Werbung

Nachricht vom 26.09.2022    

"So war das früher ..." - "Erntedankfest" der 555-Schritte Senioren

Nein, ein richtiges "Erntedankfest" wird das nicht am Mittwoch, 5. Oktober, im Buchfinkenland: aber die Initiative "555 Schritte – fit bis in höchste Alter" will sich beim nächsten Treffen damit beschäftigten, unter welch schweren Bedingungen früher in der Landwirtschaft gearbeitet wurde und wie die Ernte in die Scheune gebracht wurde.

So mühsam war früher im Buchfinkenland für Mensch und Tier die Arbeit in der Landwirtschaft. (Foto: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Bezirksgeschäftsstelle Westerwald)

Horbach. In der historischen Gesprächsreihe "So war das früher bei uns im Buchfinkenland" werden verschiedene Themen diskutiert. Diesmal dann rund um Landwirtschaft und Ernte in den 50ern und 60ern Jahren. Einige heimische "Altbauern" werden hoffentlich dabei sein und sogar der langjährige "Bauernpräsident" des Westerwaldes, Heribert Metternich, wird kommen und sich mit den Ü80-Senioren an früher erinnern. Und falls möglich, sollen auch einige alte Arbeitsgeräte, die damals eingesetzt wurden, ausgestellt werden.

Gymnastikrunde im Vorhinein
Doch bevor sich die Teilnehmenden aus den Dörfern rundherum und dem Seniorenzentrum dazu in das an diesem Nachmittag zum Café umgestalteten Foyer der Grundschule gehen, lädt die AOK wieder zu einer Gymnastikrunde nebenan ins Buchfinkenzentrum ein. Dort werden alle zusammen unter Anleitung von AOK-Gesundheitscoach Jutta Lukas einige altersgerechte einfache Übungen machen. Anschließend werden auch Kaffee und Kuchen und das Heimat-Quiz (dann teilweise auch zum Thema Landwirtschaft) angeboten. Start zu den "555 Schritte" ist wieder um 14 Uhr am Seniorenzentrum "Ignatius-Lötschert-Haus" - egal ob mit oder ohne Rollator oder Rollstuhl. Falls einige Regentropfen fallen, nehmen die 555er einen Regenschirm mit und spazieren trotzdem langsam Richtung Buchfinkenzentrum und Schule. Und wem das Gehen zu schwerfällt, kann in den bereitstehenden Kleinbus oder einen PKW einsteigen. Wer will, kann natürlich auch direkt gegen 14.30 Uhr zum Buchfinkenzentrum kommen.



Der zeitliche Ablauf des Nachmittags nochmals zusammengefasst:
14 Uhr: Start zum Spaziergang am Altenheim (wer noch die 555 Schritte gehen kann)
14.30 Uhr: Seniorengymnastik mit der AOK in der Turnhalle
15.15 Uhr: im Foyer der Schule (Café) nebenan zunächst historischer Gesprächskreis mit Heribert Metternich sowie bei Kaffee und Kuchen das Heimatquiz.
16.45 Uhr: voraussichtliches Ende.

Besonders willkommen sind wie immer neue Senioren ab etwa 80 Jahre aus dem Buchfinkenland und den umliegenden Dörfern, ohne die das Projekt nicht zukunftssicher ist. Und diesmal besonders solche, die aus der früheren Landwirtschaft in unseren Dörfern etwas berichten können. Das Organisationsteam und die Helfer aus dem Altenheim und den beteiligten Vereinen freuen sich – bei jedem Wetter - auf viele Gäste. Info gerne im Altenheim oder beim 555er-Orgateam unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.

Ausblick: Mittwoch, 2. November, Brezelessen im Saal "Zum Grünen Baum" und (passend zum vorherigen Thema Landwirtschaft) kurzer Vortrag zum Thema gesunde Seniorenernährung. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Zweite Heimat": Bunte Kreativkurse und Workshops rund um Ostern für Kinder

Höhr-Grenzhausen. Unter der Leitung von Vanessa Oster haben alle kreativen Kids die Möglichkeit, sich nach Lust und Laune ...

Friedensmesse in der Evangelischen Kirche Kirburg

Kirburg. Lorenz Maierhofer komponierte die Friedensmesse im Januar 2015 unter dem Eindruck von weltpolitischen und religiösen ...

Spannende Entdeckungsreise durch Montabaur: Spuren der Ahnen online erkunden

Montabaur. "WissensWandel" heißt ein Programm für Bibliotheken und Archive, mit dem der Deutsche Bibliotheksverband seit ...

Vom "Rastal Center" zu den "Westerwald Arkaden": Name des neuen Einkaufszentrum in Höhr-Grenzhausen steht fest

Höhr-Grenzhausen. Die Kuriere hatten über die Probleme bei der Namensgebung bereits berichtet. Der Projektentwickler und ...

"Grenzen setzen ist nicht schwer" - Kinderschutzbund hat ein neues Angebot für Eltern

Höhr-Grenzhausen. Jeden Tag stellt das Leben vielfältige Herausforderungen an Kinder und Eltern. Die meisten Mütter und Väter ...

Sanierungswettbewerb der VG Hachenburg: Gewinner stehen fest

Hachenburg. Bewerbungen auf das Preisgeld konnten von Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen eingereicht werden. Insgesamt ...

Weitere Artikel


Kulturfrühstück in Wirges fiel praktisch ins Wasser

Wirges. Leider hatten die Organisatoren des geplanten Kulturfrühstücks im Reginlinden-Park in Wirges keine Chance, sich gegen ...

Erich von Däniken kommt in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf. Am Dienstag, 15. November, 19 Uhr, wird Erich von Däniken seine Leser in der Betzdorfer Stadthalle begrüßen. Der ...

Als Seiteneinsteiger Karriere machen - Alloheim Bad Marienberg bietet Chancen

Bad Marienberg. Parallel dazu wird in der Gesundheitsbranche diskutiert, wie dem drohenden Personalmangel in der Pflegebranche ...

Zwei Tage "Offenes Atelier" in Gemünden

Gemünden. Zu sehen ist eine Auswahl, die Franz Hötterges große Schaffensbreite aufzeigt, in der sich seine universelle Begabung ...

Der Start der Mondkanone mit "Annelieses und Peterchens Mondfahrt"

Rothenbach. Jung und Alt sollten sich diesen Start am 30. September um 17 Uhr in der Stadthalle Westerburg nicht entgehen ...

Jungendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Wallmerod übten gemeinsam

Bilkheim. Die jährlich stattfindende Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren der VG Wallmerod ist ein fester Bestandteil ...

Werbung