Werbung

Nachricht vom 11.06.2011    

Thema Energiepolitik dominierte Jahresversammlung

Das Thema Energiepolitik hat die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kroppacher Schweiz in Heimborn dominiert. Dazu referierte die 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg, Gabriele Greis. Bei den Wahlen wurde der Ortsvereins-Vorstand mit Michael Birk an der Spitze einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Heimborn. Über die zukünftige Energiepolitik in der Verbandsgemeinde Hachenburg referierte die Erste Beigeordnete Gabriele Greis auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kroppacher Schweiz. Wer den Ausstieg aus der Atomenergie wolle, müsse die Voraussetzungen vor Ort in der Region schaffen, sagte Greis. Bereits heute könnten die auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde installierten Windräder alle privaten Haushalte in der VG mit Strom versorgen. Ziel sei es, auch die Stromversorgung der ortsansässigen Wirtschaft vor Ort - zumindest theoretisch - sicherzustellen. Daher sei die Ausweisung von weiteren Standorten für Windkraftanlagen ein wesentlicher Schwerpunkt der derzeit laufenden Fortschreibung des Flächennutzungsplanes. Die Forderung, dass dabei aber die Belange von Mensch und Natur nicht vernachlässigt würden, formulierte Egon Müller, Mitglied im Verbandsgemeinderat, in der anschließenden Diskussion.
Michael Birk, Vorsitzender des Ortsvereins und der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat, hält es für notwendig, dass die VG selbst als Betreiber solcher Anlagen auftrete, zum Beispiel über den Betriebszweig Energie der Werke. So könne sichergestellt werden, dass der Ertrag den Menschen in der Region zu Gute komme - durch eine Entlastung aller Ortsgemeinden in der VG Hachenburg durch eine Senkung der Verbandsgemeindeumlage, wobei die Pachteinnahmen für die Standorte selbstverständlich bei der jeweiligen Gemeinde verblieben.

Zuvor war Birk im Rahmen des Rechenschaftsberichts noch einmal auf die Ergebnisse der Landtagswahl eingegangen, die für die SPD in den neun Ortsgemeinden, für die der Ortsverein zuständig ist, zufriedenstellend ausgegangen sei - trotz des insgesamt enttäuschenden Landesergebnisses.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand mit Michael Birk (Vorsitzender), Egon Müller (2. Vorsitzender), Günter Fischer (Kassierer), Joachim Klöckner (Schriftführer) und Karl-Heinz Groß (Pressewart) einstimmig im Amt bestätigt. Als Delegierte fahren Michael Birk und Egon Müller zu den Kreisparteitagen. Zusammen mit Joachim Klöckner und Claus Ortlieb vertreten diese beiden den Ortsverein auch auf den Delegiertenversammlungen des SPD-Gemeindeverbandes. Lothar Idelberger und Claus Ortlieb prüfen die Kassenführung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Thema Energiepolitik dominierte Jahresversammlung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.


Polizei Hachenburg warnt vor Ansammlungen von Personen

Die Polizeiinspektion Hachenburg appelliert an die Bevölkerung, die Vorgaben hinsichtlich von Ansammlungen in der Öffentlichkeit zu halten und die direkten sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Bei Zuwiderhandlungen sind Geldstrafen und Freiheitsstrafen möglich.


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Wirtschaft, Artikel vom 27.03.2020

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Um Länder, Städte, Gemeinden und medizinische Einrichtungen bei ihrem Kampf gegen das Corona-Virus zu unterstützen, hat Kleusberg als Hersteller von modularen Gebäuden und als einer der leistungsfähigsten und größten deutschen Anbieter modularer Raumlösungen und mobiler Mietcontainer kurzfristig verfügbare Sonderlösungen entwickelt. Dabei handelt es sich um Corona-Testzentren aus mobilen Mietcontainern und schlüsselfertige Intensivstationen in Modulbauweise.


HwK zu milliardenschweren Corona-Hilfspaketen von Bund und Land

Bund und Land haben umfassende Hilfspakete für die Wirtschaft aufgelegt um die Folgen der Coronavirus-Pandemie zu mildern. Neben den bereits bekannt gegebenen Maßnahmen wie Steuerstundungen, Kurzarbeitergeld und Kredite über Förderbanken gibt es Soforthilfen in Form von Zuschüssen, Krediten und Darlehen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Region. Laut Mitteilung der Landesregierung Rheinland-Pfalz zu den sogenannten Auslegungshinweisen können für solche Verstöße ...

Frühlingswald geöffnet - Rudelbildung nur bei Hirschen erlaubt

Region. Menschen, die allein unterwegs sind, sind herzlich willkommen. Ebenso wenn sie den Wald mit Mitgliedern des eigenen ...

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Getestete Personen gesamt 560
davon positiv getestete Personen 130
Personen in Quarantäne gesamt 1.658
davon Quarantänezeit ...

Führungswechsel am Koblenzer Zentrum Innere Führung (ZInFü)

Koblenz. General Zudrop, seit Mitte 2016 Kommandeur des Zentrums Innere Führung, wird nach Ablauf seiner Dienstzeit von insgesamt ...

Weitere Artikel


Internet Grundlagen für Einsteiger

Vielen Internetusern ist gar nicht bewusst, dass das World Wide Web einst nur hochrangigen, elitären und eingeweihten Kreisen ...

Die eigene Welt auf die Leinwand gebracht

Hachenburg/Westerwald. Wieder einmal entpuppte sich der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ" der Volks- und ...

Wölferlinger Weiher - ein Naturjuwel im Westerwald

Wölferlingen. Insgesamt 62 Teilnehmer konnten Harry und Gabriele Neumann vom Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) zur ...

Westerwaldbank macht Selterser Schüler fit in Geldgeschäften

Selters. Auf dem über mehrere Tage verteilten Programm stand zunächst eine Erkundung der Geschäftsstelle in Selters. Hier ...

SPD will Energiewende in VG Hachenburg vorantreiben

Hachenburg. Die SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Hachenburg sieht in der Ausweisung von weiteren Standorten für Windkraftanlagen ...

Metzgereitradition in Bad Marienberg wird fortgesetzt

Bad Marienberg. Nach der Filiale in Höhn hat Björn Wienen nun auch in der Bismarckstraße 3 in Bad Marienberg ein Fachgeschäft ...

Werbung