Werbung

Nachricht vom 11.06.2011    

Thema Energiepolitik dominierte Jahresversammlung

Das Thema Energiepolitik hat die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kroppacher Schweiz in Heimborn dominiert. Dazu referierte die 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg, Gabriele Greis. Bei den Wahlen wurde der Ortsvereins-Vorstand mit Michael Birk an der Spitze einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Heimborn. Über die zukünftige Energiepolitik in der Verbandsgemeinde Hachenburg referierte die Erste Beigeordnete Gabriele Greis auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kroppacher Schweiz. Wer den Ausstieg aus der Atomenergie wolle, müsse die Voraussetzungen vor Ort in der Region schaffen, sagte Greis. Bereits heute könnten die auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde installierten Windräder alle privaten Haushalte in der VG mit Strom versorgen. Ziel sei es, auch die Stromversorgung der ortsansässigen Wirtschaft vor Ort - zumindest theoretisch - sicherzustellen. Daher sei die Ausweisung von weiteren Standorten für Windkraftanlagen ein wesentlicher Schwerpunkt der derzeit laufenden Fortschreibung des Flächennutzungsplanes. Die Forderung, dass dabei aber die Belange von Mensch und Natur nicht vernachlässigt würden, formulierte Egon Müller, Mitglied im Verbandsgemeinderat, in der anschließenden Diskussion.
Michael Birk, Vorsitzender des Ortsvereins und der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat, hält es für notwendig, dass die VG selbst als Betreiber solcher Anlagen auftrete, zum Beispiel über den Betriebszweig Energie der Werke. So könne sichergestellt werden, dass der Ertrag den Menschen in der Region zu Gute komme - durch eine Entlastung aller Ortsgemeinden in der VG Hachenburg durch eine Senkung der Verbandsgemeindeumlage, wobei die Pachteinnahmen für die Standorte selbstverständlich bei der jeweiligen Gemeinde verblieben.

Zuvor war Birk im Rahmen des Rechenschaftsberichts noch einmal auf die Ergebnisse der Landtagswahl eingegangen, die für die SPD in den neun Ortsgemeinden, für die der Ortsverein zuständig ist, zufriedenstellend ausgegangen sei - trotz des insgesamt enttäuschenden Landesergebnisses.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand mit Michael Birk (Vorsitzender), Egon Müller (2. Vorsitzender), Günter Fischer (Kassierer), Joachim Klöckner (Schriftführer) und Karl-Heinz Groß (Pressewart) einstimmig im Amt bestätigt. Als Delegierte fahren Michael Birk und Egon Müller zu den Kreisparteitagen. Zusammen mit Joachim Klöckner und Claus Ortlieb vertreten diese beiden den Ortsverein auch auf den Delegiertenversammlungen des SPD-Gemeindeverbandes. Lothar Idelberger und Claus Ortlieb prüfen die Kassenführung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Thema Energiepolitik dominierte Jahresversammlung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Kultur, Artikel vom 29.03.2020

2020: „Abitur der Tränen“

2020: „Abitur der Tränen“

GASTBEITRAG | So wie es alle Abiturienten im Bundesgebiet erlebt haben, dass durch den Corona-Virus die Abiturprüfungen verschoben werden mussten, so ist es auch den 65 Schülerinnen und Schülern des Evangelischen Gymnasiums in Bad Marienberg ergangen. Nach 13 Jahren aktiven Lernens bangten 65 Abiturienten des Jahrgangs 2020 um den schönsten Moment des Schullebens: eine Abiturfeier mit feierlicher Zeugnisübergabe und einem Abschlussball.


Politik, Artikel vom 29.03.2020

Meldung zum Coronavirus (SARS-CoV2) vom 29. März

Meldung zum Coronavirus (SARS-CoV2) vom 29. März

In der Abschlussmeldung der Kreisverwaltung vom 29. März sind 142 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis registriert. Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Aus bisher nicht ersichtlichem Grund stürzte ein 54-jähriger Radfahrer von seinem Fahrrad und konnte anschließend von Ersthelfern, Polizei und Rettungskräften nicht gerettet werden. Im Krankenhaus wurde der Tod des Verunglückten festgestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter.




Aktuelle Artikel aus der Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Fahrerin kommt von Autobahn ab und wird schwer verletzt

Höhr-Grenzhausen. Aus bislang ungeklärter Unfallursache überfuhr die allein im Fahrzeug befindliche Fahrerin die Fahrbahnteilung ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

DRK-Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Hachenburg. Vermutlich am Samstag, in der Zeit zwischen 11 und 18 Uhr, wurde ein im Dehlinger Weg, Hachenburg, geparktes ...

Corona: Zweiter Todesfall im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung berichtet, dass die Frau aus dem Westerwaldkreis wurde mit Atembeschwerden auf die Intensivstation ...

Weitere Artikel


Internet Grundlagen für Einsteiger

Vielen Internetusern ist gar nicht bewusst, dass das World Wide Web einst nur hochrangigen, elitären und eingeweihten Kreisen ...

Die eigene Welt auf die Leinwand gebracht

Hachenburg/Westerwald. Wieder einmal entpuppte sich der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ" der Volks- und ...

Wölferlinger Weiher - ein Naturjuwel im Westerwald

Wölferlingen. Insgesamt 62 Teilnehmer konnten Harry und Gabriele Neumann vom Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) zur ...

Westerwaldbank macht Selterser Schüler fit in Geldgeschäften

Selters. Auf dem über mehrere Tage verteilten Programm stand zunächst eine Erkundung der Geschäftsstelle in Selters. Hier ...

SPD will Energiewende in VG Hachenburg vorantreiben

Hachenburg. Die SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Hachenburg sieht in der Ausweisung von weiteren Standorten für Windkraftanlagen ...

Metzgereitradition in Bad Marienberg wird fortgesetzt

Bad Marienberg. Nach der Filiale in Höhn hat Björn Wienen nun auch in der Bismarckstraße 3 in Bad Marienberg ein Fachgeschäft ...

Werbung