Werbung

Pressemitteilung vom 26.10.2022    

Westerburg: Selbsthilfegruppe für Long-Covid/Post-Covid Betroffene und Angehörige

Die Nachfrage nach Angeboten für Betroffene und Angehörige im Zusammenhang mit den gesundheitlichen Spätfolgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus ist stark gestiegen. Bundesweit gründen sich immer mehr Selbsthilfegruppen. Auch bei der Selbsthilfekontaktstelle "WeKISS" gab und gibt es vermehrt Anfragen nach Gruppen zum Thema Long-Covid.

(Symbolbild)

Westerburg. Im September dieses Jahres hatte die "WeKISS" daher zu einem Austausch- und Informationsabend zum Thema "Selbsthilfe für Long-Covid" Betroffene und deren Angehörige eingeladen. Daraus ist bei den Teilnehmern der Wunsch entstanden, eine feste Selbsthilfegruppe ins Leben zu rufen.

"Wir sind direkt ins Gespräch gekommen, haben uns zugehört und Informationen ausgetauscht. Es war einfach gut zu erleben, dass man mit der Erkrankung nicht alleine ist. Gerade weil zu den Ursachen und Auswirkungen der Langzeitfolgen ja noch vieles unbekannt ist“, so eine Teilnehmerin des Austauschabends. Alle Teilnehmer äußerten, sich gerne regelmäßig austauschen und treffen zu wollen.

Die Langzeitfolgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus umfassen Beeinträchtigungen der körperlichen, geistigen und psychischen Gesundheit. Der Alltag Betroffener kann stark beeinträchtigt sein. Zuvor einfache Tätigkeiten können teils nur unter erheblicher Anstrengung oder gar nicht mehr ausgeführt werden. Häufige Symptome sind unter anderem Erschöpfung, Abgeschlagenheit, Kurzatmigkeit, Konzentrationsschwächen, Muskelschmerzen, depressive Verstimmungen und Ängstlichkeit.



Am Dienstag, dem 29. November, wird es ein Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe geben. Die Gruppe richtet sich an Betroffene und Angehörige. Das Treffen wird im "Pari=Treff" im Paritätischen Zentrum in Westerburg von 18 bis 20 Uhr stattfinden. Für dieses und die kommenden Treffen ist geplant, dass ein Mitarbeiter der "WeKISS" dabei ist, bevor die Gruppe die Treffen dann in Zukunft in Selbstorganisation übernimmt.

Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist kostenlos und vertraulich. Im Austausch auf Augenhöhe tauscht man Informationen und Tipps aus und entwickelt Wege, um Probleme im Alltag zu bewältigen und positive Veränderungen herbeizuführen. Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Hygienevorschriften sind zu beachten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Selbsthilfekontaktstelle "WeKISS": 02663-2540, info@wekiss.de.

Informationen zur Veranstaltung:
Datum: 29. November
Uhrzeit: 18 bis 20 Uhr
Treffpunkt: "Pari=Treff" im Paritätischen Zentrum, Marktplatz 6, 56457 Westerburg

(PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Zerstörter Amphibien-Schutzzaun bei Maxsain sorgt für Unmut

Maxsain. Was war passiert? Am 17. Februar investierten neun ehrenamtliche Naturschützer des NABU drei Stunden ihrer Zeit, ...

Hachenburger Innenstadt erhält 'Goldstatus' des Landes Rheinland-Pfalz

Hachenburg. Neben einem hochwertigen Kleinkunstprogramm wurden insbesondere kreative Projekte wie "Hachenburg spielt verrückt" ...

Westerwaldkreis: Antrag für Lernmittelfreiheit ist online verfügbar

Westerwaldkreis. Der Antrag kann am Computer, Smartphone oder Tablet ausgefüllt werden. Ein Drucker wird nicht benötigt. ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte - Süße Gespenster und salzige Spinnen für Halloween

Zutaten für Gespenster:
500 Gramm Mehl
1 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
130 Gramm Butter
60 Gramm Zucker
200 ...

Montabaur: Verkehrsunfall mit Hund

Montabaur. Im Bereich der Abfahrt Niederelbert/ Horressen lief plötzlich ein Hund auf die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug ...

Siershahn: Verkehrskontrollen zur Nachtzeit

Siershahn. Bei der Kontrolle wurden neben drei Geschwindigkeitsverstößen auch ein Schlagring sichergestellt, je eine Anzeige ...

Vermisst! Horst Ulrich Deling (82) aus dem Hachenburger Krankenhaus verschwunden

Hachenburg. Deling trägt dunkle Kleidung, ist rund 170 cm groß und schlank. Umfangreiche Suchmaßnahmen durch die Freiwillige ...

Endlich mehr Platz: Katharina-Kasper-Schule in Wirges freut sich über neue Klassenräume

Wirges. Zuletzt hatte die Wirgeser Förderschule in Trägerschaft des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn mit immensen Platzproblemen ...

Preisübergabe des Jubiläumsgewinnspiels der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Welches Gewicht haben Worte auf Papier? - Beim Jubiläumsgewinnspiel am Tag der offenen Tür der Stadtbücherei ...

Werbung