Werbung

Nachricht vom 15.08.2022    

60-jähriges Jubiläum und Sommerfest der Wohnstätte Lebenshilfe Flammersfeld

Von Klaus Köhnen

Am Sonntag, 14. August, feierten die Bewohner und Betreuer das 60-jährige Bestehen der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen. Die Sängerin Heidi Hedtmann brachte durch ihre offene Art die Bewohner und Bewohnerinnen zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen. Die Leitung und Betreuer hatten den Hof hergerichtet.

Die Künstlerin freute sich über den Zuspruch. (Fotos: kkö)

Flammersfeld. Das Gelände der Wohnstätte der Lebenshilfe in Flammersfeld wurde am Sonntag, 14. August, zur Bühne. Wie im letzten Jahr war es den Verantwortlichen gelungen, die bekannte Sängerin Heidi Hedtmann zu verpflichten. Die Besucher des Sommerfestes empfingen die Künstlerin mit lautem Applaus. Das Sommerfest ist ein fester Termin für die Bewohner und das Personal. Alle freuen sich darauf, abseits des "Alltags" miteinander zu reden und zu feiern. Wie die Leitung sagte: "Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich jedes Jahr auf diesen Termin. Leider konnten in den vergangenen Jahren nur "abgespeckte" Veranstaltungen stattfinden.“

Die Leitung der Wohnstätte versucht immer wieder, auch außerhalb von Festen Abwechslung in den Alltag zu bringen. Heidi Hedtmann wurde von den Bewohnerinnen und Bewohnern gefeiert, erinnerten sich viele doch an das Konzert im letzten Jahr. Die Künstlerin war sichtlich erfreut über den warmherzigen Empfang und feierte mit den Besuchern. Für die Gäste und die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnstätte hatten die Verantwortlichen mit Sonnenschirmen und Pavillons "schattige Plätzchen" hergerichtet. Die meisten Lieder konnten von den Anwesenden mitgesungen werden. Heidi Hedtmann musste dann aber noch zahlreiche Autogrammwünsche erfüllen.




Anzeige

Vorher waren natürlich einige Zugaben "gefordert" worden. Das anschließende Grillfest war dann ein weiteres Highlight, auf das sich alle freuten. Diese Feste, so die Verantwortlichen, dienen auch dazu, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Dies ist bei Menschen mit Beeinträchtigungen ungleich schwieriger als ohnehin in einer Gemeinschaft. Viele der Bewohner arbeiten in den, direkt benachbarten, Werkstätten der Lebenshilfe. "Hierbei ist es wie überall - es kommt immer einmal zu Konflikten. Diese müssen wir dann schlichten oder ganz ausräumen", so die Leiterin der Wohnstätte. (kkö)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Liebe geht schmerzhafte Wege - "Die Zijeiner" spielen wieder!

Roßbach. In dem Theaterstück "Liebe geht schmerzhafte Wege" aus der Feder von Erich Koch geht es um den Hof von Harry und ...

Kulturzentrum "Zweite Heimat": Johannes Flöck mit "Entschleunigung - aber zack, zack!"

Höhr-Grenzhausen. "Einige unter uns kommen doch heute vor lauter Yoga gar nicht mehr zum Entspannen." In einer Leistungsgesellschaft, ...

In Betzdorf wird Westerwälder Kulturpreis an Graf von Walderdorff vergeben

Betzdorf/Wallmerod. Es war eine ganz besondere Veranstaltung am frühen Samstagabend in der Stadthalle in Betzdorf. Michael ...

In Nisterau wird Theaterstück über Anna von Weling gezeigt

Nisterau. Anna von Weling ist nicht jedermann bekannt. Das Theaterstück über Anna von Weling mit viel Musik ist am Freitag, ...

Höhr-Grenzhausener Kulturzentrum präsentiert Konzert "Gypsy meets Algeria"

Höhr-Grenzhausen. Im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat" treten die Künstler Djamel Laroussi und Lulo Reinhardt unter ...

Ensemble Vocale Lindenholzhausen singt in der Basilika der Abtei Marienstatt

Streithausen. Der durch zahlreiche erste Preise und Golddiplome bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Riva ...

Weitere Artikel


Deutscher Engagementpreis: Wer ist aus den Kreisen AK, WW und NR nominiert?

Region. Die feierliche Preisverleihung findet am 1. Dezember in Berlin statt. Ziel des Deutschen Engagementpreises ist es, ...

Wurde eine 13-Jährige vergewaltigt?

Montabaur. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, mit einem 13-jährigen Mädchen gegen deren Willen, in einem Ort ...

Senioren wollen sich treffen - Dorfmoderation in Caan wird fortgesetzt

Caan. “Wir haben diesen Wunsch sofort aufgegriffen und ein Seniorentreffen für Donnerstag, den 8. September, verabredet. ...

Zweiter Raiffeisen Triathlon startete wieder am Waldschwimmbad Thalhauser Mühle

Hamm-Thalhausen. Der Wettbewerb begann für die Teilnehmer um 9 Uhr mit dem Bike-Check-In mit Ausgabe des Transponders und ...

Windkraft auf der Montabaurer Höhe: BUND Westerwald hält Untersuchung für sinnvoll

Montabaur. Zunächst sei festzustellen, dass das Gebiet in der Kernzone des Naturparks Nassau liegt und dort Windräder grundsätzlich ...

Bauernmarkt in Anhausen findet am 24. September statt

Anhausen. Der Markt wird von der Agenda-Gruppe "Mehr Lebensqualität im Kirchspiel Anhausen" gemeinsam mit der Ortsgemeinde ...

Werbung