Werbung

Nachricht vom 19.09.2022    

Hachenburger Bier- und Brauereiworkshop: 50 Azubis fit rund um das Thema Bier

Ausbildung und Fortbildung ist ein Schwerpunkt für die Mitarbeiter der Westerwald-Brauerei. Bereits vor zwei Jahren wurde die 400 Quadratmeter große Bierschule eingerichtet, um einen idealen Rahmen für die Fortbildung rund um die Brauerei, die Marke, die Biere und deren Zutaten zu bieten. Ein Workshop für die Azubis rundet die Idee nun ab.

Das Diplom frisch in der Hand: die Azubis der Kunden der Westerwald-Brauerei mit dem Vertriebsteam. Ganz links: Marlon Schwenk. Von rechts: Fabian Hüsch und Vertriebsleiter Gastronomie und Handel Benny Walkenbach. (Foto: privat)

Hachenburg. „Warum nutzen wir diese Möglichkeit denn nicht für die Auszubildenden unserer Kunden?“, fragte sich Benny Walkenbach, Vertriebsleiter Gastronomie und Handel, und so wurde das Projekt schnell ins Leben gerufen. Rund 50 Auszubildende aus Gastronomiebetrieben und dem Einzelhandel folgten der Einladung der Westerwald-Brauerei zum Brauerei-Workshop rund um das Thema Bier. Wie wird ein perfektes Bier gezapft und wie verhält es sich mit der Schankanlagentechnik? Welches Bier passt zu welchen Speisen und wie sieht die Arbeit am Gast aus? Und was macht eine perfekte Zweitplatzierung im Handel aus?

Dies waren nur einige der Themen, die vom Vertriebsteam der Westerwald-Brauerei in Workshops mit den Auszubildenden erarbeitet wurden. Organisator Fabian Hüsch, der selbst seit Jahren Gastronomie- und Handelskunden der Westerwald-Brauerei betreut, freut sich über den großen Anklang bei den Azubis. „Das Feedback zeigt uns, dass wir hier mit den richtigen Themen die Bierkompetenz der Auszubildenden am Gast bzw. am Kunden steigern können. Davon profitieren letztendlich wir alle“.



Wegen der so überwältigenden Resonanz der Auszubildenden und auch deren Ausbilder soll der Workshop auch künftig mindestens einmal jährlich in der Brauerei stattfinden und um weitere Themeninhalte ergänzt werden: Marketing, Digitalisierung, Gemeinwohlökonomie und Nachhaltigkeit – in der die Westerwald-Brauerei in der Region eine Vorreiterrolle eingenommen hat. „Und schließlich ist es uns eine Herzensangelegenheit, dass unsere Kunden und auch deren Karrierenachwuchs die Westerwald-Brauerei transparent kennenlernt und sich davon ein Bild machen kann, mit welcher Qualitätsphilosophie wir hier in Hachenburg klimaneutral und nachhaltig unsere Biere brauen“, so Benny Walkenabch.

(PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Für den Ernstfall mit der Drehleiter geprobt: Feuerwehr-Maschinisten aus vier Verbandsgemeinden trafen sich

Selters. Die eingeladene Wehr Bad Marienberg musste den Termin leider absagen. Die Drehleitern der fünf Wehren wurden alle ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Abschlussradtour führt zum "Schmanddippe"

Limbach. Der Weg dorthin führt vom Wanderdorf Limbach zunächst über die Nistermühle und Hattert nach Wied. Durch das langsam ...

Verkehrskontrolle in Höhr-Grenzhausen: 24-Jähriger unter Drogeneinfluss

Höhr-Grenzhausen. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief entsprechend positiv, im Rahmen der Durchsuchung konnte eine ...

Eine positive Lebenserfahrung auf dem letzten Weg: Spende für das Hospiz St. Thomas

Dernbach. Unter anderem die gestiegenen Energiekosten, aber auch höhere Ausgaben für Lebensmittel und andere Dinge des täglichen ...

Erfolgreicher Start: 33 Ort-Apps für die Bürger der VG Hachenburg

Hachenburg. Wohin geht’s beim Seniorenausflug? Wann übt die Jugendfeuerwehr im Dorf? Welche Projekte im Ort wurden erfolgreich ...

Einsatzkräfte aus Kreis Altenkirchen suchen nach vermisster Person aus Mörsbach

Steinebach. Die Feuerwehr Steinebach sucht mit einer Vielzahl von Einsatzkräften nach einer vermissten Person. Es handelt ...

Weitere Artikel


Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Packen wir's zusammen an"

Höhr-Grenzhausen. Und wo ein Wille ist, da ist ein Weg. So griffen Katya, Yulia und Galina der "Zweiten Heimat" bereits tatkräftig ...

Geführte Limbacher Runde: Die Alm ruft!

Limbach/Region. Den Großteil des Weges zur Alm weist dabei der Druidensteig. Im Wechsel zwischen naturnahen und befestigten ...

Abwechslungsreicher Oktober in der VG Rennerod: Oktoberfest, Wanderungen, ...

Rennerod. Nach zweijähriger Zwangs-"Corona-Pause" soll vom 30. September bis zum 2. Oktober wieder das beliebte Oktoberfest ...

350 Jahre Schloss Oranienstein und ein Sieg für die Rockets

Diez-Limburg. Auch am Sonntag (18. September) sollte es wieder ein torreiches Spiel geben, auch wenn es zunächst danach aussah, ...

Neues aus der Spiel-Bar: Spieletreff für Senioren in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Hinter Titeln, wie "Lass die Kirche im Dorf", "Galtoni" oder "Quatro Flash" verstecken sich nämlich Fabrikate ...

"LEGO WeDo 2.0 Workshop für Kids" in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Bei der Arbeit mit dem Tablet lernen alle Teilnehmer, wie man mit diesen umgeht und den Roboter mit der ...

Werbung