Werbung

Nachricht vom 14.09.2022    

20-jähriges Jubiläum und "Westerwälder Tonkiste" für das Museum in Helferskirchen

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Dorfmuseums in Helferskirchen gab es als Geschenk von der Firma Sibelco aus Ransbach-Baumbach "Die Westerwälder Tonkiste". Zudem wurde das Jubiläum ausgiebig gefeiert. Es kamen zahlreiche Besucher, darunter auch die Ortsbürgermeisterin Anette Marciniak-Mielke. Der gemischte Chor "CHORona Malberg" sorgte für die passende Stimmung.

Von links: Paul Müller, Frau Anna-Maria Nunenmann, Ortsbürgermeisterin Anette Marciniak-Mielke, Christine Trumm. (Fotos: Jaqueline Ludwig)

Helferskirchen. Über die Arbeitsgemeinschaft "Westerwälder Ton e.V.", bei der die Firma Sibelco Mitglied ist, wurde das Dorfmuseum auf "Westerwälder Tonkiste" aufmerksam. Sie ist eigentlich für Grundschulen gedacht. Die Firma war jedoch bereit, auch für das Dorfmuseum einen solchen Koffer zur Verfügung zu stellen. Frau Anna-Maria Nunenmann und Frau Christine Trumm von der Firma Sibelco präsentierten die Kiste und übergaben sie an das Dorfmuseum in Helferskirchen.

Mit dem Inhalt soll der heimische Rohstoff Ton für die Kinder der Region auf spannende Art begreifbar und erfahrbar gemacht werden. Anschauliches Material ist beigefügt. Zahlreiche Schaustücke, wie ein kleines Waschbecken, Zündkerzen oder Dachziegel zeigen, wie wichtig Ton für unser tägliches Leben ist. Tonproben zum Anfassen und Unterrichtsmaterialien mit Schaubildern runden den Inhalt ab. Auch wenn Helferskirchen keine Grundschule mehr hat, bietet sich die Gelegenheit in einem Workshop im Museum "Das Gold des Westerwaldes" den Kindern näher zu bringen.

Ausgiebige 20-Jahrs-Jubiläumsfeier
Anna Beyer eröffnete das Jubiläumsfest mit den Klängen des Akkordeons. Anschließend begrüßte die Ortsbürgermeisterin Anette Marciniak-Mielke die Bürger von Helferskirchen und die Gäste. Der Leiter des Museums Paul Müller erläuterte die Entstehung des Museums und dessen Entwicklung in den letzten 20 Jahren.

Als besonderen Gast konnte der Leiter des Landschaftsmuseums Westerwald in Hachenburg Herr Dr. Moritz Jungbluth begrüßt werden. Er lobte das Engagement der Gemeinde, die viele Gegenstände der Vergangenheit gesammelt hat und damit einen kulturellen Beitrag leistet.



Vorgestellt wurde auch das Ergebnis eines Projektes in Zusammenarbeit mit dem Land Rheinland-Pfalz und der Uni Koblenz. Für das Projekt "KuLaDig" (Kultur, Landschaft, Digital) hatte sich die Gemeinde vor zwei Jahren beworben und war ausgewählt worden. Hier wurden Videos mit den Bürgern sowie die wichtigen Objekte von Helferskirchen digital aufbereitet. Dabei spielte das Dorfmuseum eine zentrale Rolle. Moderne QR-Codes wurden vorgestellt und konnten mit dem Smartphone abgerufen werden. Als Gast konnte der Leiter des Projektes, Herr Florian Weber von der Uni Koblenz begrüßt werden. Als Dank für 20 Jahre Betreuung des Museums übergab die Ortsbürgermeisterin eine große Fliese mit stilisiertem Museum und Fotos.

Für Verpflegung hatten die Ortsvereine ausreichend gesorgt, es gab Eierkäs- und Schmalzbrote, Kartoffelsuppe und Würstchen. Brot mit dem Logo des Museums konnte man kaufen. Das Kuchenbuffet war reich gedeckt, es gab überwiegend Kuchen "aus der Hand".

Darüber hinaus war der Auftritt des gemischten Chor "CHORona Malberg" eine gelungene Überraschung. Dieser machte auf einer Wanderung Station in Helferskirchen und gratulierte zum Jubiläum mit einem Ständchen. In der Ringstraße gab es für Kinder Spiele wie Dosenwerfen und Vorführungen von Jongleur Franz. Kinder und Erwachsene durften üben. Mehrere Verkaufsstände und eine kleine Traktorausstellung rundeten das Bild ab.

Die Bürger von Helferskirchen sowie viele Gäste aus nah und fern erlebten bei herrlichem Wetter einen schönen Nachmittag. Das Museum war für jeden offen, es gab Führungen, bei denen man interessantes erfahren konnte. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Lions Club Bad Marienberg bereitet Kindern mit besonderer Schaukel eine große Freude

Bad Marienberg. Bei der Lebenshilfe Westerwald wurde im Rahmen dieser Feier die neue Rollstuhlschaukel auf dem Außengelände ...

Nach dem Unfall auf der A48 bei Ebernhahn: Verschwundener Hund wiedergefunden

Ebernhahn. Die Kuriere hatten über den schweren Unfall beim Autobahndreieck Dernbach hier berichtet. Während der Versorgung ...

Erfolgreiches Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe für Long-/Post-Covid Betroffene

Westerburg. Betroffene und Angehörige kamen schnell ins Gespräch und tauschten ihre Erfahrungen im Umgang mit den Langzeitfolgen ...

Gastgeber gesucht: Rundreise inklusiver Arbeitsmarkt ist im März geplant

Westerwald. Die Anstrengungen hin zu einem inklusiveren Arbeitsmarkt mit mehr Chancen für Menschen mit einer Behinderung ...

Bätzing-Lichtenthäler trifft in "Virtueller Mittagspause" die EUTB Altenkirchen

Altenkirchen. Der EUTB, ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu. Die EUTB hat ...

Spenden in der Region statt Kundengeschenke zu Weihnachten

Höhr-Grenzhausen. Die eine Hälfte der finanziellen Zuwendung soll einen Beitrag zum barrierefreien Umbau eines Wohnhauses ...

Weitere Artikel


Altenkirchen: Bürgermeisterlose Zeit hat hoffentlich am 18. September ein Ende

Altenkirchen. Seit dem 1. Juni ist schon ein bisschen Wasser die Wied hinuntergeflossen. Seit jenem Tag nämlich steht Altenkirchen ...

Tag des Geotops in Limbach: Führung durch "GeoPunkt" Schiefergrube Assberg

Limbach. Die 1548 in einem Verleihungsdokument des nahen Klosters Marienstatt erstmals urkundlich erwähnte Limbacher Schiefergrube ...

LKA und Verbraucherzentrale warnen: Betrug von nicht existenter Inkasso-Firma

Region. Die Scheinfirma droht unter anderem mit Mahnbescheid, Gerichtsvollzieher, Pfändungen sowie der Eintragung in Schuldnerverzeichnisse, ...

Taufe barfuß im Brexbach: Drei Täuflinge und hundert Taufgäste

Höhr-Grenzhausen. Die Pfarrerin Monika Christ bietet damit älteren Kindern ein mit allen Sinnen erfahrbares Erlebnis an, ...

Museumsfest "Westerwälder Tiere" im Landschaftsmuseum Hachenburg

Hachenburg. Anschließend kann sich jeder ein Ferkel oder Kälbchen aus Stoff anfertigen, Tierschmuck-Anhänger aus Edelsteinen ...

Bundesweite Küchenolympiade mit Starkoch: Wer kocht am besten für Senioren?

Bad Marienberg. Nach mehreren Vorentscheiden in der Küchenolympiade wird dann Ende Oktober in einem großen Finale mit Live-Kochen ...

Werbung