Werbung

Nachricht vom 18.10.2022    

Verleihung der silbernen und goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für verdiente Brandschützer

Nachdem bereits Mitte September die Ernennungen, bei einer großen Veranstaltung im Feuerwehrgerätehaus in Rennerod von über 100 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern vorgenommen wurden, fanden nun die Ehrungen für 25, 35 und 45 Jahre aktiven Dienst in den Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde Rennerod statt.

57 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden wurden für insgesamt mehr als 1800 Jahre aktiven Feuerwehrdienst in den Wehren der VG Rennerod von der Ersten Kreisbeigeordneten Gabriele Wieland und Bürgermeister Gerrit Müller ausgezeichnet. (Foto: Kerstin Guckert)

Rennerod. Da die Veranstaltung coronabedingt zwei Jahre ausfallen musste, konnte Bürgermeister Gerrit Müller dieses Mal besonders viele zu Ehrende und Gäste begrüßen. In seiner Ansprache dankte er den Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern für ihr jahrzehntelanges, ehrenamtliches Engagement in der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rennerod.

„Ihr Markenzeichen ist nicht nur Schnelligkeit und Zuverlässigkeit. Hohe Professionalität auf vielen Gebieten der technischen Hilfeleistung zeichnet Ihre Arbeit aus. Ihre Einsätze sind zielgerichtet und effektiv. Man braucht Sie nicht nur, wenn es brennt“, sagte Gerrit Müller in seiner Begrüßungsrede. Um die Zahl der Einsätze, die auf konstant hohem Niveau ist, und die damit verbundenen Herausforderungen bewältigen zu können, sei eine gute technische Ausrüstung unerlässlich, so Müller weiter, und dankte im Anschluss dem Kreis, den Verbänden und Institutionen sowie den Ortsgemeinden für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit.

Die hauptamtliche Erste Kreisbeigeordnete Gabriele Wieland machte in ihrer Ansprache deutlich, dass es ihr ein persönliches Anliegen sei, ihre Wertschätzung auszudrücken und Dank zu übermitteln. Sie dankte den Feuerwehrleuten dafür, dass sie „nicht fragen: Was bringt mir das?“, sondern ehrenamtlich Tag und Nacht und rund ums Jahr einsatzbereit sind und damit einen überragenden Beitrag zu Lebensqualität, Sicherheit und Gemeinschaft leisten – und dies nicht nur für ein Projekt, sondern seit vielen Jahren.

25 Jahre aktiver Dienst
Ehrungen für 25 Jahre aktiven Dienst wurden verliehen an Benedikt Bader, Manuel Becker, Christian Daum, Marius Ditthardt, Maverick Guerresi, Sebastian Kranz, Matthias Kreckel, Daniel Künkler, Melissa Luckenbach, Pascal Luckenbach, Klaus Mack, Patrick Mai, Kai Merkelbach, Christian Müller, Manuel Nitsch, Alexander Reeh, Dennis Reimers, Tobias Rompf, Sebastian Roß, Ramona Röthig, Matthias Schmidt, Torsten Schmidt, Steffen Scholtyschik, Michael Stumpf, Michael Willwacher, Markus Willwacher und Darek Wirtz.



35 Jahre aktiver Dienst
Für 35 Jahre aktiven Feuerwehr-Dienst wurden Volker Appel, Ansgar Barbonus, Andreas Betz, Armin Bruch, Thomas Chaberny, Albrecht Deller, Michael Franz, Volker Goebel, Jörg Halm, Volker Hanz, Micha Hast, Roland Kaiser, Thomas Kaiser, Björn Kiefel, Andreas Morr, Joachim Müller, Peter Müller, Ralf Müller, Heiko Polzin, Boris Schaffrin, Matthias Schorn, Frank Schwary, Michael Seyfarth, Jürgen Simon, Adrian Stickel, Franz-Josef Türk und Stefan Wehr geehrt.

45 Jahre aktiver Dienst
Die besonderen Ehrungen des goldenen Feuerwehr-Abzeichens für 45 Jahre aktiven Dienst wurden verliehen an Burkhard Jäkel, Hartmut Weismüller, Reiner Weismüller, Norbert Willwacher sowie posthum an Hans-Jürgen Schülbe.

Abschließend galt ein besonderer Dank von Bürgermeister Müller dem stellvertretenden Abteilungsleiter der Ordnungs-/Sozialverwaltung, Eugen Penk, für die Organisation der Festveranstaltung sowie den Mitgliedern des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Rennerod für ihre Unterstützung bei den Vorbereitungen und der Bewirtung in der Westerwaldhalle in Rennerod. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unbekannte zünden "Mon-Stiletto" Schuhskulptur in Montabaur an - Zeugen gesucht

Montabaur. Gegen 15.15 Uhr konnten Passanten beobachten, wie die "Mon-Stiletto" Skulptur, ein markantes Wahrzeichen der Stadt, ...

Verstärkte Polizeikontrollen decken Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr auf

Westerwaldkreis. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung trafen die Beamten der Polizei am 22. April um 17.25 Uhr zwei junge ...

Rätselhafter Einbruch in Wirges: Diebe entkommen mit britischem Auto

Wirges. In den Morgenstunden des heutigen Mittwochs (24. April) zwischen 11.04 Uhr und 11.13 Uhr wurde ein Einfamilienhaus ...

Neuer Pflegegradrechner der Verbraucherzentralen hilft bei Selbsteinschätzung

Region. Leistungen der Pflegeversicherung sind nur für Personen erhältlich, die im Rahmen einer Pflegebegutachtung einen ...

Jugendliche aus sechs Ländern wandern auf Entdeckungsreise im Westerwald

Enspel. Im Herzen des malerischen Westerwalds trafen die jungen Menschen und ihre Trainer aus Norwegen, Tschechien, Polen, ...

Erfolgsgeschichte einer Paradressurreiterin: Martina Halter und "Cara mia" halten zusammen

Region. Dieses Angebot nahm Martina Halter gerne an, da sie als selbst im Parasport aktive Fachwartin des Behinderten- und ...

Weitere Artikel


Nachschlag für alle Rocketfans - Vorbericht für nächstes Heimspiel

Limburg-Diez. Trainer Andreij Teljukin über die vergangenen Spiele am Wochenende: „Wir haben gut angefangen und haben dann ...

Waldreiche Wanderung in den Nauberg

Limbach/Region. Der Nauberg ist mit seinem bedeutenden Naturwaldreservat das größte zusammenhängende Waldgebiet der Region. ...

Baum fällt in Freileitung - Oberhaid und Mogendorf zeitweise ohne Strom

Mogendorf. Am Dienstag, dem 18. Oktober, kam es um 15.26 Uhr zu einem Stromausfall in Oberhaid und Mogendorf. Ursache dafür ...

Kurzschluss in Selterser Kindergarten: Rauch sorgt für Brandalarm

Selters. Wie die Polizei Montabaur berichtet, war der Rauch gegen 11.10 Uhr in der Einrichtung in der Trotzendorfstraße bemerkt ...

Erzählcafé in Welschneudorf öffnet wieder

Welschneudorf. Die Nachbarschaftshilfe möchte eine kleine Spielesammlung anlegen und freut sich über entsprechende Sachspenden. ...

Erfolgreiches Jubiläumskonzert des Heartchor Willmenrod

Willmenrod. Nach Glückwünschen durch die Pfarrerin Frau HilkePerlt und dem Bürgermeister Herrn Günter Weigel glänzte der ...

Werbung