Werbung

Nachricht vom 03.10.2022    

Westerwald Volleys: Schnelles Spiel gegen den TV Bliesen

In genau einer Stunde reiner Spielzeit bezwangen die Männer des Regionalligisten Westerwald Volleys zu Hause den Drittbundesligaabsteiger TV Bliesen mit 3:0 (25:12; 25:12; 25:12). Das Team aus der saarländischen Volleyballhochburg hatte keine Chance und die Zuschauer erlebten wieder einmal eine bestens aufgelegte Mannschaft der Kombinierten aus BC Dernbach/Montabaur und dem SC Ransbach-Baumbach.

Johannes Delinsky im Zuspiel kluger Regisseur für seine Angreifer. (Foto: privat)

Ransbach-Baumbach. WWV-Trainer Alex Krippes musste auf Kapitän Marc Dilly, Sebastian Korbach (beide privat verhindert) und seinen Bruder Simon Krippes (erkältet) verzichten. Der restliche Kader präsentierte sich souverän und mit großer Spielfreude. Von der ersten Minute an zeigten die Akteure, dass sie als Sieger vom Feld gehen wollten. Bliesen geriet von Beginn des ersten Satzes an in Rückstand und beim Zwischenergebnis von 6:15 war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Die Volleys spielten konstant und die Gäste konnten nur hin und wieder mit erfolgreichen Einzelaktionen im Angriff oder Block gefallen. Der Bliesener Coach Sandy Schumacher konstatierte enttäuscht: „Wir haben nicht annähernd unser Leistungslevel erreicht. Nach einem Meisterschaftsspiel und dem Saarlandpokal hoffte ich, dass wir in diesem Spiel mit mehr Wucht auftreten könnten“.

Der zweite Durchgang entwickelte sich wie eine Kopie des ersten Abschnittes. Bei 3:8 und 7:15 nahmen die Gäste ihre Auszeiten ohne erkennbare Wirkung. Im gesamten Spiel verzichteten die Westerwald Volleys ihrerseits auf die möglichen Spielunterbrechungen und spulten ihr Programm ab. Johannes Delinsky steuerte mit vielen klugen Zuspielen seine Angreifer, auch ein Grund, warum er am Ende des Spiels vom gegnerischen Trainer als MVP (Most Valuable Player) gewählt wurde. Alle WWV-Akteure hätte diese Hervorhebung verdient. Bis auf Mittelblocker Thomas Martin und den leicht verletzten Mathias Heibel setzte Krippes seine komplette Equipe im Spielverlauf ein und alle Akteure lieferten. Dennoch: „Beim Frankfurtspiel in der Vorwoche waren wir konzentrierter“, merkte der erfahrene Frieder Reinhardt an.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Das Fazit von Trainer Alexander Krippes fiel am Ende der Partie, wie nicht anders zu erwarten, positiv aus: „Ein souveräner Auftritt. Wir können aber noch mehr, die letzte Herausforderung fehlte uns heute, ohne die Leistung von Bliesen gering zu schätzen. Die Mannschaft wird sich noch im Saisonverlauf entwickeln“.

Vorschau Volleyball- Regionalliga Südwest Männer: Bewährungsprobe beim Tabellenzweiten TuS Kriftel II
Da kommt für den Regionalligisten Westerwald Volleys beim ersten Auswärtsspiel der jungen Saison Spannung auf: Sie reisen zum aktuellen Tabellenzweiten TuS Kriftel II, der nach vier Spieltagen drei Siege aufweisen kann und nur einen Punkt hinter Tabellenführer SSC Vellmar rangiert. Die Gastgeber bezwangen das langjährige Spitzenteam der Liga SG Rodheim in dessen eigener Halle mit 3:2 und setzten damit ein Ausrufezeichen.

„Die bisherigen Ergebnisse von Kriftel II sind eindeutig. Wir treten gegen eine Spitzenmannschaft der Liga an und hoffen, in Bestbesetzung unsere volle Leistungsstärke abrufen zu können. Es wird nicht einfach“, konstatiert WWV-Trainer Alexander Krippes. Erstmals muss seine Mannschaft im wahrsten Sinn des Wortes Farbe bekennen. Die Spielerfahrung spricht für die Westerwälder. Andererseits kann die Reserve des Zweitbundesligisten eine gelungene Mischung aus Jung und Alt auf das Spielfeld stellen. Der älteste Akteur der Hessen ist 38 Jahre alt, der jüngste gerade mal 18. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Überzeugend am heimischen Heckenweg: Starke Rockets gewinnen gegen Essen

Limburg. Noch vor der Partie wurde Kapitän David Lademann für seinen 150. Einsatz im Trikot der Rockets geehrt. Den Gästen ...

Vorbericht Eishockey: Die Moskitos kommen zu den Rockets

Limburg-Diez. „Die gestrige Niederlage war sicherlich vermeidbar“, ärgert sich der sportliche Leiter am Arno Lörsch noch ...

Eishockey: Rockets unterliegen in Herne

Limburg-Diez. In den ersten drei Minuten zeigten die Herner den Gästen jedoch, wer der Herr im Hause war und so ging es erstmal ...

Eishockey: Starker Auftritt der EGDL wird nicht belohnt

Limburg-Diez. 44 Minuten waren am Diezer Heckenweg gespielt, als Sandis Zolmanis aus halbrechter Position lediglich das Gestänge ...

Souveräner 3:0 Sieg der Westerwald Volley im Rheinlandderby gegen den TV Feldkirchen

Ransbach-Baumbach. „Das hatten wir so nicht erwartet. Wir hatten mit erheblicher Gegenwehr gerechnet“, wunderte sich der ...

Tischtennis: Grenzau will im Heimspiel gegen Mühlhausen punkten

Höhr-Grenzhausen. Dramatisch, packend, mitreißend: Die letzten Partien der Westerwälder – egal ob in der Tischtennis-Bundesliga ...

Weitere Artikel


Nachlese zur Wahl von Oliver Götsch zum neuen Bürgermeister der VG Selters

Selters. Auf Axel Spieckermann, dem zweiten Kandidaten bei der Stichwahl, entfielen 28,69 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung ...

Westerwald-Verein Buchfinkenland unterwegs im Harz

Gackenbach. Die „Buchfinken“ um ihren Ausflugsplaner Harry Adams hatten in der Pandemie immer wieder mit viel Geduld und ...

Freiwilliges Soziales Jahr in der Evangelischen Jugendarbeit Westerwald

Region. Die Region "Süd" umfasst die Orte Montabaur, Neuhäusel, Höhr-Grenzhausen, Alsbach, Ransbach-Baumbach, Hilgert und ...

Einbruch in Müschenbach, Diebstahl von Brennholz in Nistertal - Hinweise erbeten

Müschenbach/Nistertal. Bei dem Einbruch in Müschenbach wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten ...

Höhr-Grenzhausen: Vermisstensuche nach neunjährigem Kind mit glücklichem Ende

Höhr-Grenzhausen. Der Junge hatte sich zu Fuß auf den Weg zu Verwandten gemacht, kam dort aber nicht an. Durch die Polizei ...

Tierheim Ransbach-Baumbach – optimistische Mitgliederversammlung in Oberhaid

Oberhaid. Petra Richter, die Vorsitzende des Vereins, freute sich bei ihrer Begrüßung über die rege Beteiligung bei der Mitgliederversammlung. ...

Werbung