Werbung

Pressemitteilung vom 30.08.2022    

Kreisliga A: Heimspiel der Sportfreunde Schönstein gegen den SG Rennerod

Durch die Spielverlegung des Auswärtsspiels bei der SG Westerburg II kam es am Sonntag, dem 28. August, zum zweiten Meisterschaftsspiel der Sportfreunde Schönstein in Folge auf dem heimischen Hartplatz. Dieses Mal hieß der Gegner SG Rennerod.

Bei ihrem zweiten Heimspiel der Saison trafen die Sportfreunde Schönstein auf den SG Rennerod. (Foto: Sportfreunde Schönstein)

Schönstein. In dem sportlichen Vergleich galt es für die Sportfreunde, die Pokalspielniederlage im Laufe der Woche gegen die SG Alsdorf zu verarbeiten und in positive Energie umzumünzen. Die SG Rennerod wollte nach der Heimspielniederlage gegen die SG Honigsessen/Katzwinkel Wiedergutmachung in Form eines Auswärtssieges durchsetzen.

In der Anfangsphase der Begegnung waren die Negativerlebnisse der vorangegangenen Spiele beiden Mannschaften noch anzumerken. Beide Teams operierten viel mit hohen Bällen, die nicht immer einen Abnehmer fanden.

Dazu gesellten sich bei den Sportfreunden unnötige Ballverluste bereits im Mittelfeld und es kam kein geordneter Spielaufbau zustande. Folglich geriet die Defensive zusehends in Bedrängnis und dem SG Rennerod eröffneten sich einige Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. So kam es, wie es kommen musste und die Gastmannschaft ging schon in der dritten Minute durch einen Treffer von Maximilian Strauch in Führung.

Spielertrainer Marcus Meyer von den Sportfreunden konnte jedoch in der sechsten Minute zum Gleichstand treffen. In der 18. Minute der Partie erzielte René Meyer dann etwas überraschend den Führungstreffer zum 2:1 für die Sportfreunde. Dies egalisierte dann Elias Metzroth nach einer halben Stunde und man ging in die Halbzeitpause. Bis dahin musste man bilanzieren, dass die SG Rennerod das bessere Spiel zeigte.



Die in der Pause gehaltene und unüberhörbare Kabinenansprache des Trainers Marcus Meyer zeigte dann in der zweiten Halbzeit Wirkung. Die Sportfreunde kamen wie ausgewechselt zurück auf den Platz. So fiel dann relativ schnell das Führungstor zum 3:2 durch den Kapitän Sebastian Simon in der 50. Minute. Fortan stellten die Sportfreunde eine verbesserte Abstimmung im Abwehrverbund unter Beweis und ließen keine Großchancen der Gäste mehr zu. In der 70. Spielminute erhöhte Benjamin Müller mit einem Kopfball zum 4:2, bevor Bilan Akyol in der 80. Minute mit dem Treffer zum 5:2 den Sieg perfekt machen konnte und den Endstand herstellte.

Nach einer Rangelei im Mittelfeld mussten beide Teams bis zum Schluss nur noch mit zehn Mann agieren, da Maik Schmidt (Schönstein) und Nick Loewen (SG Rennerod) mit einer Roten Karte den Platz verlassen mussten. Insgesamt war es aber eine sehr fair geführte Partie. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Eisbären verstärken sich mit Regionalligaspieler: Nils Wettengl kehrt leihweise zurück

Nentershausen. Der 19-jährige Nils Wettengl ist in Nentershausen kein Unbekannter, spielte er doch unter anderem in der Jugend ...

Richtungsweisende Partien für die Rockets gegen Essen und Krefeld

Limburg-Diez. Die personelle Situation bei der EGDL hat sich etwas entspannt, der Genesungsprozess der verletzten Spieler ...

"Die MANNschaft": René Metzger bei Grüngürtelultra-Lauf erfolgreich

Dreifelden/Köln. Die Besonderheit bei diesem Ultralauf ist, dass die ungeraden Startnummern den Rundkurs rechtsherum und ...

Gelungener Hinrundenabschluss der Badmintonspielgemeinschaft Westerwald

Gebhardshain/Bad Marienberg. Beide "Muttervereine“ gehören zum Badmintonurgestein im nördlichen Rheinland-Pfalz. Hier konnte ...

SG Alpenrod neuer Sieger beim Cup der Sparkasse Westerwald-Sieg

Bad Marienberg. Zu Beginn des Turniers setzen sich am Freitag in der Gruppe A die favorisierten Teams des SV Adler Derschen, ...

Eisbachtaler mit umfangreichem Testprogramm nach der Winterpause

Nentershausen. Zunächst wird der Sportfreunde-Trainer seine Jungs aber am Montag, 16. Januar, erst einmal ab 19 Uhr zum offiziellen ...

Weitere Artikel


Amtsgericht Montabaur: Angeklagter randalierte und beleidigte Polizisten

Region. Ein Normalsterblicher wäre bei diesen Alkoholergebnissen ins Koma gefallen, oder hätte sogar ins Gras gebissen. Der ...

Lauter Knall in Hachenburg: Das war der Grund

Hachenburg. Die Einsatzkräfte der alarmierten Polizei und Feuerwehr stellten dann gar drei Kanaldeckel fest, die aus der ...

Ministerpräsidentin Dreyer erlebt Westerwald-Brauerei als überaus nachhaltig

Hachenburg. Das Wetter ist ideal, mal schnell ein kühles Blondes die Kehle herunterfließen zu lassen. Temperaturen um die ...

Ausbildung in der ALHO Unternehmensgruppe

Friesenhagen/Region. Seit Jahren legt die ALHO Unternehmensgruppe deshalb besonderen Wert auf die Ausbildung von künftigen ...

"Jan Josef Liefers & Radio Doria” bald im Spiegelzelt Altenkirchen

Altenkirchen. Anknüpfend an das große Open-Air-Finale ihrer Tour zum letzten Album "2 Seiten" im Jahr 2019 kündigen "Jan ...

Beste Stimmung verspricht das karnevalistische Wochenende in Oberwambach

Oberwambach. Im Festzelt bei „#mulidaheim“ beginnt die Karnevalssession früher aber nicht leiser, wie der Veranstalter verspricht. ...

Werbung