Werbung

Pressemitteilung vom 11.08.2022    

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Von Weitem waren beim Hoffest und Maschinenringtag schon unzählige große bunte Landmaschinen und ein reges Treiben rund um den Tannenhof bei Familie Scheffen in Hattert zu sehen. Der gemeinsame Tag der offenen Tür mit Ausstellung war somit ein voller Erfolg für alle Beteiligten.

Es war richtig was los beim Hoffest und Maschinenringtag in Hattert. (Foto: Maschinenring)

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen zu einem Hoffest mit Maschinenausstellung, Regionalmarkt und vielen weiteren Attraktionen, auch für die kleinsten Gäste, ein. Dieser Einladung waren rund 3.000 Besucher gefolgt, um sich über moderne Landwirtschaft zu informieren, bei regionaler Gastronomie in den Genuss zu kommen oder mit den drei Hofeseln spazieren zu gehen.

Vormittags hielt der Maschinenring seine alljährliche Mitgliederversammlung ab und verabschiedete bedeutende “Architekten“ des Vereins in den Ruhestand. Martin Schmitz aus Frorath (Geschäftsführer der GmbH) sowie Ludwig Seegers aus Kaffroth (Aufsichtsrat), die seit 1987 den Verein begleiten, sowie Uwe Quiring aus Rüscheid (seit 1997 im Vorstand tätig), genießen ab sofort ihren wohlverdienten Ruhestand. Vorstand und Wegbegleiter sprachen rührende Worte und überreichten tolle Präsente.

Rund 70 Aussteller, darunter Landmaschinenhändler, Lohnunternehmer und landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Handwerker und Direktvermarkter landwirtschaftlicher Produkte zeigten sich mit hübsch dekorierten Ständen. Außerdem waren nicht nur neue hochglanzpolierte Schlepper zu bestaunen, auch eine Auswahl an Oldtimern umliegender Traktorclubs reihte sich auf dem Feld ein. Heimische Gastronomie lockte mit regionalen Gerichten und erfrischendem Eis. Die Landjugend Flammersfeld versorgte die Besucher mit kalten Getränken, Kaffee und Kuchen. Die Kinder genossen die Zeit beim Bullriding, beim Kinderschminken, auf der Hüpfburg, an der Kuhweide und im Streichelzoo. Verschiedene Vorführungen im Zaunbau, beim Viehtrieb, zum Dekoschweißen sowie im Beetpflügen der Pflügergemeinschaft Westerwald rundeten diesen grandiosen Familientag ab.




Anzeige

Die Organisatoren und Helfer rund um den Hof Scheffen und den Maschinenring bedanken sich herzlich bei allen Mitwirkenden und freuen sich auf eine Wiederholung in naher Zukunft. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ensemble Vocale Lindenholzhausen singt in der Basilika Marienstatt

Streithausen. Der durch zahlreiche erste Preise und Golddiplome bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Riva ...

Ein Nachmittag für Geflüchtete - DRK und Diakonisches Werk luden nach Selters ein

Selters. Das Ensemble begeisterte die Gäste in den Räumlichkeiten des DRK mit schöner Musik. Außerdem trugen Flüchtlinge ...

1. Wäller Fahrradkongress am 15. Oktober - Anmeldungen noch möglich

Höhr-Grenzhausen. Zu der von der Sparkasse Westerwald-Sieg und dem Böckling E-Mobility Center in Montabaur unterstützten ...

Verkehrsunfallflucht in Montabaur - Zeugenaufruf nach schwarzem BMW mit WW-Kennzeichen

Montabaur. Zu dem flüchtigen PKW des Unfallverursachers ist lediglich bekannt, dass es sich um einen schwarzen BMW der 3er ...

Neues von Planck und Einstein - Steffen Schroeder stellt neuen Roman im Stöffel-Park vor

Enspel. Sein Roman „Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor“ spielt im Oktober 1944. Steffen Schroeder erzählt ...

Nächster "MT-Kulturtreff" zum Thema: Hat die Kultur im Westerwald "Long Covid"?

Montabaur. Wie lange halten zumindest die Ehrenamtlichen in Kulturvereinen und -initiativen noch durch? Die im Netzwerk "MT-Kulturtreff" ...

Weitere Artikel


Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

CDU im Kreistag Westerwald: "Windkraft wird zur Normalität"

Region. "Die Diskussionen um Windkraft sind nicht neu, doch haben sie in den vergangenen Monaten deutlich an Fahrt aufgenommen", ...

Online-Veranstaltung für Unternehmen: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Praxis

Region. Die Verbesserung der betrieblichen Ressourceneffizienz kann Unternehmen unterstützen, Herstellkosten zu senken, Versorgungsrisiken ...

Eugen Kiefer ist Vizepräsident Vollkontakt der Taekwondo Union RLP

Altenkirchen. Sporting Taekwondo Haupttrainer Eugen Kiefer (4. Dan) ist bei der letzten Mitgliederversammlung der Taekwondo ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Jetzt mit der neuen Hachenburg-App nichts mehr verpassen!

Hachenburg. Was gibt es Neues in Hachenburg? Wie ist der Stand bei welchem Projekt? Was tut sich in den Vereinen? Für solche ...

Werbung