Werbung

Pressemitteilung vom 05.09.2022    

Pflanzen aus der Natur mutieren zu zauberhaften Fantasie-Objekten

Ab dem 17. September findet im Kunst- und Kulturzentrum B05 in Horressen die erste Vernissage von Sybilla Busch und Olaf Nitz statt. Bei der einwöchigen Ausstellung werden Fotografien ausgestellt, auf denen die beiden Künstler Pflanzen zu lebenden Objekten werden lassen.

Kunstvolle Fantasie-Objekte aus Pflanzen. (Foto: Olaf Nitz)

Horressen. Wenn sich zwei Künstler wie Sybilla Busch und Olaf Nitz treffen, gut verstehen und sich in ihrer Kreativität ergänzen, entsteht daraus eine Ausstellung, die am Samstag, dem 17. September, um 17 Uhr mit einer Vernissage eröffnet wird. In vier Bunkern des Kunst- und Kulturzentrum B05 in Horressen dürfen sich die Besucher bis zum 25. September von einem außergewöhnlichen Kunstgenuss überraschen lassen.

Sybilla Busch lässt sich seit vielen Jahren von der Natur inspirieren. Mit offenen Augen geht sie durch die Welt und sammelt alles an Pflanzen und Pflanzenteilen, wovon sie glaubt, dass sie zu verwenden sind. Wegen der begrenzten Haltbarkeit ihrer gesammelten “Schätze“ entstehen vor ihrem geistigen Auge gleichzeitig Bilder, die sie zu Hause umsetzt. Dazu legt und bündelt sie die Pflanzen zu traumhaften Kompositionen zusammen und binnen kürzester Zeit entstehen einmalige Kunstwerke, die mal dem Tier- oder Märchenreich entspringen, mal entfernt an “grande“ Damen aus vergangenen Zeiten erinnern oder einfach von der Lebenslust der Künstlerin gepackt sind. Leider sind sie alle schnell dem natürlichen Verfall ausgesetzt.

Dem tritt Sybilla Busch entgegen und fotografiert ihre Werke. Sie wollte diese dann bei dem Fotografen Olaf Nitz in Montabaur optimieren lassen. Und solchen Kunstobjekten zu ewigem Leben zu verhelfen, ist definitiv eine Herausforderung, von der sich der versierte Fotograf auf der Stelle begeistern ließ. Nun lässt er seiner kreativen Ader freien Lauf: Mit unendlicher Geduld stellt er jedes Detail auf den Fotos frei, optimiert, retuschiert und gibt ihnen, wenn möglich, Dreidimensionalität – so lange, bis sie “lebendig“ sind.



Drei Jahre haben die beiden Künstler intensiv zusammengearbeitet und laden jetzt zu ihrer ersten gemeinsamen Kunstausstellung ein. Zur Eröffnung locken sie nicht nur mit einem Sektempfang, sondern auch mit einem weiteren künstlerischen Höhepunkt: Zu Gast ist das Koblenzer Duo “Klezfluentes“. Mit Klarinette und Saxofon nehmen die beiden Musiker ihre Zuhörer mit auf eine emotionale Reise durch die variantenreiche, traditionelle jüdische Musik mit ihren vielfältigen Einflüssen.

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet: Samstag von 14 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr, zusätzlich am Freitag, dem 23. September, von 17 Uhr bis 19 Uhr. Weitere Informationen gibt es auch unter www.plants-art.de. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Sommer, Sonne und "Randale": Rock am Ring 2024

Nürburg. Während die ersten Besucher bereits am Mittwoch, den 5. Juni, die Campingplätze am Nürburgring betraten und es sich ...

"Montabaurer Lachnacht": Erstklassige Kabarett- und Comedy-Show erwartet Zuschauer

Montabaur. Das Publikum kann sich auf einen fantastischen Mix aus Humor und Unterhaltung freuen, moderiert von dem bekannten ...

Semino Rossi in Ransbach-Baumbach: Ein Konzert zum Träumen und Dahinschmelzen

Ransbach-Baumbach. Der große Parkplatz vor der Stadthalle sprach ebenfalls Bände, die Autokennzeichen dokumentierten, dass ...

Viel Lachen, Lesen und Reden mit Adriana Altaras in Hachenburg

Hachenburg. Mitveranstalter Thomas Pagel von der Hähnelschen Buchhandlung bekannte, dass ihn der Film „Titos Brille“ so angetörnt ...

Weitere Artikel


Umweltpädagogik in Zeiten digitaler Medien

Wallmerod. Im Rahmen des Vortrags “ Umweltpädagogik in Zeiten digitaler Medien“ werden verschiedene Facetten und die Entwicklung ...

Charity-Golf: Pink Ribbon Deutschland Damentag-Serie in Dreifelden

Dreifelden. Die Damen des Golf-Club Westerwald e.V. treten am 13. September zum Golf Damentag im Zeichen der pinkfarbenen ...

Sprachpartner gesucht im Raum Altenkirchen

Altenkirchen. Eine offizielle Qualifikation ist nicht erforderlich. Interesse an Menschen, Offenheit für andere Kulturen ...

Mainzer Hofsänger haben 6.000 Euro für den ASB-Wünschewagen in Rennerod ersungen

Region. Die Wurzeln der Mainzer Hofsänger führen zurück bis ins Jahr 1926, als die eigentliche Gründung aber noch unter anderem ...

Film- und Informationstag zum Thema Demenz

Hachenburg. Der Film- und Informationstag zum Thema Demenz findet am 21. September im Cinexx Kino in Hachenburg statt. Er ...

Traditionelles Apfelpressen am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Obstbaumprofi Benjamin Junge aus Gieleroth wird Sonntag, dem 18. September und am Sonntag, dem 2. ...

Werbung