Werbung

Nachricht vom 08.10.2022    

IG Metall Betzdorf feiert Jubilare im Wissener Kulturwerk

Von Katharina Behner

Rund 50 anwesende Jubilare wurden am Donnerstag (6. Oktober) während der Jubilarfeier der IG Metall Betzdorf, zuständig für den Kreis Altenkirchen und Bereiche des Westerwaldkreises im Wissener Kulturwerk für ihre langen Mitgliedschaften geehrt. Die Gäste durchliefen eine musikalische und historische Zeitreise im Abstand der Eintrittsjahre seit dem Jahr 1947.

Die Jubilare mit 60, 65, 70 und 75 Jahren Mitgliedschaft erhielten ihre Urkunden persönlich überreicht. (Fotos: KathaBe)

Betzdorf/Wissen/Region. "Ich begrüße sie alle an diesem historischen Ort, wo viel Gewerkschaftsarbeit niedergeschrieben ist“. Mit diesen Worten begrüßte der erste Bevollmächtige und Geschäftsführer der IG Metall Betzdorf, Uwe Wallbrecher, die vielen Jubilare mit ihren Angehörigen, denen er genauso wie den Jubilaren selbst seinen großen Dank aussprach. Heute gelte es zu ehren. „Sie haben Teil, dass wir eine starke Interessenenvertretung sind." Das gesellschaftliche Engagement zeige, dass es sich gelohnt habe, sagte Wallbrecher und wünschte schon gleich zu Beginn alles Gute und Gesundheit. Neben dem Ehrengast Horst Schitthenner, der als ehemaliges geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall Deutschland die Laudatio hielt, konnte Wallbrecher auch den zehnjährigen Marlo und den elfjährigen Noel begrüßen, die während der Veranstaltung "Jugendkultur“ auf die Bühne brachten und Lieder mit besonderen Werten dem heutigen Zeitgeist entsprechend vortrugen. So sangen die beiden etwa von Zusammenhalt, Respekt und Engagement in ihrem VDSIS-Projekt (Von der Straße ins Studio), was übertragen gesehen, genau den Werten der IG Metall entspricht.

Ein besonderer Tag für die IG Metall - Viele Male "Danke“
Viele Male wurde an diesem Abend „Danke“ gesagt. So auch von Horst Schnitthenner während seiner Festrede. Heute sei ein besonderer Tag für die IG Metall, denn es gäbe nicht viele Organisationen, die stolz sein könnten auf Kolleginnen und Kollegen, die seit so vielen Jahren ihrer Gewerkschaft die Treue hielten. Schnitthenner gratulierte auch im Namen des Vorstandes der IG Metall den vielen Jubilaren zu ihren Mitgliedschaften von 25, 40, 50, 60, 65, 70 und 75 Jahren.

Genau wie Uwe Wallbrecher durchlief Schnitthenner in seiner Rede eine Zeitreise durch die Jubilar-Eintrittsjahre seit 1947 (75 Jahre Mitgliedschaft) bis zum Jahr 1997 (25 Jahre Mitgliedschaft). Dabei sprachen beide von Zeiten des Aufbruchs, errungenen Erfolgen, schwierigen und guten Jahren. Auch Diskriminierung kam zur Sprache. Hier gelte es entschieden entgegen zu treten. Deutlich machte Schnitthenner auch, dass es wichtig sei, zu erkennen, dass gewerkschaftliche Erfolge und Arbeitnehmerrechte nie ungefährdeter Besitzstand sei. Sie müssten immer wieder neu errungen und verteidigt werden. Insbesondere hinsichtlich großer politischer Umbrüche und Veränderungen.



Erinnerungen wurden wach
Für die vielen Jubilare wurden bei diesen Rückblicken und auch Ausblicken Erinnerungen wach. Nicht wenige der Metaller haben viele Jahre in den ehemaligen Hallen der Hoesch Werke in Wissen gearbeitet, Teile davon bilden heute das Kulturwerk und damit den Ort der Veranstaltung. Während der Ehrung der Jubilare, trug zudem die musikalische Gestaltung ihren Teil an den Erinnerungen bei. Die „Dancing Band Sunshine“ spielte jeweils aktuelle Hits aus den Eintrittsjahren der Jubilare. Rund 50 anwesende Jubilare (von insgesamt rund 190) wurden namentlich im Kulturwerk geehrt. Den Metaller für 60, 65, 70 und 75 Jahre Mitgliedschaft bekamen ihre Urkunden und Geschenke persönlich auf der Bühne überreicht.

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten viele Gespräche bei einem gemeinsamen Essen, welches auch von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen musikalisch untermalt wurde. (KathaBe)

Anwesende geehrte Jubilare (Quelle IG Metall Betzdorf)
25 Jahre Mitgliedschaft: David Fischbach, Ralf-Uwe Hantzsche, Patrick Köhler, Andreas Moll, Joachim Peppmöller, Sebastian Rettich, Wolfgang Schmidt, Frank Schlosser (BR-Mitglied Fed. Mog.), Andre´ Stühn, Michael Schuhen, Sabine Rinke, Petra Pfeifer, Frank Zoth

40 Jahre Mitgliedschaft: Erich Alhäuser, Peter Jung, Gerd Lück, Ute Schellhaas, Dieter Schöneberger

50 Jahre Mitgliedschaft: Helmut Andrich, Dieter Birnbach, Eckard Buchholz, Peter Eberlein, Erwin Ebert, Kurt Dieter Eul, Mahmud El-Ghawi, Werner Herrmann, Friedhelm Höller, Bruno Köhler (2.Bevollmächtiger), Hartmut Link, Dieter Ostermann, Hubert Philipp, Hans Georg Reigl, Heinz Schmidt, Rainer Schmidt, Werner Schuhen, Werner Seifener, Bernd Strunk, Horst Weyerich, Manfred Zimmermann

60 Jahre Mitgliedschaft: Jürgen Marose, Paul Mühleip, Karl Heinz Schneider, Norbert Stock, Friedemann Stühn

65 Jahre Mitgliedschaft: Josef Euteneuer, Franz Josef Greb, Artur Leis, Egon Solbach, Werner Weber

70 Jahre Mitgliedschaft: Ferdinand Neuhoff

75 Jahre Mitgliedschaft:Rudi Pasch, Wilhelm Schmitzer, Hans Gerd Winand



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


B 255 bei Heiligenroth: Kleinwagen flitzt zu schnell in Ausfahrt und überschlägt sich

Heiligenroth. Der ortsunkundige Fahrer war aus Richtung Rennerod kommend in Richtung A 3, Köln unterwegs, als er die Kontrolle ...

Planmäßiger Abschluss der Überbaubetonage an der Nisterbrücke trotz Herausforderungen

Nister. Der LBM Diez verkündete den erfolgreichen Abschluss der Überbaubetonage der Talbrücke über die Nister an der B 414 ...

Unbekannter beschädigt Auto in Steinebach: Polizei sucht Zeugen

Steinebach. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht vom Freitag auf Samstag (12. und 13. Juli) ein in der Straße "In ...

Autofahrer auf der B 54 bei Zehnhausen mit 2,77 Promille gestoppt

Zehnhausen. Am 13. Juli, gegen 23.35 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer einen unsicher fahrenden Pkw auf der Bundesstraße 54, ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 43-Jähriger aus Wahlrod durchbricht Leitplanke

Wahlrod. Gegen 22.25 Uhr am 13. Juli kam es auf der Kölner Straße (B8) in Wahlrod zu dem Unfall. Der Beschuldigte war aus ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Weitere Artikel


Hubertusmesse, Frühshoppen und Bücherflohmarkt locken nach Nentershausen

Nentershausen. In dem Gottesdienst, der von Kaplan Markus Dillmann zelebriert wird, wird die Messe von Reinhold Stief in ...

90. Wäller Vollmondnacht im Wildpark Hotel Bad Marienberg: "Der Teufel und Daniel Webster"

Bas Marienberg. Und das erwartet die Zuschauer auf der Bühne: Jabez Stone, ein Kleinfarmer, ist vom Unglück verfolgt, alles, ...

Kollision auf B 255 zwischen Ailertchen und Höhn: Eine leichtverletzte Person

Ailertchen. Eine 28-jährige Fahrzeugführerin aus der VG Lahnstein war mit ihrem Fahrzeug auf der B 255 in Fahrtrichtung Ailertchen ...

Auf Verfolgungsfahrt mit der Polizei: 19-Jähriger flüchtet und baut Unfall

Rennerod / Höhn. Laut Polizeibericht wollte eine Streife der Polizeiinspektion Westerburg gegen Mitternacht einen Pkw in ...

Pilgerfahrt der Pfarrei St. Peter Montabaur

Montabaur. In Nassau wurde eine Pause eingelegt. Um 10 Uhr ging es hinter Nassau-Scheuern bis Dachsenhausen weiter, vom dortigen ...

Wäller Helfen: Die große Jahresabschluss-Spendengala

Enspel. "Der Stöffelpark in Enspel bildet den passenden Rahmen und das richtige Ambiente für solch eine Veranstaltung", erklärt ...

Werbung