Werbung

Pressemitteilung vom 23.09.2022    

Mehr als 2,8 Millionen Euro Investitionen: Es gibt Zuschüsse für Westerwälder Sportstätten

Gute Nachrichten für Ortsgemeinden und Vereine im Westerwaldkreis: Wie aus einer Pressemeldung der Kreisverwaltung hervorgeht, fördert der Westerwaldkreis auch in diesem Jahr einige regionale Sportinfrastrukturmaßnahmen. Der Kreisausschuss folgte in seiner vergangenen Sitzung der Empfehlung des Sportstättenbeirates.

(Symbolfoto)

Westerwaldkreis. Der Kreis stellt den Kommunen sowie Institutionen knapp 180.000 Euro zur Unterstützung der Investitionen zur Verfügung. "Die Sportstättenförderung ist seit Jahren eine gute Übung für den Westerwaldkreis", wird Landrat Achim Schwickert in der Pressemeldung zitiert. Laut dem Westerwälder Landrat sei das Förderprogramm ein klares Zeichen an den regionalen Sport. Denn Sportstätten, so Schwickert, seien auch Begegnungsstätten für die Menschen in unserer Heimat.

"In den Ortsgemeinden wird durch Schulen aber auch Vereine und Institutionen eine unverzichtbare Arbeit geleistet, wenn es beispielsweise um den Zusammenhalt der Generationen sowie der Gesundheitsprävention geht", ist sich der Landrat bewusst. "Wir versuchen deshalb, dieses Engagement im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen."

Knapp 180.000 Euro insgesamt
Dabei untergliedern sich die Kreiszuwendungen in drei Unterprogramme. Für die Sanierung und Modernisierung von Sportanlagen gewährt der Kreis Zuschüsse von mehr als 68.000 Euro. Für die energetische Modernisierung von Flutlichtanlagen gibt es Mittel in Höhe von 100.000 Euro und für die Kofinanzierung der Landesförderungen stellt der Westerwaldkreis mehr als 11.000 Euro zur Verfügung.



Zudem beteiligt sich der Westerwaldkreis bei dem Investitionsprojekt der Stadt Hachenburg, welche den Tennenplatz bei der Rundsporthalle zu einem Kunstrasenplatz modernisieren möchte, mit bis zu 150.000 Euro. Dies macht der Kreis auf Grund der Tatsache, dass benachbarte Schulen sich in der Trägerschaft des Westerwaldkreises befinden. Die Schülerinnen und Schüler werden den Sportplatz zukünftig mitnutzen. "Wenn wir die Maßnahmen in Summe betrachten, reden wir über ein Investitionsvolumen von mehr als 2.800.000 Euro. Maßnahmen, die häufig Aufträge in den Büchern heimischer Unternehmen bedeuten", wird Landrat Achim Schwickert in der Pressemeldung abschließend zitiert. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei Diebstähle in Großholbach: Pedelecs und Baustellengeräte im Gesamtwert von 15.000 Euro entwendet

Großholbach. Die Polizeidirektion Montabaur berichtete von zwei gravierenden Diebstählen in Großholbach. In der Westerwaldstraße ...

Gewerblicher Güterverkehr im Fokus: Verkehrskontrollen in Hachenburg zeigen positive Resonanz

Hachenburg. Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg führten am Mittwoch (21. Februar) zielgerichtete Kontrollen des gewerblichen ...

29-jähriger Mann aus Idar-Oberstein weiterhin vermisst - Polizei Koblenz bittet um Mithilfe

Region. Christopher Frank Jung wird seit dem 17. Februar vermisst. Das Polizeipräsidium Koblenz teilte am 21. Februar um ...

Westerwälder Rezepte - Cremige Kaffeetorte

Dierdorf. Stellen Sie zunächst den Biskuit her.
Zutaten:
8 Eier
60 Gramm Weizenmehl
20 Gramm Speisestärke
100 Gramm ...

"Für kleine große Leute": Jahresprogramm der Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises erschienen

Montabaur. Von diversen Workshops wie "Stunt-Academy", "Upcycling von Taschen", "Lightpainting" oder "Feuer machen wie Naturmenschen" ...

Frühjahrs- und Sommer Basar von "Himpelchen und Pimpelchen" in Alpenrod

Alpenrod. Kontakt: Carolin Grillhiesl (Telefon 0151-22371944), Elena Schulz (Telefon 0160-96787676) oder Sarah Kristin Mies ...

Weitere Artikel


100 Jahre Kirchenmusik in Rennerod: Kirchenchor und Gemeindeband feiern Jubiläum

Rennerod. Vor zehn Jahren hatte der Evangelische Kirchenchor sein 50-jähriges Jubiläum mit mehreren Veranstaltungen und einem ...

Energieberatung der Verbraucherzentrale ab Oktober in Selters

Selters. In einem persönlichen Gespräch informiert der Energieberater Mark Specht zu allen Fragen rund ums Energiesparen, ...

"Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren" zeigt "Mittagsstunde"

Hachenburg. "Mittagsstunde" Basiert auf Dörte Hansens gleichnamigen Bestsellerroman. Ingwer kehrt in sein Heimatdorf zurück, ...

Wallmenrother Muhlau: Spatenstich für Klärschlamm-Großprojekt

Wallmenroth/Kreis Altenkirchen. In Zeiten, in denen Bund, Länder und Gemeinden finanziell zu knapsen haben, zeigt ein Projekt, ...

"Wundervoll Atelier" ist das neue Brautmodengeschäft in Altenkirchen

Altenkirchen. Die modern eingerichteten und hellen Räume laden zum Verweilen ein und setzen die Brautkleider gekonnt in Szene. ...

Drogenhändlerring im Westerwaldkreis zerschlagen

Region. Die Kriminalinspektion Montabaur hat am Dienstag (20. September) 16 Durchsuchungsbeschlüsse im Westerwaldkreis, Koblenz ...

Werbung