten

Region. "Wir haben es nicht nur mit Leuten zu tun, die durch ihre Blockaden auf den Straßen Menschenleben in Gefahr bringen ...

Folk & Fools präsentierte in Montabaur erstmals den Nachbarn Österreich

Montabaur. Auch personell wird die Decke für den Veranstalter immer dünner, daher erging von Organisator Uli Schmidt der ...

CDU-Impulse: "Kaltes Wasser in unseren Hallenbädern?"

Region. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel konnte für die Gesprächsrunde u.a. die Werkleiter von Montabaur, Andreas ...

Werbung