Werbung

Nachricht vom 07.11.2022    

DFB-Verdienstnadel für Stefan Theis (TSV Liebenscheid)

Als ein Paradebeispiel für Idealismus und Engagement steht Stefan Theis vom TSV Liebenscheid. Ein Ehrenamtler, wie er im Buche steht. Dafür erhielt er nun aus den Händen vom Präsidenten des Fußballverbandes Rheinland, Gregor Eibes beim Kreisehrenamtsabend in Oberwambach eine hohe Auszeichnung – die DFB-Verdienstnadel.

Eine verdiente Ehrung für einen verdienten Ehrenamtler. FVR-Präsident Gregor Eibes (2. v.l.) überreicht Stefan Theis (2.v.l.) die DFB-Verdienst. Es gratulieren der Kreisvorsitzende Marco Schütz und die KEAB Susanne Bayer. Foto: Willi Simon

Oberwambach/Liebenscheid. Die Geschichte seines TSV Liebenscheid ist ohne die „Dynastie“ Stefan Theis undenkbar. Vater Werner Theis war 1965 Mitbegründer des Vereins und längst zur Legende geworden. In diese Fußstapfen trat Sohn Stefan.

Das sich engagieren, wurde ihm schon in die Wiege gelegt. 35 Jahre war Stefan Theis aktiver Fußballer bei den Blau-Gelben, 27 Jahre Trainer und Betreuer verschiedener Jugendmannschaften und 16 Jahre Jugendleiter. Er war Hauptkassierer und Geschäftsführer des TSV. Von Januar 2006 bis heute ist Stefan Theis 1. Vorsitzender. Ein Amt, das (bislang) 35 Jahre im „Familienbesitz“ war, denn Vater Werner stand auch fast 20 Jahre an der Spitze des Vereins. Stefan Theis nahm auch „die Pfeife in die Hand“, 11 Jahre war er als Schiedsrichter tätig. Von Stefan ist aber auch bekannt, dass er selbst nicht immer mit den Entscheidungen des Unparteiischen „konform geht“ und dies bisweilen kundtut. Nachher entschuldigt er sich dann aber beim Schiedsrichter. So ist er eben, manchmal etwas hitzig, dann aber wieder versöhnlich.



Für Heiterkeit sorgte er seit nunmehr 23 Jahren. Als Sitzungspräsident der Karnevalsgruppe seines Vereins fungiert und schwingt das Zepter dort seit 15 Jahren als Sitzungspräsident.
Da Stefan Theis mit all diesen Tätigkeiten beim TSV offenbar „nicht ganz ausgelastet ist“, gehört er seit der Gründung im Jahre 1995 dem Heimat- und Hüttenverein in Liebenscheid an.

Aus familiärer Sicht sollte hier Bruder Ingo Theis erwähnt werden. Dieser ist seit 1989 als Schiedsrichter für den TSV Liebenscheid e. V. aktiv., war Fußballer und 16 Jahre als Abteilungsleiter Fußball für den sportlichen Betrieb zuständig. Vater Werner ist mit 86 Jahren immer noch präsent im Vereinsleben und regelmäßiger Besucher bei den Heimspielen.

Stefan Theis aber schließt bescheiden in seine Ehrung auch sein Team mit ein. „Ohne ein funktionierendes Team geht es nicht“. Stefan Theis – ein wahrer Sportsmann. Bericht: Willi Simon


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jubel, Trubel, Heiterkeit bei der Proklamation des Kinder-Prinzenpaares in Wirges

Wirges. Eine Neuerung mit Beginn der Veranstaltung hat sich ausgezahlt: War in den Jahren zuvor der Startschuss immer 11.11 ...

Besinnliche Adventsfeier des Westerwaldverein Bad Marienberg e.V.

Bad Marienberg. Auch in diesem Jahr waren die Tische liebevoll geschmückt und das Kuchenbuffet war einmal mehr "allererste ...

Schöne und bunte Gärten können auch wenig Arbeit machen

Maxsain. Zunächst stellten am Themenabend die beiden Jugend-forscht-Sieger Felix und Florian Heim die gegenwärtige Debatte ...

VOR-TOUR der Hoffnung e.V. hat neuen Vorstand

Waldbreitbach. Die VOR-TOUR der Hoffnung rollt mit rund einhundertzwanzig Radfahrern für krebskranke und hilfsbedürftige ...

Happy Stubai für den Skiclub Bad Marienberg

Bad Marienberg. Zum 42. Mal bot der Skiclub Bad Marienberg diese Fahrt für seine Mitglieder an. Wegen der frühen Skisaison ...

Bell-Arena der Nistertaler Sportfreunde ist eröffnet

Atzelgift. In einer kleinen Feierstunde enthüllten Jugendspieler das Schild der "Bell-Arena". Es war schon etwas Besonderes ...

Weitere Artikel


EGDL siegt souverän beim Heimspiel

Limburg-Diez. Die Gastgeber begannen dominant, mit guten Abschlüssen, Krefeld hatte nur vereinzelt Möglichkeiten, welche ...

"Dopler" aus Nantes in Frankreich spielen in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Damit nicht genug: Dabei hat "Dopler" noch "Die Morg", den einige noch als Gitarristen der legendären französischen ...

Synodaltagung Westerburg: Evangelische Christen planen "Nachbarschaftsräume"

Westerburg. Vorsitzender Volker Siefert stimmte das Lied zusammen mit den Synodalen an und führte sie anhand der Textzeilen ...

Kreisehrenamtsabend im Fußballkreis Westerwald/Sieg bot Gala der Ehrenamtlichkeit

Oberwambach. Der Kreisvorsitzende Marco Schütz unterstrich in seiner Begrüßung, dass in den verschiedensten Vereinen hervorragende ...

Erster offener Dorftreff in Stahlhofen a.W. war voller Erfolg

Stahlhofen am Wiesensee. Etwa 25 Anwohner kamen, es wurde ungezwungen und wohlgelaunt geplaudert, auch Kuchen und Gebäck ...

Vollbrand einer Gartenlaube in Selters

Selters. Beim Eintreffen der eingesetzten Kräfte stand die Gartenlaube bereits in Vollbrand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr ...

Werbung