Werbung

Nachricht vom 18.11.2022    

„Art & Dinner“: Kunst und Vier-Gang Menü in Bendorf genießen

Nach einem Begrüßungsgetränk mit dem expressiven Künstler Marco Skura serviert Ihnen das Scheunen-Team ein köstliches Vier-Gangmenü (wahlweise mit vegetarischem Hauptgang) mit ausgewählten Zutaten, die zusammen eine perfekte Verschmelzung von lokalen und internationalen Geschmacksrichtungen ergeben.

Foto: Veranstalter

Bendorf. Art & Dinner bedeutet gutes Essen, etwas Neues aus der Kunstwelt zu erfahren und gemeinsam mit Ihrer Familie, Freunden oder Geschäftspartnern einen kurzweiligen Abend zu genießen. Der Künstler nutzt eine außergewöhnliche Technik, die ihm erlaubt, eine einzigartige Dynamik, ein ausdruckstarkes Farbenspiel sowie eine unglaubliche Tiefe in seine Werke zu integrieren. „Jedes Gemälde hat sein eigenes Ich. Jeder, der meine Werke betrachtet, wird innehalten und sich seinen Gefühlen, Gedanken und Fantasien hingeben“.

Marco Skura kam durch eine Erkrankung in die Psychiatrie, wo er Trauma bedingt mit dem Totenreich Hades in Kontakt kam. Durch das Malen konnte er seine Krankheit kanalisieren und nach zwölf Wochen wurde er wesentlich stabiler entlassen. Die Kunst ist existenziell wichtig für ihn, damit er nicht wieder von den Wahnvorstellungen eingenommen wird. Man kann sagen, dass Kunst erschaffen, für ihn so wichtig ist wie die Luft zum Atmen.

Es erwartet Sie spannende Hintergrund Erfahrungen aus dem Leben des Künstlers, wie es zu dieser Erkrankung kam und wie er es aufgrund der Kunst geschafft hat wieder teilweise am Leben teilzunehmen. „Meine Werke verbinden die Gegensätze von Dynamik und Ruhe. In meiner Kunst entstehen expressive und abstrakte Werke, die uns in eine geheimnisumwobene vergangene Zeit der griechischen Mythologie katapultiert, wo wissenschaftliche Erklärungen nicht mehr weiterkommen!“



Seine Werke wurden bereits erfolgreich in mehreren deutschen Großstädten und Messen vorgestellt und auch das internationale Publikum zeigt bereits reges Interesse an seiner Kunst.

Erstmals ist seine außergewöhnliche Kunst nun auch in unserer Region zu sehen! Ihr Ticket für diesen großartigen Abend können Sie für 44,90 Euro lösen (inkl. Tischwein). Da die Plätze erfahrungsgemäß sehr begehrt sind, reservieren Sie bitte frühzeitig Ihren Tisch für diesen kurzweiligen und interessanten Abend am 26. November, ab 18 Uhr in der Sayner Scheune, Koblenz-Olper-Straße 165, 56170 Bendorf-Sayn. Reservierungen bitte telefonisch unter 02622–9062018.

Der Künstler selbst steht an diesem Abend für Ihre persönlichen Fragen gerne zur Verfügung. Weitere Information unter sayner-scheune.de.


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Anzeige


Sommerfest mit "Tag der offenen Tür" in der Tagespflege und im Seniorenwohnen "Uhrturm" in Dierdorf

Dierdorf. Bei sonnigem Wetter kamen viele interessierte Besucher, um die moderne Anlage, eine Musterwohnung und die Räumlichkeiten ...

EAM-Stiftung: Noch bis zum 30. Juni um Fördermittel bewerben

Region. Endspurt bei der Bewerbung um finanzielle Unterstützung: Noch bis zum 30. Juni können sich gemeinnützige Vereine ...

Hotel Glockenspitze in Altenkirchen unter den besten Tagungshotels in Deutschland

Altenkirchen/Region. Zu den Aufnahme- und Bewertungskriterien gehören unter anderem die Beschaffenheit und Lage der Tagungsräume, ...

Qualität siegt: Hüsch´s Landkost wird mit Landesehrenpreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Rosenheim. Besucher hatten am verkaufsoffenen Sonntag in Mainz die Möglichkeit Brot zu verkosten, die Nationalmannschaft ...

Per App Produkte "Made in Westerwald" kaufen: Familie Mathis ermöglicht den Einkauf mit App nun auch in Ewighausen

Ewighausen. Nach dem erfolgreichen Start des ersten digitalen Hofladens in Weidenhahn geht die Familie Mathis damit nächsten ...

Team der Westerwald-Brauerei Hachenburg erkundet Biernation Belgien

Hachenburg/Brüssel. Für das Team der Hachenburger Brau-Technik ist es nicht ungewöhnlich, bereits am frühen Morgen durchs ...

Weitere Artikel


Maxsain: Verkehrsunfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Maxsain. Der 42 Jahre Fahrer war mit seinem Auto auf der Landesstraße 304 zwischen Freilingen und Maxsain in Richtung Selters ...

Hohenloher Figurentheater führte in Herschbach "Faust“ auf

Herschbach. Seit 1974 präsentieren Johanna und Harald Sperlich unterschiedliche Produktionen für Kinder und Erwachsene – ...

Naturgenuss-Veranstaltungsreihe "Advent auf den Höfen" ist gestartet

Sankt Katharinen-Hargarten. Dorothea Schmitz und ihr Mann führen den Betrieb in der nun schon fünften Generation. Schottische ...

Sechste Folge der "Wir Westerwälder" Videoserie stellt den "Backfreund" vor

Westerwaldkreis. Zu Fuße des weit sichtbaren Industriedenkmals "Grube Georg" an der A3 werden hier seit 16 Jahren Backwaren ...

46.000 Eisenbahnschwellen erneuert: Sanierung der Holzbachtalbahn bei Marienrachdorf so gut wie abgeschlossen

Marienrachdorf. „Heute ist ein guter Tag für die gesamte Region. Mit dem Austausch der letzten von insgesamt 46.000 erneuerten ...

Polizei Westerburg berät aktiv in Ortsgemeinden zum Thema Einbruch- und Diebstahlschutz

Westerburg. Bei dieser Präventionsmaßnahme ging es darum, den Wohnungsinhabern vor Ort wichtige praktische Verhaltenshinweise ...

Werbung