Werbung

Nachricht vom 12.09.2022    

Westerwaldwetter: Herbst hält mit Starkregen Einzug

Von Wolfgang Tischler

Am Dienstag, dem 13. September greift die Kaltfront eines Tiefs über Skandinavien von Norden auf den Westerwald über. Nach einem noch sonnigen Montag verdichten sich die Wolken am Dienstag und bringen in der Nacht zum Mittwoch zunehmend Regen, der heftig sein kann und länger anhält. Die Prognosen sprechen von 60 Liter pro Quadratmeter.

Am Mittwoch gibt es bis zu 60 Liter Regen pro Quadratmeter.

Region. Meteorologisch haben wir ja bereits Herbst. Jetzt wird er sich im Laufe dieser Woche ganz deutlich bemerkbar machen. Nach einem noch schönen Montag (12. September) wird es mit den Temperaturen deutlich bergab gehen. Von Norden zieht eine Kaltfront zu uns herein und die Luftmassengrenze zwischen dieser kalten Luft und der noch vorherrschenden warmen Luft wird zunächst über der Mitte Deutschlands liegen und auch den Westerwald erfassen. Hier kommt es zu ergiebigen Regenfällen.

Der Dienstag wird meist stark bewölkt daherkommen und gebietsweise fällt Regen. Die Temperaturen klettern im Westerwald nochmal über 20 Grad, am Rhein werden bis 25 Grad erreicht. Der Wind kommt noch schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Mittwoch viel Regen
Bereits in der Nacht zum Mittwoch nimmt die Bewölkung nochmals zu und es beginnt mit wechselnder Intensität zu regnen. Im südlichen Westerwald können Gewitter dazukommen. Die Wetterprognosen sprechen von bis zu 60 Liter pro Quadratmeter und in Staulagen auch darüber. Es besteht die Gefahr von Überschwemmungen und Aquaplaning auf den Straßen. Der Wind frischt auf und kommt aus nördlichen Richtungen. Bei Gewitter kann er auch stark böig bis stürmisch werden.



In der Nacht zum Donnerstag klingt der Regen von Norden her langsam ab. Am Donnerstag kommt noch selten ein Schauer herunter. Die Tagestemperaturen bleiben unter 20 Grad. Der Wind kommt aus Nordwest und wird stärker. Die Nachttemperaturen bleiben einstellig.

Zum Wochenende hin stürzen die Temperaturen weiter ab. Im Westerwald werden gerade mal zehn Grad am Tag erreicht. In Neuwied bleibt das Thermometer bei 14 Grad stehen. Es gibt immer wieder Regenschauer. Der Herbst hält Einzug. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Willkommen, kleine Maja! Schaltjahr-Baby mit Schaltjahr-Papa kommt in Kirchen zur Welt

Kirchen. Jede Geburt ist grundsätzlich ein Wunder, diese aber sogar eine kleine Sensation - wenn man die statistische Wahrscheinlichkeit ...

Verkehrsunfall auf der B8 bei Freilingen: Zwei Personen bei Kollision leicht verletzt

Freilingen. Auf der Bundesstraße 8 zwischen den Ortschaften Freilingen und Arnshöfen ist es gegen 14.12 Uhr zu einem Verkehrsunfall ...

Vorsicht bei Erkältungsmedikamenten: Kombi-Präparate sind nicht immer geeignet

Region. Sie sind in der Regel ohne ärztliche Verordnung erhältlich und gerade in der jetzigen Erkältungszeit oft sichtbar ...

13-Jährige aus Kroppach vermisst

Kroppach. Die Polizei Hachenburg und die Kriminalinspektion Montabaur fahnden derzeit nach einem 13-jährigen ukrainischen ...

Hachenburg neu erleben: Spannender Stadtrundgang und neuer Stadtplan machen es möglich

Hachenburg. Mit einer verbesserten Route bietet der aktualisierte Stadtrundgang eine noch tiefere Einbindung in die faszinierenden ...

Schnell und genau: Neue Generation von Röntgenanlagen im Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. "Durch die hohe Auflösung können auch kleinste Details besser erkannt werden", erklären der Leiter der ...

Weitere Artikel


Westerwälder CDU-Abgeordnete: Landesregierung lässt Gemeinden finanziell ausbluten

Region. Deutliche Worte der Westerwälder CDU-Abgeordneten zu Ideen bezüglich einer Neuordnung des Kommunalen Finanzausgleiches. ...

Jeden Tag Sport und kaum noch was essen - Warum das Abnehmen so nicht klappt

Horhausen. Nach einem anstrengenden Workout benötigt Ihr Körper etwas Zeit, um regenerieren und auf das Training reagieren ...

Diabetes-Forum in der Stadthalle Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Wie der Verbandsbürgermeister Michael Merz anlässlich der Begrüßung betonte, ist für die Betreuung von ...

Long-Covid: Selbsthilfekontaktstelle unterstützt Gründung neuer Selbsthilfegruppe in Siegen

Siegen. Kraftlos und schlapp: Barbara F. und Melanie S. (Namen geändert) haben nach ihrer Corona-Erkrankung mit den Nachwirkungen ...

Energiekosten: Siegener Kliniken schlagen Alarm

Region. Die Krisen der letzten Jahre haben gerade die Gesundheitseinrichtungen stark gefordert. Drei Jahre Corona-Pandemie, ...

Seniorenstammtisch in Caan wird fortgesetzt, auch Stammtisch für alle geplant

Caan. Ein erstes Zusammentreffen der Seniorengruppe fand bereits statt und wird nun am Donnerstag, dem 22. September, ab ...

Werbung