Werbung

Pressemitteilung vom 31.08.2022    

Gegen das Vergessen - Putzen der Stolpersteine in Wirges

Im vergangenen Jahr am 14. September 2021 hat die Stadt Wirges auf Initiative der SPD Wirges zwei Messing-Gedenktafeln, sogenannte Stolpersteine, verlegt und an das Schicksal zweiter jüdischer Mitbürger Ludwig und Manfred Hans Hermann erinnert, die im Jahr 1945 im Konzentrationslager umkamen. Mit einer Putzaktion soll dem Jahrestag gedacht werden.

Zum ersten Jahrestag der Verlegung der Stolpersteine in Wirges, wird am 14. September zu einer Putzaktion geladen. (Foto: Norbert Schwickert)

Wirges. Am 14. September jährt sich zum ersten Mal die Verlegung der Stolpersteine für Vater und Sohn Hermann, die allein aufgrund ihres Glaubens und ihrer Abstammung Opfer des Nationalsozialismus wurden. Mit einer Putzaktion dieser kleinen Messingtafeln möchte die SPD Wirges ihrer persönlich sowie auch aller Opfer der Verfolgung im Dritten Reich gedenken. Denn Diskriminierung und Verfolgung von Menschen wegen ihres Glaubens, ihrer Herkunft, Abstammung, politischen Haltung, sexuellen Orientierung ist heute so aktuell wie damals.

Die Reinigung erfolgt im Rahmen einer kleinen Gedenkfeier am Mittwoch, 14. September, um 17.30 Uhr in der Neue Straße 5 in Wirges. Anschließend wird über neue Forschungsergebnisse zur Familie Hermann berichtet und es bietet sich die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwaldbank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

VG Westerburg: Energiesparmaßnahmen in Schulen und Sportstätten kommen

VG Westerburg. Die sogenannte "Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverodnung - EnSikuMaV), die die Bundesregierung ...

Tierschutz Siebengebirge warnt: "Herbstzeit: Vorsicht, Wildtiere!"

Region. Gerade in den frühen Morgenstunden und bei Eintritt der Dämmerung ist die Gefahr einer Kollision besonders groß. ...

Ferien am Aubach: Kinder aus Staudt entdeckten die Unterwasserwelt

Staudt. Nach einer Übersicht der am häufigsten anzufindenden Tiergruppen zogen die Kinder in betreuten Kleingruppen mit Keschern, ...

Unterstützung für die Kinderhilfe Tschernobyl: Krankenhaus Dierdorf/Selters spendet Betten

Selters. Organisiert wurde der Transport von Christel und Hans-Peter Weißenfels von der Hilfsorganisation Kinderhilfe Tschernobyl, ...

"Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren" zeigt "Mittagsstunde"

Hachenburg. "Mittagsstunde" Basiert auf Dörte Hansens gleichnamigen Bestsellerroman. Ingwer kehrt in sein Heimatdorf zurück, ...

Weitere Artikel


Nach Explosion in Anglerhütte in Hillscheid: 62-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Hillscheid. In den frühen Morgenstunden des 13. August kam es in der Anglerhütte zu einer Explosion. Der WW-Kurier hatte ...

Ein Jahr "Bonnyfit" in Altenkirchen - von Stillstand keine Spur

Altenkirchen. Im Bereich Training sind die beiden Betreiber von "BonnyFit" jetzt "Personal Fitness -Trainer mit TÜV Rheinland ...

Ernte als Event: Landwirt Benjamin Türk ermöglicht hautnahes Ernteerlebnis

Niederroßbach. 16 Hektar Grünland hatte Türk im April dieses Jahres mit Genehmigung der Kreisverwaltung umgebrochen, um künftig ...

Impulse digital: "Hohe Preise - Worauf müssen sich die Westerwälder einstellen?"

Westerwaldkreis. Dr. Ralf Kölbach, Mitglied des Vorstands der Westerwald Bank, ist Gesprächspartner bei der nächsten Sitzung ...

Westerwälder Rezepte: Mirabellen-Streuselkuchen

Dierdorf. Zutaten:
250 Gramm Mehl
15 Gramm frische Hefe oder ein halbes Tütchen Trockenhefe
25 Gramm Zucker
¼ Liter lauwarme ...

Altenkirchener Spiegelzelt: Wenn Simon & Garfunkels Tophits wieder erwachen

Altenkirchen. Von den Zuhörern hat sich keiner die Augen verbunden. Wäre das der Fall gewesen, hätte er immense Probleme ...

Werbung