Werbung

Nachricht vom 01.10.2022    

Nach Schüssen in Breitscheid: Verdächtiger wurde tot aufgefunden

Von Angela Göbler

Nachdem am Freitagnachmittag (30. September) in Breitscheid (Kreis Neuwied) zwei Personen durch Schüsse verletzt worden waren, ist ein Tatverdächtiger nun seinerseits tot aufgefunden worden. Laut Medienberichten prüft die Polizei einen Zusammenhang der Breitscheider Tat mit tödlichen Schüssen auf einen Mann in Dormagen.

(Symbolfoto)

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die fraglichen Schüsse fielen in Breitscheid am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr, die Kuriere hatten hier berichtet. Laut Medienberichten soll es sich bei den Verletzten um eine Mutter und ihre erwachsene Tochter gehandelt haben, wie es den Betroffenen geht, ist bisher unbekannt. Die Polizei hatte mit einem Großaufgebot reagiert, zahlreiche Einsatzkräfte, darunter schwer bewaffnete Einheiten, und ein Polizeihubschrauber waren vor Ort.

Dabei wurde insbesondere der Bereich um die Grube Ferdinand abgesperrt, Autofahrer wurden aufgefordert, in den Kreisen Neuwied und Altenkirchen keine Anhalter mitzunehmen. Zudem sollen Einsatzkräfte die Anwohner in Breitscheid gebeten haben, ihre Häuser nicht zu verlassen. Am frühen Abend erging Entwarnung an die Bevölkerung: Wie das Polizeipräsidium Koblenz in einer Presseerklärung mitteilte, bestand keine öffentliche Gefahr mehr.



Überprüft wird nun ein Zusammenhang der Breitscheider Tat mit Schussabgaben im rund 90 Kilometer entfernten Dormagen (NRW). Wie die dpa berichtet, war hier am Freitag ein 36-Jähriger in einem Kiosk erschossen worden. Ein 55-jähriger Verdächtiger wurde einige Stunden später - nach den Schüssen in Breitscheid - rund einen Kilometer vom ersten Tatort entfernt mit einer tödlichen Schusswunde im Kopf am Straßenrand gefunden. Eine mögliche Selbsttötung steht im Raum. Laut Medienberichten waren beide Männer für die Polizei keine Unbekannten.

Die Krimimaldirektion Koblenz ermittelt weiter, nannte zu dem Fall und den Zusammenhängen aber noch keine Details. Diese will die Staatsanwaltschaft Koblenz voraussichtlich am Dienstag mitteilen. (PM / red)


Lesen Sie auch: Polizei-Großeinsatz nach Schüssen in Breitscheid



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Antisemitismusbeauftragte von Rheinland-Pfalz besucht das Landeskriminalamt

Mainz. Positiv bewerteten die Beauftragte und der Vizepräsident des Landeskriminalamtes, Achim Füssel, dass in Rheinland-Pfalz ...

Montabaur: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

Montabaur. Dabei mussten die Beamten feststellen, dass der 64-jährige Fahrer aus der VG Wirges erheblich unter Alkoholeinfluss ...

Beim Griff zu Flüssiggas für Heizstrahler & Co auf Sicherheit achten

Region. Der Markt bietet daher in diesem Bereich ein großes Angebot, bei dem es schwer fällt, den Überblick zu behalten. ...

Bad Marienberg: Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin

Bad Marienberg. Eine 28-jährige Frau überquerte hier die Durchgangsstraße und übersah dabei den PKW eines aus Richtung Stadtmitte ...

25 Jahre "Christmas Moments" in Ransbach-Baumbach - 3x2 Tickets zu gewinnen

Ransbach-Baumbach. Nachdem die Tourneen 2020 und 2021 coronabedingt ausgefallen sind und zwei Christmas Moments Online-Konzerte ...

Trickdiebstahl in Bad Marienberg: Falsche Handwerker berauben Senioren

Bad Marienberg. Laut Polizeibericht erschienen die drei Männer gegen 11 Uhr bei dem älteren Ehepaar in der Berliner Straße ...

Weitere Artikel


Westerwälder Unternehmen fordern: Betriebe und Handwerk in der Region bei Energiekrise unterstützen!

Westerwaldkreis. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel konnte bei der digitalen Gesprächsrunde den Geschäftsführer ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

Ratgeber: Wie sich Autofahrende bei einem Wildunfall verhalten sollten

Region. Vor allem im Herbst gilt besondere Vorsicht- Wie lässt sich ein Wildunfall zu vermeiden?
Wenn es abends früher dunkel ...

Zeugensuche: Sachbeschädigung und Körperverletzung beim Oktoberfest in Seck

Seck. In beiden Fällen sucht die Polizei Westerburg nach weiteren Zeugen, die sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer ...

Insolvenzversteigerung eines Küchenstudios in Limburg am 8. Oktober 2022

Limburg. Am 8. Oktober 2022 gibt es für die Bieter in Limburg ein breit gefächertes Angebot im Rahmen einer Insolvenzversteigerung ...

St. Vincenz passt Corona-Regeln für Besucher an – Appell des Ärztlichen Direktors

Limburg. Der negative Corona-Test muss von einer offiziellen Teststelle ausgestellt und darf nicht älter als 24 Stunden sein. ...

Werbung