Werbung

Nachricht vom 30.09.2022    

Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Montabaur sinkt erstmals seit dem Frühling

Erstmals seit April ist die regionale Arbeitslosigkeit spürbar gesunken. Im September waren innerhalb des Bezirks der Agentur für Arbeit Montabaur (Westerwald- und Rhein-Lahn-Kreis) 5.682 Menschen ohne Job gemeldet. Das sind 382 Personen weniger als vor einem Monat, jedoch 630 Personen mehr als vor einem Jahr.

(Symbolbild)

Montabaur. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 3,2 Prozent. Sie ist 0,2 Prozentpunkte niedriger als im August und 0,4 Prozentpunkte höher als im September 2021. „Der deutliche Anstieg ab der Jahresmitte war vorwiegend im Bereich der Jobcenter zu verbuchen, die seit Juni für die Geflüchteten aus der Ukraine zuständig sind und damit eine immense Aufgabe zu bewältigen haben“, sagt Elmar Wagner, Chef der Arbeitsagentur Montabaur. „Jetzt ist der große Schub der Schutzsuchenden erfasst und die Situation beginnt sich zu stabilisieren“.

Die Agentur ist die Adresse für diejenigen, die Anspruch auf Arbeitslosengeld als Versicherungsleistung haben. Ihre Zahl hat sich auf Vorjahresniveau eingependelt. Die Jobcenter betreuen Menschen und ihre Familien, die auf die steuerfinanzierte Grundsicherung (ab 2023 das Bürgergeld) angewiesen sind. In diesem Bereich ist die Erwerbslosigkeit um fast ein Viertel gestiegen. Die untypische Entwicklung ist vor allem dem Krieg gegen die Ukraine geschuldet. Elmar Wagner sieht jedoch auch ein positives Signal: „Seit der Pandemie liegt der Fokus mehr denn je darauf, zu verhindern, dass Langzeitarbeitslosigkeit sich verfestigt. Der Rückgang im Vergleich zum Herbst vergangenen Jahres ist ein erster Erfolg“.

Von der positiven Tendenz im September profitiert vor allem die jüngere Generation. Das wiederum passt ins saisonale Bild des Arbeitsmarkts: Junge Leute, die sich im Spätsommer nach Ausbildung oder Studium arbeitslos meldeten, haben erwartungsgemäß rasch neue Perspektiven gefunden. Als frische Fachkräfte sind sie gefragt. Die Arbeitslosenquote der unter 25-Jährigen ist innerhalb eines Monats um 0,5 Prozentpunkte gesunken und liegt jetzt bei 2,5 Prozent.



Trotz Senkung weiterhin freie Stellenausschreibungen
Der Stellenbestand bleibt im Dauerhoch und spiegelt den enormen, branchenübergreifenden Bedarf an qualifiziertem Personal. 4.121 Jobs können derzeit vermittelt werden. Die Zugänge sind allerdings rückläufig. Mit 470 Stellen meldeten die Unternehmen im September 138 Angebote weniger als im August, und auch in der Summe seit Jahresbeginn steht ein Minus gegenüber 2021.

Positiv entwickelt sich die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Zum Stichtag 31. März – diese Statistik wurde gerade veröffentlicht – hatten im Agenturbezirk Montabaur 105.459 Männer und Frauen einen sozialversicherungspflichtigen Job. Nach zwei Jahren gab es wieder einen Anstieg gegenüber dem Vorquartal (plus 580 Personen), und dieser liegt über dem Landesdurchschnitt.

Und so entwickelte sich der Arbeitsmarkt im Westerwaldkreis: Im Westerwaldkreis sind derzeit 3.504 Menschen ohne Job – 232 weniger als im August, aber 325 mehr als im September 2021. Die Quote ist in den vergangenen Wochen von 3,3 auf 3,1 Prozent zurückgegangen. Vor einem Jahr wurden 2,8 Prozent errechnet. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Zerstörter Amphibien-Schutzzaun bei Maxsain sorgt für Unmut

Maxsain. Was war passiert? Am 17. Februar investierten neun ehrenamtliche Naturschützer des NABU drei Stunden ihrer Zeit, ...

Hachenburger Innenstadt erhält 'Goldstatus' des Landes Rheinland-Pfalz

Hachenburg. Neben einem hochwertigen Kleinkunstprogramm wurden insbesondere kreative Projekte wie "Hachenburg spielt verrückt" ...

Westerwaldkreis: Antrag für Lernmittelfreiheit ist online verfügbar

Westerwaldkreis. Der Antrag kann am Computer, Smartphone oder Tablet ausgefüllt werden. Ein Drucker wird nicht benötigt. ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Stürmisches und regnerisches Wochenende steht uns bevor

Region. Prinzipiell sollte man dem Regen weiter wohlwollend gegenüberstehen. Zwar hat sich die Dürre im Oberboden bereits ...

Drei Wochen intensives Kennenlernen für neue Fünftklässler an IGS Selters

Selters. Erlebnispädagogische Übungen und Aufgaben zur Teambildung werden im mathematisch-naturwissenschaftlichen Waldprojekt ...

Samstagswanderung im Kannenbäckerland: Haiderbach-Wanderung in Sessenbach

Sessenbach. Mit dem zertifizierten Wanderführer Ulrich Sabel geht es auf die circa 8 Kilometer lange Runde. Eine schriftliche ...

"Mittwoch digital": Energiepreisexplosion – woher sie kommt und was man tun kann

Westerwaldkreis. Der Winter steht vor der Tür und viele Menschen fragen sich momentan, wie sie diesen überstehen sollen. ...

"Der Wahnsinn geht weiter" - Auftritt der Freien Bühne Neuwied in Herschbach

Herschbach. Die Freie Bühne Neuwied wird auf dem beschaulichen Campingplatz "Sardella II" unterwegs sein. Die Zuschauer begegnen ...

Pilze erfreuen uns im Herbst mit ihren Fruchtkörpern

Region. Dass der prächtige Fliegenpilz dagegen giftig ist, weiß jedes Kind. Mehr als eine Handvoll Pilzarten kennt jedoch ...

Werbung