Werbung

Pressemitteilung vom 13.08.2022    

Aussicht bis zum Horizont: Die märchenhafte Holzbachschlucht

Geradezu märchenhaft mutet dieser Ort an. Man erwartet auf den moosbedeckten Steinen Fabelwesen, die sich am Bach die Füße erfrischen. Stefanie Eichhorn vom Hauptverein des Westerwald-Vereins möchte alle Wanderfreunde einladen, am Sonntag, dem 18. September, gemeinsam eine der schönsten Teilstrecken des Westerwald-Steigs zu erkunden.

Gemünden mit seiner Stiftskirche. (Foto: Rainer Lemmer)

Seck. "Wir erkunden verwunschene Orte am Südhang des Westerwaldes. Auf unserer kurzweiligen Wanderung erwartet euch die idyllische Holzbachschlucht", verspricht die Wanderführerin. "Freut euch auf fantastischen Aussichten. Die schönste erwartet euch in Winnen auf 428 Metern über NHN", führt sie weiter aus. "Den ersten Teil unseres Wanderweges beschließen wir mit einer umwerfenden ‘Aussicht bis zum Horizont‘ über das Limburger Becken und an guten Tagen mit Ausblick bis zum Großen Feldberg im Taunus."

Der Wegverlauf

Nach kurzer Stärkung wandert die Gruppe entlang des quirligen Keilbachs und weiter am Waldrand des Plateaus Katzenstein wieder bergab Richtung Gemünden, wo man einen Blick auf die älteste Kirche des Westerwaldes werfen kann. Jeder kann am Fuße der Sonnenkanzel entscheiden, ob er den kleinen Abstecher zu einer der höchstgelegenen Schutzhütten der Gegend machen möchte. Der Ausblick lohnt sich. Jetzt gilt es, die andere Seite des Holzbachs zu entdecken. Zum krönenden Abschluss kehren die Wanderer gegen 13 Uhr im Hofcafé von Hofgut Dapprich ein.

Festes Schuhwerk und an die Witterung angepasste Kleidung werden vorausgesetzt. Bitte als Selbstversorger für Rucksackverpflegung und Getränke sorgen. Wer mit einkehren möchte, wird gebeten, sich neben der Wanderung auch dazu anzumelden. Bekannt ist das Café von Familie Schneider vor allem für seine selbst gebackenen, schmackhaften Torten und Kuchen.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Kurz & bündig

Tourstart ist am Sonntag, dem 18. September, um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz Holzbachschlucht, bei 56479 Seck, L300 (Ecke L302) zwischen Seck und Winnen. Der Weg ist neun Kilometer lang, Höhenmeter circa 120 Meter, Kategorie: mittelschwer. Kosten: fünf Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre und Mitglieder im Westerwald-Verein sind frei.

Anmeldung: Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung und anschließender Bestätigung möglich! Anmeldung mit Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, E-Mail) an Wanderführerin Stefanie Eichhorn: Telefon 0173/3233358, E-Mail: stefeichhorn@yahoo.de. (PM)

Hinweis-Kasten

Die Wanderungen finden bei jedem Wetter statt und die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Veranstalter der Wanderungen ist der Hauptverein des Westerwald-Verein e. V., mit Sitz in Montabaur. "Nicht-Mitglieder" des Westerwald-Verein e. V. sind herzlich willkommen.

Der Westerwald-Verein und seine Wanderführer übernehmen keine Haftung bei etwaigen Unfällen, Personen- oder Sachschäden, Verlusten oder Verspätungen.

Während der Wanderung können durch die Wanderführer Fotos gemacht werden, die später eventuell in Presseberichten oder auf Webseiten veröffentlicht werden. Mit der Anmeldung und Teilnahme an der Wanderung erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden. Wenn dies nicht gewünscht ist, bitte die Verantwortlichen rechtzeitig informieren.


Mehr dazu:   Veranstaltungen   Kultur & Freizeit  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Veranstaltungskalender


Abwechslungsreicher Oktober in der VG Rennerod: Oktoberfest, Wanderungen, ...

Rennerod. Nach zweijähriger Zwangs-"Corona-Pause" soll vom 30. September bis zum 2. Oktober wieder das beliebte Oktoberfest ...

Kulturzentrum "Zweite Heimat": Michael Ellers Programm "Gefährlich ehrlich"

Höhr-Grenzhausen. So viel ist sicher - absolute Ehrlichkeit wäre kein Picknick auf der Blumenwiese. Aber Eller ist auf der ...

Kleiner Wäller, großer Genuss: Geführte Wanderungen auf den Kleinen Wäller

Bad Marienberg. In diesem Jahr sind einige Veranstaltungen auf den Kleinen Wällern geplant. Eine gute Gelegenheit, die Spazier(wander)wege ...

Große Gefühle: Kathinka Engel liest aus ihrem neuen Buch

Montabaur. Sophias Leben war bislang ein einziger Kampf. Nach einer Haftstrafe bekommt sie eine neue Chance als Patentochter ...

Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt Karamba Diaby zum Insta-Live

Westerwaldkreis. "Mit dem Satz 'Rassismus braucht ein Stoppschild' hat Karamba Diaby ziemlich treffend seine Anfeindungen ...

Oldtimer, Musik und Ausstellungen: Das große Stöffelfest rückt näher

Enspel. Das Stöffelfest findet seit 1998 alle zwei Jahre statt - die "Corona-Pause" mal ausgenommen. Und es ist immer sehr ...

Weitere Artikel


Deutscher Bundestag: Die Organspende wird reformiert

Hachenburg. Schon seit 2012 liegen im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Hachenburg Organspendeausweise zur Mitnahme aus. Ab ...

Mündersbach: Person mit Cowboyhut kokelt Holzschuppen an

Mündesbach. Das Feuer konnte durch die Besitzerin selbst gelöscht werden, ohne das größerer Schaden entstand. Zeugen werden ...

Kontrolltag für Corona-Teststellen: Landesamt findet auch im Westerwaldkreis Mängel

Westerwaldkreis. Im Westerwald wurden die Kontrollen von einer Hygienekontrolleurin des zuständigen Gesundheitsamtes begleitet. ...

Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland zu Besuch bei Firma Cohline

Montabaur. Die Cohline GmbH ist ein renommierter Lieferant für medienführenden Leitungen für die Automobilindustrie. Beim ...

Deutsches Rotes Kreuz OV Selters: Aktion "Vereinsblutspende"

Westerwaldkreis. Beim Termin in Wittgert waren die Gewinner die Spielvereinigung Heiderbach und die St. Georgsbläser. In ...

Nentershäuser Zeltkirmes feiert Comeback

Nentershausen. Das 2.087 Einwohner zählende Dorf lädt vom 12. bis 15. August wieder zur Kirmes ein, samt Festzelt, Rummelplatz ...

Werbung