Werbung

Nachricht vom 15.11.2022    

VOR-TOUR der Hoffnung e.V. hat neuen Vorstand

Bernhard Sommer, seit einigen Jahren aktiver VOR-TOUR-Mitradler und Unterstützer, wurde am 25. Oktober im Rahmen der Jahreshauptversammlung der VOR-TOUR der Hoffnung e.V. als neuer Vorsitzender für die kommenden fünf Jahre gewählt. Jürgen Grünwald wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Von links nach rechts: Grit Zimmermann, Volker Gelhard, Wolfgang Schmidgen, Andreas Krake, Dieter Saueressig, Bernhard Sommer, Anja Wendling, Jürgen Grünwald, Hans-Josef Bracht, Ralf Pörtner, Johnny Klein, Gerhard Grün, Alexander Paganetti, Klaus-Peter Fries, Klaus Bracht. Es fehlen Laura Lahm, Oswald Haese, Volker Jungbluth, Edgar Steinborn und Kurt Werheit. Foto: privat

Waldbreitbach. Die VOR-TOUR der Hoffnung rollt mit rund einhundertzwanzig Radfahrern für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder und sammelt Spendengelder ein, die eins zu eins den hilfsbedürftigen Organisationen zukommen.

Unterstützt wird Sommer durch Hans-Josef Bracht als 2. Vorsitzenden, da auch Raimund Wittlich nach vielen Jahren im Vorstand diese Funktion nicht mehr ausfüllen wird. Hans-Josef Bracht lernte die VOR-TOUR der Hoffnung bei ihrem Stopp 2010 in Simmern, Rhein-Hunsrück-Kreis, kennen und unterstützt seitdem aktiv die gemeinnützigen Ziele des Vereins.

Während Grit Zimmermann und Andreas Krake für das Amt der Kassierer im Verein wieder bestätigt wurden, galt es, für die Funktion des Sportlichen Leiters ebenfalls eine Nachfolge zu wählen: Eddi Eisenmann, der viele Jahre die VOR-TOUR der Hoffnung zuverlässig und punktgenau sportlich geführt hat, wird nun abgelöst durch Kurt Werheit. Die Funktion der Schriftführerin, inklusive Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, übernimmt Anja Wendling, ebenfalls seit 2009 aktive Mitradlerin und Unterstützerin der VOR-TOUR der Hoffnung.

Ein weiteres wichtiges Organ des neuen Vorstandes sind die elf Beisitzer, die im Schwerpunkt aus den verschiedenen Kümmerer-Regionen aus Rheinland-Pfalz kommen. Sie übernehmen unter anderem die Funktionen der Streckenorganisation/Verbindung Polizei (Ralf Pörtner), Organisation/Projekte (Edgar Steinborn), Tour Moderation (Laura Lahm) sowie die wichtige Funktion der Aktivitäten und der Spendengenerierung in den verschiedenen Regionen in Rheinland-Pfalz: Volker Jungbluth (Region Andernach), Klaus Bracht (Region Eifel), Volker Gelhard (Region Koblenz), Klaus-Peter Fries (Region Neuwied), Wolfgang Schmidgen (Region Rhein-Ahr), Dieter Saueressig (Region Rheinhessen), Oswald Haese (Region Rhein-Hunsrück), Johnny Klein (Region Trier-Hunsrück), Jürgen Grünwald (Region Westerwald). Diese regionalen Kümmerer-Gruppen sind der Motor des Vereins und gewährleisten die Sichtbarkeit und Arbeit ganzjährig auf regionaler Basis in den verschiedenen Regionen.



Begleitet wird der VOR-TOUR der Hoffnung e.V. durch ein medizinisches Kuratorium, über welches gewährleistet wird, dass die Spendengelder entsprechend der Satzung dort ankommen, wo die Hilfe am meisten benötigt wird. Zu jeder getätigten Spende muss es eine klare Definition zu Sinn und Zweck geben, so der Ehrenvorsitzende und VOR-TOUR der Hoffnung Initiator Jürgen Grünwald.

Nach 27 Jahren an der Spitze der VOR-TOUR der Hoffnung hat Jürgen Grünwald den Staffelstab nun weitergegeben. Die Wahl von Jürgen Grünwald als Ehrenvorsitzender auf Lebenszeit wurde durch die Mitglieder mit langanhaltendem Applaus bestätigt und unterstützt.

Bernhard Sommer freut sich auf die gemeinsame Arbeit mit den alten und neuen Vorstandsmitgliedern, um das Lebenswerk von Jürgen Grünwald weiterzuführen, entsprechend den neuen Rahmenbedingungen und Herausforderungen Schritt für Schritt weiterzuentwickeln und die spannenden Aufgaben zukünftig gemeinsam anzugehen und im Team zu koordinieren.

Im Jahr 2022 wurde die 25. Jubiläumstour von Köln aus nach Koblenz gestartet. Diese sollte ursprünglich schon im Jahr 2020 stattfinden und musste durch die Corona-Pandemie abgesagt beziehungsweise verschoben werden. Nach rund 360 Kilometern Fahrstrecke, unter anderem durch Eifel, Ahrtal und Westerwald, sammelten die Hoffnungsradler innerhalb von drei Tagen einen stattlichen Spendenbetrag von bisher über 600.000 Euro, die am 1. Dezember 2022 im Rheinland-Pfälzischen Landtag in Mainz den verschiedenen Spendenempfängern übergeben werden.

Hintergrund:
Über die VOR-TOUR der Hoffnung: Seit 1996 setzt sich die VOR-TOUR der Hoffnung dafür ein, dass jedem Kind eine im eigentlichen Sinne des Wortes normale Lebensperspektive eröffnet werden kann. Die staatliche Finanzierung allein reicht hier nicht aus. Es wird mehr Geld benötigt, um verstärkte Anstrengungen in der Krebsforschung zu unterstützen, für neue Behandlungskonzepte und für die pflegerische und psychosoziale Betreuung krebskranker, notleidender und hilfsbedürftiger Kinder.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jubel, Trubel, Heiterkeit bei der Proklamation des Kinder-Prinzenpaares in Wirges

Wirges. Eine Neuerung mit Beginn der Veranstaltung hat sich ausgezahlt: War in den Jahren zuvor der Startschuss immer 11.11 ...

Besinnliche Adventsfeier des Westerwaldverein Bad Marienberg e.V.

Bad Marienberg. Auch in diesem Jahr waren die Tische liebevoll geschmückt und das Kuchenbuffet war einmal mehr "allererste ...

Schöne und bunte Gärten können auch wenig Arbeit machen

Maxsain. Zunächst stellten am Themenabend die beiden Jugend-forscht-Sieger Felix und Florian Heim die gegenwärtige Debatte ...

DFB-Verdienstnadel für Stefan Theis (TSV Liebenscheid)

Oberwambach/Liebenscheid. Die Geschichte seines TSV Liebenscheid ist ohne die „Dynastie“ Stefan Theis undenkbar. Vater Werner ...

Happy Stubai für den Skiclub Bad Marienberg

Bad Marienberg. Zum 42. Mal bot der Skiclub Bad Marienberg diese Fahrt für seine Mitglieder an. Wegen der frühen Skisaison ...

Bell-Arena der Nistertaler Sportfreunde ist eröffnet

Atzelgift. In einer kleinen Feierstunde enthüllten Jugendspieler das Schild der "Bell-Arena". Es war schon etwas Besonderes ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Es ist wieder Zeit für Omas Weihnachtsplätzchen

Dierdorf. Während meiner Kindheit standen in unserer Vorratskammer in der Weihnachtszeit immer mindestens 20 Dosen mit Plätzchen. ...

Auf dem Weg in den Pfarrberuf: Vikarinnen wollen nahe an den Menschen sein

Westerwaldkreis. Für die beiden Frauen ist der Pfarrberuf Herzenssache; eine facettenreiche Berufung, die sie zurzeit besonders ...

Mit Monti unterwegs in Montabaur: Tourist-Info stellt neue Stadtrallye für Kinder vor

Montabaur. Bei einer Stadtrallye sollen die Kinder Monti finden, ein Turnbeutel mit Montis Bild lockt als Prämie und es gibt ...

„Advent auf den Höfen“: Stimmungsvoller Land-Advent bei Naturgenuss-Erzeugern

Region. Das Rezept für regionale Geschmackserlebnisse ist so einfach wie überzeugend: Man nehme Erzeuger und Köche mit Leidenschaft ...

"15.000 Pässe für Katar": Jugendliche setzen Zeichen für Menschenrechte

Westerburg/Flensungerhof. 15000 Gastarbeiter sollen laut Amnesty International in Katar ums Leben gekommen sein. Das WM-Organisationskommitee ...

"Arthrose der großen Gelenke – Was ist das?" - Arzt-Patienten-Seminar in Dernbach

Dernbach. Dr. Stefan Jaspert, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Viszeralchirurgie am Herz-Jesu-Krankenhaus, informiert ...

Werbung