Werbung

Pressemitteilung vom 11.08.2022    

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Im Gedenken an Emil Heuzeroth ist durch die Initiative von Antje Steinhaus ein neues Projekt entstanden: Zum Schauen, gemütlichen Zusammensein, mit Gesprächen, Gesang und Information, bei einer Tasse Kaffee oder Tee. Der Auftakt dazu in der Friedrichstraße 15 (ehem. Pickel-Haus) war ein voller Erfolg.

Erfolgreiche Eröffnung "beim Emil". (Foto: Stadt Hachenburg)

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus dem 1. Weltkrieg arbeitete er seit 1919 an der Fortbildungsschule Hachenburg, dann half er seit 1920 beim Aufbau der Berufsschule. Im Jahr 1929 wurde er zum hauptamtlichen technischen Lehrer für den Berufsschuldienst im Oberwesterwaldkreis ernannt. Nach dem Krieg leite er bis zu seiner Pensionierung am 29. März 1951 die Berufsschule Hachenburg. Er war von 1948 bis 1956 Mitglied des Stadtrats.

Emil Heuzeroth wirkte vor allem auch als Heimatdichter, großer Erzähler und Naturschutzbeauftragter für den Oberwesterwaldkreis (1948 – 1967). Sein ganzes Leben war er mit Pinsel, Messer und Feder künstlerisch tätig und verfasste zahlreiche Anekdoten sowie Gedichte in Westerwälder Mundart (“Setzkardeffelcher“). Emil Heuzeroth verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in Hachenburg. Für seine Verdienste um die Stadt Hachenburg wurde er am 11. Mai 1973 zum Ehrenbürger der Stadt ernannt. Kurz danach, am 12. Oktober 1973, ist Heuzeroth im Alter von 87 Jahren verstorben.



Hachenburg - mehr als nur Geschichte...
Die schöne Stadt, mitten im Herzen des Westerwalds gelegen, hat eine lange und reichhaltige Geschichte. Die Geschichtswerkstatt Hachenburg e.V. beleuchtet seit über zwölf Jahren Ereignisse aus früherer, aber auch neuerer Zeit und bringt sie den Menschen näher. Mit vielen Ausstellungen, Publikationen und Veranstaltungen werden Besucher angelockt. Reinschauen lohnt sich. Der Eintritt ist frei, die Geschichtswerkstatt freut sich allerdings über Spenden.

Die nächsten Öffnungstermine sind am Hachenburger Kirmeswochenende:
Samstag, 13. August ab 13 Uhr
Sonntag, 14. August ab 11 Uhr
Montag, 15. August ab 11 Uhr (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


ADFC Kreisverband geplant: Radfahrende im Westerwald wollen sich organisieren

Westerwaldkreis. Die Perspektiven bei der Planung von Radwegen und weiterer Fahrradinfrastruktur für 2023 und darüber hinaus ...

Kinderkarneval in Selters war ein Riesenerfolg

Selters. Der Andrang ist auch damit zu erklären, dass der Karneval im Allgemeinen durch den Lockdown während der Pandemie ...

Digitale Tafeln für alle Klassen: VG Rennerod optimiert Ausstattung der Realschule plus

Rennerod. Die Grundvoraussetzungen waren in der Verbandsgemeinde Rennerod im Rahmen des „Digitalpakts Schule“ mit der Installation ...

Steuerliche Erleichterung für Solarstrom

Neuwied. Der Betrieb von bestimmten PV-Anlagen ist einkommensteuerfrei. Das gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2022, wirkt ...

Newcomerband "Out of the brew" aus dem Westerwald will "Zweite Heimat" rocken

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, 11. Februar, ab 20 Uhr tritt "Out of the Brew" im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat" ...

Weitere Artikel


Eugen Kiefer ist Vizepräsident Vollkontakt der Taekwondo Union RLP

Altenkirchen. Sporting Taekwondo Haupttrainer Eugen Kiefer (4. Dan) ist bei der letzten Mitgliederversammlung der Taekwondo ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Jetzt mit der neuen Hachenburg-App nichts mehr verpassen!

Hachenburg. Was gibt es Neues in Hachenburg? Wie ist der Stand bei welchem Projekt? Was tut sich in den Vereinen? Für solche ...

Traditionsmannschaft gastiert am 19. August zu einem Benefizspiel in Neitersen

Neitersen. Marco Schütz, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg und inzwischen Vizepräsident im FVR, sah in seinem ...

Montabaur und Selters: Zwei junge Auto-Fahrer unter Drogeneinfluss

Region. Um 12.16 Uhr wurde durch eine Streife ein Pkw in der Luisenstraße von Selters einer allgemeinen Verkehrskontrolle ...

Werbung