Werbung

Nachricht vom 27.09.2022    

Verallia Werksfeuerwehr Wirges feierte 125+2-jähriges Jubiläum

Von Wolfgang Rabsch

Die Verallia Werksfeuerwehr Wirges hatte allen Grund zu feiern. Für das 125+2-jährige Jubiläum begannen die Feierlichkeiten freitags (23. September) mit einer internen Feierstunde zum Jubiläum des Bestehens der Betriebsfeuerwehr. Es wurde gefeiert und auch lobende Worte und Anerkennung hinsichtlich der Feuerwehrleute kamen nicht zu kurz.

Das Jubiläum der Feuerwehr wurde ausgiebig gefeiert. (Fotos: Wolfgang Rabsch)

Wirges. Der Vorstand der Verallia AG weiß die Arbeit ihrer Betriebsfeuerwehr in Wirges sehr zu schätzen, denn der komplette Vorstand der Aktiengesellschaft wird nicht zu jeder Betriebsfeier gemeinsam anreisen. Auf dem Werksgelände in Wirges war alles für ein dem Anlass entsprechendes Fest vorbereitet. Das große Festzelt diente als Zentrum der Jubiläumsfeier, dort konnte man nach der Betriebsbesichtigung am Tag der offenen Tür vorzüglich speisen und trinken, aber auch ausruhen. Am Freitag wurde das 125+2-jährige Jubiläum ausgiebig gefeiert. Die ungewöhnliche Zahlenkombination ergibt sich aus dem Umstand, dass das 125-jährige Jubiläum vor zwei Jahren hätte stattfinden sollen, doch wegen Corona zweimal verschoben werden musste.

Viele Ehrengäste kamen zum Gratulieren
Christian Heine, der stellvertretende Wehrleiter der Vera Lea Betriebsfeuerwehr, hatte bei seiner Begrüßung eine ansehnliche Zahl von Ehrengästen zu erwähnen. Alle aufzuzählen würde zu weit führen, jedoch war man mächtig stolz auch das Erscheinen des Vorstands der Verallia AG, der mit Dr. Dirk Bissel – Vorstandsvorsitzender, Gabriel Gilis – Vorstand Technik, und Thomas Wierling – Vorstand Finanzen vor Ort war. Landrat Achim Schwickert und Alexandra Marzi, die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Wirges sowie Andreas Weidenfeller, der Stadtbürgermeister von Wirges, und die Landtagsabgeordnete Jenny Groß, gaben sich ebenso die Ehre, wie der Vorstand des Landes- und Kreisfeuerwehrverbandes, und Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Westerwaldkreises, Tobias Haubrich. Last but not least entsandten alle Feuerwehren der Verbandsgemeinde Wirges Abordnungen zu dem Festakt.

Christian Heine hatte eine lange Liste von Ehrengästen abzuarbeiten, bevor er das Wort an Patrick Henckes, dem Wehrleiter der Betriebsfeuerwehr Verallia übergeben konnte. Henkes schilderte anschaulich die Entwicklung der 1895 gegründeten Fabrikfeuerwehr bis zum heutigen Tag. Zurzeit hat die Betriebsfeuerwehr 28 aktive Mitglieder, und 30 Azubis die als Brandschutzhelfer ausgebildet werden. Am Tag der Katastrophe im Ahrtal wurden sofort Einsatzkräfte an die Ahr entsandt, die dort über 800 Stunden ehrenamtlich tätig waren. Für diese Leistung wurde von den anwesenden Kameraden und Ehrengästen langanhaltender Beifall gespendet.



Lobende Anerkennung und hohe Auszeichnungen
Michael Breuer, der Standortleiter des Werkes in Wirges, streifte in seiner kurzen Rede ebenfalls die Entwicklung der Werksfeuerwehr und lobte insbesondere den Einsatz des sehr engagierten Nachwuchses. Dr. Dirk Bissel, der Vorstandsvorsitzende der Verallia AG, überbrachte die Glückwünsche der Unternehmensleitung, hob dabei die Einsätze der Werksfeuerwehr bei anderen Unglücksfällen in der Verbandsgemeinde Wirges hervor. Besondere Anerkennung sprach Dr. Bissel der Werksfeuerwehr für die geleistete Ukrainehilfe aus. Im Westen der Ukraine betreibt Verallia einen Betrieb, ähnlich wie dem in Wirges. In Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz konnten, dank Unterstützung durch die Verallia, Unternehmensleitung Rettungsgeräte, Stromaggregate, Einsatzkleidung, medizinisches Gerät, Atemschutzmasken und vieles mehr, dem dortigen Werk und der ukrainischen Feuerwehr im Oblast Odessa übergeben werden, im Wert von etwa 200.000 Euro. Neben der Einsicht in die Notwendigkeit professionellen Brandschutzes sind es diese Entscheidungen, die die Werksfeuerwehr aus Wirges immer wieder aufs Neue motiviert, so Dr. Bissel.

Landrat Achim Schwickert gratulierte im Namen des Westerwaldkreises und bezog bei seiner Grußadresse auch Alexandra Marzi, Andreas Weidenfeller sowie die Führung des Kreisfeuerwehrverbandes, mit ein. Achim Schwickert erinnerte daran, dass das Werk in Wirges maßgeblich zur Entwicklung der Stadt Wirges beigetragen habe. Der Landrat sprach der Werksfeuerwehr Verallia nochmals den Dank des Westerwaldkreises aus, und überreichte die Jubiläumsurkunde des WW-Kreises.

Am Ende der offiziellen Feier wurden noch einige Ehrungen vorgenommen. Thorsten Edling, Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes, überreichte zusammen mit dem Geschäftsführer Michael Klein, dem Standortleiter Michael Breuer die Ehrenmedaille des Deutschen Feuerwehrverbandes, sowie die silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes an Christian Heine, als Anerkennung für ihr Engagement bei der Organisation der Ukrainehilfe. Die Jubiläumsfeier der Verallia Werksfeuerwehr stand unter dem Motto der Florianijünger „Gott zur Ehr´, dem Nächsten zur Wehr“. (Wolfgang Rabsch)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Montabaur: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

Montabaur. Dabei mussten die Beamten feststellen, dass der 64-jährige Fahrer aus der VG Wirges erheblich unter Alkoholeinfluss ...

Beim Griff zu Flüssiggas für Heizstrahler & Co auf Sicherheit achten

Region. Der Markt bietet daher in diesem Bereich ein großes Angebot, bei dem es schwer fällt, den Überblick zu behalten. ...

Bad Marienberg: Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin

Bad Marienberg. Eine 28-jährige Frau überquerte hier die Durchgangsstraße und übersah dabei den PKW eines aus Richtung Stadtmitte ...

25 Jahre "Christmas Moments" in Ransbach-Baumbach - 3x2 Tickets zu gewinnen

Ransbach-Baumbach. Nachdem die Tourneen 2020 und 2021 coronabedingt ausgefallen sind und zwei Christmas Moments Online-Konzerte ...

Trickdiebstahl in Bad Marienberg: Falsche Handwerker berauben Senioren

Bad Marienberg. Laut Polizeibericht erschienen die drei Männer gegen 11 Uhr bei dem älteren Ehepaar in der Berliner Straße ...

Rad- und Wanderweg in Rehe 2.0: Jetzt wird aufgeforstet!

Rehe. Der WW-Kurier hatte bereits hier berichtet. Die damalige Erklärung der zuständigen Behörden lautete, dass die über ...

Weitere Artikel


Halbfinale der RLP-Poetry Slam Meisterschaften in Selters

Selters. In Selters treten in der ersten Runde neun Künstler gegeneinander an. Das zweite Halbfinale findet in Andernach ...

IGS Selters - Tag der offenen Tür

Selters. Zudem gibt es die Möglichkeit, den großzügigen Neubau mit zahlreichen naturwissenschaftlichen Fachräumen zu besichtigen. ...

Beim Digital-Stammtisch in Wissen geht es um "Cyber-Security Versicherungen"

Wissen/Region. Der nächste Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg findet am Dienstag, 4. Oktober, ab 18.30 Uhr im Restaurant ...

"SahneMixx: Das Beste von Udo Jürgens" in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Respektvoll, leidenschaftlich, authentisch, mit Liebe zum Detail, in exzellenter musikalischer Qualität, ...

Über 20 Kilometer Buchseiten gelesen - Lesesommer in Selters beliebt, wie nie zuvor

Selters. Zu manchen Zeiten standen die Kinder lange Schlange an der Büchereiausgabe. Neu war in diesem Jahr, dass auch Kinder ...

Mehrere PKW-Fahrer im Raum Montabaur unter Drogeneinwirkung

Montabaur. Zunächst wurde gegen 16.30 Uhr im Rahmen einer Anzeigenaufnahme in Eitelborn festgestellt, dass einer der Beteiligten ...

Werbung