Werbung

Nachricht vom 13.09.2022    

Marktbrunnen am Großen Markt in Montabaur in neuem Glanz

Der Marktbrunnen am Großen Markt erfreut täglich die Besucher der Innenstadt, besonders die Gäste der Gastronomie. Auch für die Stadt hat er eine große Bedeutung. Auf der Säule sind die 13 ehemaligen Stadttore, die Symbole der 13 mittelalterlichen Zünfte, sowie eine Darstellung der Stadtgeschichte zu sehen. Nun wurde er restauriert und strahlt wieder in neuem Glanz.

Der Marktbrunnen am Großen Markt wurde restauriert. (Foto: privat)

Montabaur. 1989 wurde an der Stelle eines alten Brunnens der heutige Marktbrunnen eingeweiht. Auf dem Brunnenbecken befinden sich die Wappen der Stadt und seiner Stadtteile. Nun war es an der Zeit die defekten und unschönen Stellen am Brunnen zu beseitigen und das rechtzeitig zum Schustermarkt am Wochenende. Der Brunnen erhielt eine komplette neue Auskleidung mit Tombakblech und die Naturstein Abdeckplatten wurden gereinigt. Beteiligt waren hier in enger Abstimmung die Mitarbeiter des Bauhofes, Firma Esterau Naturstein Verarbeitungs GmbH und die Schmiede Stefan Zydek.

Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland bedankt sich bei Allen, die an den Arbeiten am Marktbrunnen beteiligt waren: „Gerade in dieser Zeit ist es wohltuend, dass die Zusammenarbeit der Handwerks-Betriebe und den Mitarbeitern des Bauhofes so beispielhaft gut läuft“. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Gesundheitsfachberufe: Auszubildendenzahlen steigen dank Schulgeldfreiheit

Mainz/Region. "Am Geld darf eine Ausbildung nicht scheitern", betonte Lana Horstmann, arbeitsmarkt- und sozialpolitische ...

Machtvolle Kundgebung in Montabaur für Demokratie, Toleranz und Vielfalt

Montabaur. Auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur herrschte eine bemerkenswert friedliche, entspannte Stimmung, trotz ...

Klinikreform bilanziert/Teil 2: Für AK-Betriebsrätin auch "Schließung" nicht vom Tisch

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Alkoholisierter Fahranfänger kracht in Oberelbert in zwei Bäume - Ein Verletzter

Oberelbert. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 2.10 Uhr in der Stelzenbachstraße in Oberelbert. ...

Schwerer Verkehrsunfall bei Berzhahn: Feuerwehr befreit eingeklemmten Fahrzeugführer

Berzhahn. Gegen 2.35 Uhr wurden die alarmierten Einsatzkräfte zu einem gemeldeten Unfall auf der Kreisstraße 92 bei Berzhahn ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Weitere Artikel


"Impulse Digital": Umgang mit Ängsten und Sorgen während der Inflation

Westerwaldkreis. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel stellte zu Beginn fest, dass seit dem Krieg in der Ukraine ...

Kulturfrühstück im Reginlinden-Park Wirges

Wirges. Nach der pandemiebedingten Pause sind in diesem Jahr wieder viele Aktivitäten aufgenommen worden. Auch Ideen aus ...

Quicklebendiger Denkmaltag: Backes in Gershasen öffnete sich

Westerburg-Gershasen. Die Öffnung des Backes zum Denkmaltag veranschaulichte den Besuchern, wie früher das tägliche Brot ...

Kunst von hier: "WällerLand" zeigt sich von der kreativen Seite

Mit der Organisation haben sich die WuB (Wir unabhängigen Bürger Westerburger/-Land e.V.), allen voran Dr. Ulrike Fuchs, ...

Rockets gewinnen auch 2. Vorbereitungsspiel

Diez-Limburg. Der Trainer der Rockets, Andrej Teljukin, rotierte vorab in den Reihen und im Tor kam diesmal Tim Stenger zum ...

25 Jahre Camping Reddemann in Herschbach

Herschbach. Im Rahmen der diesjährigen Aktionstage konnten sich die Besucher von der Ausstellung, den Wohnwagen/ Wohnmobilen ...

Werbung