Werbung

Nachricht vom 05.10.2022    

Wo die Stille bunt ist - Kunstprojekt der IGS Selters für Senioren

Das Seniorenzentrum St. Franziskus in Selters weihte am 29. September seinen neuen Raum der Stille ein. Schüler der IGS Selters gestalteten den zentralen Raumschmuck über den Zeitraum eines halben Jahres. Das gemeinsame Kunstprojekt fand sofort Anklang und begeistert seit der Einweihung die Bewohner.

Vertreter des Seniorenzentrums, des Fördervereins und der IGS Selters freuen sich über das gelungene Ergebnis. (Foto: DGKK)

Selters. Ungefähr acht Quadratmeter nimmt das neue künstlerische Herzstück des Raumes der Stille im Seniorenzentrum St. Franziskus mit seinen 15 Leinwänden ein. Ein Baum mit bunten Blättern und einem weißen Kreuz als Krone, der von bunten Schmetterlingen umflattert wird, ist darauf zu sehen. Dahinter erstreckt sich ein farbenprächtiger Regenbogen.

Ein gutes halbes Jahr hat die Projektgruppe des Wahlpflichtfachs Kunst/Textil/Design der IGS Selters unter der Leitung von Evelyn Hethey an dem Motiv gearbeitet. In der Planungsphase mit dabei waren die Schülerinnen Melina Bausch, Julia Kohlenberg und Celina Wörsdörfer, die der Einweihung im Seniorenzentrum beiwohnen konnten. Das Projekt, das auf Initiative der Ehrenamtskoordinatorin des Seniorenzentrums, Angela Schmitz-Buchholz, ins Leben gerufen wurde, fand direkt begeisterten Anklang bei der Leiterin der Ganztagsschule der IGS, Anne
Benkwitz.

Eine Gruppe von rund zwölf Schülern plante gemeinsam das Motiv. Die malerische Umsetzung der Idee wurde dann von den Kursteilnehmern Cheyenne Marquardt, Valentin Oestreich und Lilian Heutzeroth durchführt. Finanziell unterstützt wurde das Projekt vom Förderverein des Seniorenzentrums St. Franziskus, der die Leinwände und Farben sponserte.

Was ist der Zweck des Raumes?
Äußerst zufrieden und dankbar zeigte sich Deniz Cevik, der Einrichtungsleiter des Seniorenzentrums St. Franziskus, als er die Gäste am 29. September im Raum der Stille zur Einweihung begrüßen konnte. "Es ist etwas Großartiges entstanden in diesem Raum!", freute er sich. Der Zweck des Raumes, über sich selbst und das Leben nachdenken zu können, erlittenen Verlust zu betrauern oder sich auf das Ende des eigenen Lebens vorzubereiten, sei von den Schüler der IGS nicht nur hervorragend und mit großem Verständnis für das Thema der Vergänglichkeit und des Todes aufgenommen worden, sondern auch durch die Verwendung einer Symbolik der Neugestaltung und Wiedergeburt sowie kräftiger und fröhlicher Farben, in einen tröstlichen und hoffnungsvollen Ausblick transformiert worden.



Musikalisch umrahmt wurde die Einweihungsfeier durch das Spiel des Veeh-Harfenorchesters des Seniorenzentrums St. Franziskus unter der Leitung von Angela Schmitz-Buchholz. Die Ehrenamtskoordinatorin bedankte sich herzlich bei der IGS und dem Förderverein des Hauses für die gelungene Zusammenarbeit und Unterstützung. Gemeinsam mit Anne Benkwitz kündigte sie das Projekt "Hand in Hand" an. Das Projekt, das derzeit noch in der Ausarbeitung ist, wird einen Austausch zwischen der IGS und dem Seniorenzentrum ermöglichen, sodass Schüler einerseits von der Lebenserfahrung der Senioren lernen, die Senioren andererseits aber auch vom Wissen der Schüler, zum Beispiel im Bereich der Digitalisierung, profitieren können.

Vorrangiges Ziel des Projektes sei es, so Anne Benkwitz, den Schülern sowie den Senioren die Möglichkeit zu geben, die Lebensrealitäten des jeweils anderen besser kennenzulernen. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Lions Club Bad Marienberg bereitet Kindern mit besonderer Schaukel eine große Freude

Bad Marienberg. Bei der Lebenshilfe Westerwald wurde im Rahmen dieser Feier die neue Rollstuhlschaukel auf dem Außengelände ...

Nach dem Unfall auf der A48 bei Ebernhahn: Verschwundener Hund wiedergefunden

Ebernhahn. Die Kuriere hatten über den schweren Unfall beim Autobahndreieck Dernbach hier berichtet. Während der Versorgung ...

Erfolgreiches Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe für Long-/Post-Covid Betroffene

Westerburg. Betroffene und Angehörige kamen schnell ins Gespräch und tauschten ihre Erfahrungen im Umgang mit den Langzeitfolgen ...

Gastgeber gesucht: Rundreise inklusiver Arbeitsmarkt ist im März geplant

Westerwald. Die Anstrengungen hin zu einem inklusiveren Arbeitsmarkt mit mehr Chancen für Menschen mit einer Behinderung ...

Bätzing-Lichtenthäler trifft in "Virtueller Mittagspause" die EUTB Altenkirchen

Altenkirchen. Der EUTB, ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu. Die EUTB hat ...

Spenden in der Region statt Kundengeschenke zu Weihnachten

Höhr-Grenzhausen. Die eine Hälfte der finanziellen Zuwendung soll einen Beitrag zum barrierefreien Umbau eines Wohnhauses ...

Weitere Artikel


Ankündigung: Großübung der Bereitschaft des Leitstellenbereiches Montabaur am Wochenende

Montabaur. Die Übung für die teilnehmenden Einheiten von Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Technischem Hilfswerk, aus ...

Jetzt kostenlos bestellen: Die neue Broschüre "Wandern auf den Wäller Touren"

Region. In der 36-seitigen Broschüre werden die überwiegend als Rundwege angelegten Touren mit ihrem Verlauf beschrieben, ...

Energiepreispauschale für Rentner: Wann kommt die Entlastung?

Westerwaldkreis. „Es war der Wunsch der SPD-Fraktion, dass wir auch diese Gruppe bei der Unterstützung angesichts der hohen ...

Bei ukrainischer Hymne kamen die Tränen: Gemeinsames Fest in Westerburg

Westerburg. Während der Feier packten ein gutes Dutzend Ehrenamtler und ukrainische Gäste kräftig mit an. Der evangelische ...

Studie: MANN Strom ist "besonders nachhaltig"

Langenbach bei Kirburg. Das HRI ist ein nach eigenen Angaben unabhängiges Forschungsinstitut, dessen Team unter anderem aus ...

Kirchenchor Roßbach feierte ein musikalisches Fest

Roßbach. Die Erste Vorsitzende Mechthild Oettgen begrüßte die Gäste und schwärmte davon, wie die Dirigentin Victoria Künstler ...

Werbung