Werbung

Pressemitteilung vom 09.09.2022    

Das Seniorenzentrum St. Franziskus in Selters sagt "Aloha"

Strandbar, Blumenketten und tropische Deko sorgten für das richtige Feeling beim Sommerfest im Seniorenzentrum St. Franziskus Selters. Am 26. August feierten die Mitarbeiter gemeinsam mit zahlreichen Gästen unter dem Motto "Aloha" ein Sommerfest mit Strandgefühl.

Passend zum Motto und dem strahlenden Sonnenschein waren die Mitarbeiter und viele Bewohner in farbenfroher Hawaiikluft gekleidet. (Foto: DGKK)

Selters. Mit einer kurzen Rede hieß Einrichtungsleiter Deniz Cevik zu Beginn des Sommerfests die zahlreichen Bewohner, Angehörigen, Nachbarn und anderen Gäste willkommen. Wegen des C-Wortes, das niemand mehr hören wolle, sei dies sein erstes großes Fest als Leiter des Seniorenzentrums, so Deniz Cevik. Diese Gelegenheit wolle er nun nutzen und Danke sagen an die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer des Seniorenzentrums, die jederzeit für die Bewohner da seien. Für das Sommerfest halfen viele von ihnen an der Strandbar aus, bemannten die Kuchentheke und übernahmen die Eintrittskontrolle mit Teststation. Mitglieder des im vergangenen Jahr gegründeten Fördervereins kümmerten sich um die Kasse.

Neben den vielen Helfern dankte Deniz Cevik auch der Else-Schütz-Stiftung und dem Backes Verein aus Selters, die das Seniorenzentrum im vergangenen Jahr mit einer Tovertafel für demenziell veränderte Bewohner unterstützt haben.

Anschließend eröffnete das Veeh-Harfen-Orchester des Seniorenzentrums das bunte Bühnenprogramm. Mit Unterstützung von Bürgermeister Rolf Jung und dem Backes Verein konnten für die Bewohner vor einiger Zeit sogenannte Veeh-Harfen angeschafft werden. Das daraus entstandene Orchester der Bewohner absolvierte beim Sommerfest nun seinen ersten öffentlichen Auftritt und wurde mit viel Applaus belohnt.



Mit einem hawaiianisch angehauchten Tanz brachten anschließend einige Mitarbeiterinnen und Deniz Cevik die Besucher in die passende Strandlaune. Auch Blumenketten für die Gäste durften dabei nicht fehlen. Für Strandfeeling sorgte ein selbstgemaltes Strandbild der Auszubildenden des Seniorenzentrums. Mit Wasserfarben und Filzstiften konnten die Gäste hier einen bunten Fingerabdruck hinterlassen und so das Bild mit einer persönlichen Note ergänzen.

Während der folgenden Kaffee- und Kuchenpause sorgte Alleinunterhalter Friedl Fox für die passende Musik, ehe es mit einem musikalischen Auftritt der Ehrenamtskoordinatorin Angela Schmitz-Buchholz und des ehemaligen Einrichtungsleiters des Ignatius-Lötschert-Hauses in Horbach, Franz Schmitz weiterging. Den Abschluss des Programms bildeten Auftritte des Bewohnerchors sowie ein Sitztanz der Bewohner.

Ein großer Dank geht an alle Helfer, die sich bei den Vorbereitungen tatkräftig eingebracht, Kuchen für das Fest gespendet oder die das Seniorenzentrum anderweitig unterstützt haben. Einrichtungsleiter Deniz Cevik und sein Team hoffen, dass zukünftig wieder mehr Feiern dieser Art möglich sein werden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Trockengelegt: Dem Wiesensee ging beim Abfischen das Wasser aus

Stahlhofen. Das Ablassen des Wassers aus dem Wiesensee wurde seitens der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord angeordnet, ...

Kostümspaß zu Karneval - aber sicher? Kein Problem mit diesen Tipps!

Region. Grundsätzlich sollte man bei allen Karnevalsartikeln die Warnhinweise ernst nehmen. Kostüme und Accessoires sollten ...

Hachenburg: Mit 1,85 Promille etwas "unorthodox" gefahren

Hachenbrug. Es war 2.10 Uhr in der Nacht, als Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg in der Saynstraße der Stadt einen Fahrzeugführer ...

Austausch über Situation im ärztlichen Bereitschaftsdienst - was muss passieren?

Region. Die Zuständigkeit hierzu obliege der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) im Rahmen ihrer Selbstverwaltung. Die Situation ...

Caritas unterstützt Menschen in der Energiekrise

Westerwaldkreis. Die Vergabe des Geldes erfolgt über die Strukturen der Caritas im Bistum Limburg. Auch der Caritasverband ...

"Een jecke Blutspend - Wenn net jitz, wann dann!?‘" - Blutspenden über Karneval

Selters/Weidenhahn. Leider verlassen sich 97 Prozent der deutschen Bevölkerung auf die nur drei Prozent der Mitbürger, die ...

Weitere Artikel


Offene Kontaktstellen: Westerwaldkreis fördert Einrichtung für psychisch Erkrankte

Montabaur. So bietet zum Beispiel das Diakonische Werk im Westerwaldkreis schon seit mehr als 20 Jahren Hilfen für psychisch ...

Trotz berechtigter Kritik bleiben die demokratischen Parteien für das politische System unverzichtbar. Doch trägt diese

Montabaur. Leider ist ausreichende Stärke der Parteien und Verwurzelung in der Gesellschaft (von Schwankungen abgesehen) ...

Altenkirchener "Heimat shoppen": Lokaler Handel kann meistens wie das Internet

Altenkirchen. Der Termin ist seit vielen Jahren fest in den Kalendern der Industrie- und Handelskammern (IHK) bundesweit ...

Chance auf Deutschen Engagementpreis: Frauenselbsthilfe Krebs nominiert

Region. Die "Frauenselbsthilfe Krebs" mit der Landesvorsitzenden Dr. Sylvia Brathuhn ist im Rennen um den mit 10.000 Euro ...

Caritas-Jubiläumswoche startet in Montabaur

Montabaur. Am Sonntag, dem 18. September, laden "Die Unternehmungslustigen", eine Gruppe der Pfarrei Montabaur für Menschen ...

Einbruch in Luckenbach: Rund eine Tonne Kupfer und Messing gestohlen

Luckenbach. Wie die Polizei Hachenburg berichtet, muss der Einbruch gegen 2.15 Uhr in der Nacht passiert sein: Die bislang ...

Werbung