Werbung

Nachricht vom 11.07.2011    

Mittsommernacht am Wiesensee

Eine genussvolle und poetische Reise durch die Nacht am Wiesensee bieten die Touristinformation "Westerburger Land" und die Kräuterwind-Spezialisten. Zur Teilnahme an der Mittsommernacht ist eine Anmeldung erforderlich. In Stahlhofen, an der Touristikinformation am Winner Ufer beginnt die Mittsommernacht.

Die Mittsommernacht am Wiesensee startet an der Touristinformation in Stahlhofen am Wiesensee.

Stahlhofen a.W. Am Freitag, 22. Juli, um 22.00 Uhr startet die Mittsommernacht am Winner Ufer 9, in Stahlhofen a.W. der Touristinformation und der Kräuterwind-Spezialisten. Sie bieten eine genussvolle und poetische Reise durch die Nacht an einem schönen Ort. Durchatmen, zur Ruhe kommen, entspannt und aufmerksam in die Dunkelheit gehen. Offen werden für die Sinneseindrücke, die nachts viel stärker wirken als im Tageslicht: Geräusche in der Natur, weiche Klänge, zarte und betörende Düfte, verschwimmende Konturen und funkelnde Lichter, die den Weg weisen.
"Begleiten Sie uns auf einer poetischen Reise durch eine milde Sommernacht und entdecken Sie mit uns den besonderen Zauber einer vertrauten Landschaft bei Mondlicht und Kerzenschein", so wirbt die Touristinformation für die ungewöhnliche Nacht am Wiesensee. Eingestimmt und aufgefangen werden die Reisenden durch die Nacht durch die ruhige und stimmungsvolle Musik von Astrid Zahn, die mit ihrer Flöte die Nacht begleiten wird. Lichtinseln geben beim Gang in die Dunkelheit Orientierung und lassen gleichzeitig eine geheimnisvolle Welt aufschimmern.
Die Entdeckungsreise durch die Sommernacht schließt ein kleiner kulinarischer Ausflug ins Reich der Kräuterdelikatessen ab: Kostproben mit den Aromen der Region, ein kühles Getränk und, wer mag, auch ein Glas guten Weines. Veranstalter der Sommernachtsveranstaltung ist die Tourist-Information am Wiesensee. Organisiert und durchgeführt wird die Genussreise durch die Nacht von den Kräuterwind-Spezialisten, einer Kooperation von Fachleuten auf den Gebieten Wild-, Garten – und Heilkräuter. Weitere Informationen zum Veranstaltungsangebot erhalten Sie unter i.skrypietz@kraeuterwind.de. Die Veranstalter bitten wir um frühzeitige verbindliche Anmeldung und Überweisung des Kostenbeitrags, da die Teilnehmerzahl sehr begrenzt ist. Die Veranstaltung ist für Erwachsene gedacht. Feste Schuhe und wetterfeste Kleidung sollten getragen werden.
Kostenbeitrag: 29 Euro pro Person.
Veranstalter: Tourist-Information Westerburger Land mit den Kräuterwind-Spezialisten. Information und verbindliche Anmeldung:
Ingrid Skrypietz/ Kräuterwind-Spezialisten
Forststraße 3
56593 Horhausen
Telefon 02687 – 92 82 07


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mittsommernacht am Wiesensee

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Straßensperrungen im Raum Montabaur ab 1. März

In Montabaur wird am 1. März 2021 für etwa zwei Wochen die Kirchstraße im Einmündungsbereich der Elisabethenstraße wegen Pflasterarbeiten gesperrt. Außerdem wird die K168 zwischen Niederelbert und Montabaur voll gesperrt.


Region, Artikel vom 26.02.2021

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Bei der Ausfahrt aus einer Tankstelle in Müschenbach übersah ein Autofahrer einen bevorrechtigten PKW. Durch die Kollision der Fahrzeuge wurde eins in den Gegenverkehr abgewiesen. Dort wurden in einer weiteren Kollision beide Fahrer verletzt.


Briefkasten beschädigt und Kanaldeckel ausgehoben - Zeugen gesucht

Vandalen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag in Sessenhausen unterwegs: Ein Briefkasten wurde mittels Feuerwerkskörpern beschädigt und zwei Kanaldeckel aus der Straße gehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Die Polizei sucht Zeugen.


Lokal essen und kaufen: Gastronomie und Einzelhandel sind gerüstet

Die CDU-Kreistagsfraktion des Westerwaldkreises hat ihre Dialogreihe „Impulse Digital“ mit dem Thema „Gastronomie und Handel – Opfer der Pandemie?“ als Videokonferenz fortgeführt.


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV) weist nach der massiven Kritik darauf hin, dass eine Beteiligung von Feuerwehrangehörigen an Schnelltest-Zentren zur Corona-Testung ausschließlich auf Basis einer freiwilligen Unterstützung außerhalb des eigentlichen Feuerwehrdienstes erfolgen kann.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt…über Promenadologen und andere hochtrabende Berufsbezeichnungen

Region. Es ist hell und sonnig, die ersten Vögel zwitschern, Schneeglöckchen wuchern geradezu in meinem Garten, man riecht ...

Programm des Jugend- und Kulturzentrums Hachenburg im März

Hachenburg. Kindertag „Yoga für Kids“: für Kinder von 7 bis 12 Jahren Montag, 8. März 2021 von 16 bis 18 Uhr Der März steht ...

Experten bestätigen Qualitätskurs des Reha-Anbieters MEDIAN

Wied. Transparente Einblicke in die umfassenden Qualitätsmaßnahmen und den Klinikalltag von MEDIAN vermittelt der aktuelle ...

Straßensperrungen im Raum Montabaur ab 1. März

Montabaur. In Montabaur wird am 1. März 2021 für etwa zwei Wochen die Kirchstraße im Einmündungsbereich der Elisabethenstraße ...

Baumpflegearbeiten am Schlossberg – Bahnhofstraße gesperrt

Montabaur. Betroffen ist Bereich zwischen dem Kreisel Eschelbacher Straße / Alleestraße und der Wallstraße. Die Zufahrt zur ...

Eine Million Euro für Hightech-Großgeräte Kardiologie

Limburg. Eine Million Euro stellt sie für die Einrichtung zweier volldigitaler Linksherzkatheter-Messplätze am St. Vincenz-Krankenhaus ...

Weitere Artikel


Wanderung zum Backesfest

Westerburg. Die geführte Wanderung am Samstag, 23. Juli, führt über den Westerwald-Steig zum Backes in Gershasen. Dort haben ...

Verkehrssicherheit für die ganze Familie

Westerburg. Einen Aktionstag für die ganze Familie, unter dem Motto: "Kinder im Straßenverkehr" (KiS) – ein Programm der ...

Hospizverein Westerwald erhielt 8000 Euro

Montabaur. Im Andenken an ihren Vater, den verstorbenen Westerwälder Keramik-Fabrikanten Eduard Bay, gründete Doris Münch ...

Abgeordnete besuchte Leitstelle in Montabaur

Montabaur. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte die Integrierte Leitstelle des DRK in Montabaur. ...

Weiter für gesellschaftliche Teilhabe behinderter Menschen eintreten

Westerwaldkreis. In diesen Tagen gilt das "Sozialgesetzbuch IX - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen" seit ...

Millioneninvestition schafft 200 neue Arbeitsplätze

Görgeshausen/Hennef. Über Jahre pflegte das riesige Gebäude des ehemaligen Messeparks in Hennef ein tristes Dasein. Doch ...

Werbung