Werbung

Pressemitteilung vom 13.11.2022    

Den Tagen mehr Leben geben

Sterbebegleitung ist geprägt von Zeit und konzentrierter Wahrnehmung der individuellen Situation der Kranken sowie ihrer Angehörigen, verbunden mit zuhörender Präsenz und innerer Anteilnahme.

Symbolbild
(Foto: Pixabay)

Limburg. Die Grundidee der Hospizbewegung ist, das Sterben als Teil des Lebens anzunehmen und dabei Sterbende soweit wie möglich, im Rahmen eines Netzwerkes, von Schmerzen zu befreien, sie menschlich zu begleiten und ihnen einen Abschied in Würde zu ermöglichen. Um interessierte Menschen auf dieses besondere ehrenamtliche Engagement vorzubereiten bietet der Verein Hospizdienste Limburg jedes Jahr ein Seminar zur Qualifizierung ehrenamtlicher Hospizhelfer für die Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden und deren Angehörigen an. Die Kurse laufen in der Regel an elf Abenden, umrahmt von je einem Einstiegs- und Abschlusswochenende.

Das nächste Seminar startet am 6. Januar. Um sich über die genaue Terminierung und die Seminarinhalte zu informieren bieten die Verantwortlichen des Vereins einen Informationsabend am 24. November um 19:30 Uhr in den Vereinsräumen Diezer Straße 38a in Limburg an.
Informationen zum Seminar gibt es auch auf der Homepage www.hospiz-limburg.de Anmeldungen laufen über info@Hospiz-Limburg.de oder telefonisch unter 06431/3369.
(PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

220 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis bekommen mehr Geld

Westerwaldkreis. "Der neue Mindestlohn regelt, dass kein Maler und kein Lackierer weniger als 15 Euro pro Stunde verdienen ...

Weitere Artikel


Weihnachtspäckchen-Aktion für Ukraine und Moldawien

Hachenburg/Marienstatt. "Es wäre schön wenn Sie ein Päckchen in Schuhkartongröße packen. Hier ein Vorschlag für den Inhalt: ...

Steuern sparen mit dienstlichen E-Autos und E-Bikes

Region. Zudem werden zahlreiche steuerliche Vergünstigungen gewährt, wenn Arbeitnehmer ein Elektro- oder Hybridfahrzeug fahren. ...

Karfunkel-Figurtentheater zu Gast in der Stadthalle Bad Marienberg

Bad Marienberg. Das Karfunkel-Theater präsentiert am Sonntag, dem 27. November um 16 Uhr in der Stadthalle Bad Marienberg ...

Ransbach-Baumbach im "Flippers" Taumel: Olaf begeisterte Jung und Alt

Ransbach-Baumbach. „Wir haben ja hier in unserer Halle schon viel erlebt, aber diese Stimmung, ist einmalig. Die Leute feiern ...

Gut besuchte Benefiz-Theater-Uraufführung zugunsten der VOR-TOUR der Hoffnung

Bendorf. Ein Fahrrad, mit dem die engagierten Mitglieder des Vereins „VOR-TOUR der Hoffnung“ seit einem Vierteljahrhundert ...

WLAN für Daubach: Ortsgemeinde installiert Hotspot

Daubach. Der Hotspot versorgt den Platz vor dem Rathaus und Teile des Heimathauses mit WLAN. Auf dem Platz finden verschiedene ...

Werbung