Werbung

Pressemitteilung vom 09.09.2022    

#Raumgeben: Engagiert für Wohnungslose im Bistum Limburg

Die eigene Wohnung und damit das Zuhause zu verlieren, kommt für viele Betroffene einer persönlichen Endstation gleich. Um aufzuzeigen, welche konkreten Hilfen Wohnungslose im Bistum Limburg benötigen, startet das karitative Netzwerk zum Tag der Wohnungslosen am 11. September eine digitale Informations- und Spendenkampagne.

(Symbolfoto)

Region. Sie kämpfen mit gesundheitlichen Problemen und sind in hohem Maße von Einsamkeit und Isolation betroffen. Ein Leben auf der Straße beschämt, grenzt aus und drängt die Menschen an den äußersten Rand der Gesellschaft. Um Wohnungslosen angemessen zu helfen und ihnen einen Weg zurück in die Gesellschaft aufzuzeigen, braucht es ergänzende Hilfen. Das soziale Netz stößt hier schnell an seine Grenzen.

"Wir wollen auf die Situation von Wohnungslosen hinweisen und Perspektiven schaffen. Entscheidend ist ein niederschwelliges Hilfenetzwerk, welches unbürokratisch und individuell helfen kann. Nur gemeinsam mit Spendern kann es uns gelingen, diese wichtigen Zusatzbedarfe finanzierbar zu machen", betont Sonja Peichl, Geschäftsführerin der Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg, die die Plattform "Spenden Stiften Strahlen" betreibt und dort verschiedenste katholische Verbände und Einrichtungen vereint, darunter auch der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn.

Neben Zahlen und Fakten zum Thema Wohnungslosigkeit finden Nutzer auf der Plattform "Spenden Stiften Strahlen" weiterführende Informationen sowie aktuelle Spendenaktionen der Wohnungslosenhilfe.



Der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn wirbt beispielsweise um Unterstützung für die Notschlafstelle in Lahnstein. Das Projekt wurde Anfang 2020 in Kooperation mit dem Ordnungsamt, der Polizei, der katholischen Kirchengemeinde St. Martin und St. Damian Rhein-Lahn und der Wohnungsloseneinrichtung Haus St. Christophorus ins Leben gerufen. Seither wird die Notschlafstelle rege genutzt: "Alleine im vergangenen Winter wurden circa 60 Übernachtungen gezählt", berichtet Joachim Grämer, Einrichtungsleiter im Haus St. Christophorus. Um die Notschlafstelle auch langfristig unterhalten zu können, werden dringend zusätzliche Spenden benötigt. "Etwa für Schlafsäcke, Decken, Bettbezüge, etwaigen medizinischen Bedarf, Hygieneartikel, Reinigungsmaterial und Lebensmittel. Aber auch für die Finanzierung des Reinigungspersonals sowie begleitende Leistungen", so Grämer, der hofft, im Rahmen der Kampagne von "Spenden Stiften Strahlen" viele Unterstützer für das Projekt zu finden. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Willkommen, kleine Maja! Schaltjahr-Baby mit Schaltjahr-Papa kommt in Kirchen zur Welt

Kirchen. Jede Geburt ist grundsätzlich ein Wunder, diese aber sogar eine kleine Sensation - wenn man die statistische Wahrscheinlichkeit ...

Verkehrsunfall auf der B8 bei Freilingen: Zwei Personen bei Kollision leicht verletzt

Freilingen. Auf der Bundesstraße 8 zwischen den Ortschaften Freilingen und Arnshöfen ist es gegen 14.12 Uhr zu einem Verkehrsunfall ...

Vorsicht bei Erkältungsmedikamenten: Kombi-Präparate sind nicht immer geeignet

Region. Sie sind in der Regel ohne ärztliche Verordnung erhältlich und gerade in der jetzigen Erkältungszeit oft sichtbar ...

13-Jährige aus Kroppach vermisst

Kroppach. Die Polizei Hachenburg und die Kriminalinspektion Montabaur fahnden derzeit nach einem 13-jährigen ukrainischen ...

Hachenburg neu erleben: Spannender Stadtrundgang und neuer Stadtplan machen es möglich

Hachenburg. Mit einer verbesserten Route bietet der aktualisierte Stadtrundgang eine noch tiefere Einbindung in die faszinierenden ...

Schnell und genau: Neue Generation von Röntgenanlagen im Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. "Durch die hohe Auflösung können auch kleinste Details besser erkannt werden", erklären der Leiter der ...

Weitere Artikel


Kulturzentrum "Zweite Heimat": Michael Ellers Programm "Gefährlich ehrlich"

Höhr-Grenzhausen. So viel ist sicher - absolute Ehrlichkeit wäre kein Picknick auf der Blumenwiese. Aber Eller ist auf der ...

Buntes Sortiment bei der Herbstauktion am 17. September 2022 in Moschheim

Moschheim. Im Rahmen der öffentlichen Versteigerung kommen etwa 450 Positionen aus den unterschiedlichsten Bereichen unter ...

Hervorragend besetztes D- und E-Juniorenturnier in Rennerod lockte über 400 Besucher

Rennerod. Knapp 300 Kids zeigten vor einer großen Besucherkulisse herzerfrischenden und technisch versierten Fußball. Wohltuend ...

Fachkräftemangel und Ausbildungssituation im Handwerk: Wie steht es um die duale Ausbildung?

Montabaur. Den Start in das neue Ausbildungsjahr nahm Dr. Tanja Machalet zum Anlass, im Rahmen eines Aktionstages der SPD-Landesgruppe ...

Linke Westerwald kritisiert Rücknahme des Atomausstiegs

Region. Einstimmig beschlossen die Linken Westerwald folgende Erklärung:
"Die Linke Westerwald zeigt sich äußerst bestürzt ...

Popmusik für Weihnachten: Chorgründung in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Als Leiter des Chores konnte der renommierte Musiker und Musikpädagoge Marcin Murawski gewonnen werden. Er ...

Werbung