Werbung

Pressemitteilung vom 05.08.2022    

Bürgerbeteiligung in der VG Montabaur: Schäden künftig schnell und einfach melden

Ein loser oder fehlender Pflasterstein im Gehweg, eine defekte Laterne am Straßenrand oder ein überfüllter Mülleimer auf dem Spielplatz? Den meisten sind solche Missstände mit Sicherheit schon mal im Alltag begegnet – auch in der Verbandsgemeinde Montabaur. Ab sofort können alle Bürger aktiv mithelfen, ihre VG Montabaur zu verbessern.

Einen fehlenden Pflasterstein im Gehweg entdeckt: Missstände wie dieser können der Verbandsgemeindeverwaltung jetzt schnell und unkompliziert sofort über den rlpDirekt-Schadensmelder gemeldet werden. (Foto: VG Montabaur)

VG Montabaur. Da der Aufwand bisher aber eher umständlich war, wurden solche Mängel in der Vergangenheit nimmt immer den zuständigen Stellen gemeldet. Das soll jetzt anders werden: Die Verbandsgemeinde Montabaur ist ab sofort Teil des rlpDirekt-Schadensmelder. Dieser ermöglicht es den Bürgern, auf einfachste Art und Weise Kontakt mit der Verbandsgemeindeverwaltung in Montabaur aufzunehmen, um diese schnell und unkompliziert über Schäden jedweder Art in Kenntnis zu setzen. Die zuständigen Mitarbeitenden erhalten die Hinweise direkt in ihrer persönlichen Agenda und können sich dank der Mithilfe des Bürgers unmittelbar mit dem Fall befassen.

Den Schadensmelder erreicht man per Smartphone, Tablet, Laptop und Co. über den Internetauftritt der VG Montabaur. Einfach auf der Startseite auf Schadensmelder klicken - und schon kann man sein Anliegen melden.

Auf einer Karte muss man zunächst angeben, wo der Schaden oder das Ärgernis entdeckt wurde. Dafür kann man ganz einfach die Standorterfassung nutzen oder auf der Karte manuell einen Pin an dem Ort setzen, wo sich der Schaden befindet. Anschließend muss man ein kurzes Formular ausfüllen, in dem unter anderem angegeben werden muss, um was für eine Art Schaden es sich handelt. Optional kann man auch ein Foto mit hochladen, was sinnvoll ist, wenn man beispielsweise gerade vor Ort das Handy für die Schadensmeldung nutzt. Nachdem das Formular abgesendet wurde, erhält man eine E-Mail mit entsprechendem Link. Wird dieser bestätigt, geht die Schadensmeldung direkt an die Verbandsgemeindeverwaltung. Später wird die Person, die den Schaden gemeldet hat, stetig per E-Mail über den Bearbeitungsstatus ihrer Schadensmeldung informiert und erhält auch eine Nachricht, sobald der Fall abgeschlossen ist.



Auf der Schadensmelder-Seite ist außerdem für jedermann ersichtlich, welche Schäden bereits gemeldet wurden und in welchem Bearbeitungsstand sie gerade sind. Der rlpDirekt-Schadensmelder ist hier zu finden. Alternativ können Schäden weiterhin auch per E-Mail an info@montabaur.de gemeldet werden.

Fragen rund um den Schadensmelder beantwortet Jasmin Zantis-Müller von der Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur gerne unter Telefon 02602/126-176 oder per E-Mail an jzantis-mueller@montabaur.de. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


19-jähriger Westerwälder stirbt bei Verkehrsunfall auf B 49

Neuhäusel. Der 19-Jährige war mit seinem PKW in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs, als er in Höhe "Mühlenbacher Hof" auf regennasser ...

Deutscher Engagementpreis: "Wäller helfen" bekommt den Sonderpreis

Berlin / Region Westerwald. Die Fachjury des Deutschen Engagementpreises hatte entschieden, das Nachbarschaftsnetzwerk "Wäller ...

In Marienstatt Friedenslicht aus Bethlehem empfangen

Streithausen. Am 11. Dezember kommt traditionsgemäß das Friedenslicht aus Betlehem im Bistum Limburg an. Dieses wird am 14. ...

Hohe Ehrung bei der DLRG Landesverband Rheinland-Pfalz

Region. Die Ehrung fand anlässlich des Landesverbandsrates der DLRG Rheinland-Pfalz am 19. November in Koblenz, durchgeführt ...

Neue Ballett-Stangen sorgen für strahlende Kinderaugen in Ballett-Kursen

Höhr-Grenzhausen. Die Freude war bei den jungen Tänzerinnen groß, als sie den Raum betraten. Ekaterina Lichtenwaldt, die ...

Westerwaldwetter - Winter zum zweiten Advent

Region. Im Uhrzeigersinn strömt die Luft um die Hochdruckgebiete herum und führt so zu einem "Kälte-Einbruch" am zweiten ...

Weitere Artikel


Montabaur: Alkoholisierte Rollerfahrer fährt in Schutzplanke und verletzt sich schwer

Montabaur. Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, war der Rollerfahrer gegen 14.24 Uhr auf der L313 von Wirzenborn in Richtung ...

Hardt: Pkw kommt von der Fahrbahn ab und kracht gegen Baum

Hardt. Wie die Polizei Hachenburg berichtet, kam der Mann kurz vor Hardt in einer scharfen Linkskurve nach links von der ...

Digitale Unterstützung für Menschen mit Krebs

Koblenz. Mithilfe einer schier unüberschaubaren Vielfalt an Apps lassen sich die digitalen Helfer individuell an die jeweiligen ...

Ehrungen und Glückwünsche beim Staffeltag im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Westernohe. Die Spielklassenreform, die ab der Saison 2023/24 in Kraft tritt, sieht einen überkreislichen Spielbetrieb und ...

Endlich wieder Schwimmbadfest im Erlebnisbad Herschbach

Herschbach. Das Fest war bei sonnigem Wetter von rund 200 Kindern und Jugendlichen sowie deren begleitenden Erwachsenen bestens ...

88. Wäller Vollmondnacht im Wildpark Hotel Bad Marienberg

Bad Marienberg. Unter dem Titel "Mein Kind, wir waren Kinder - Vergnügliches quer durch die Weltliteratur" sorgen verschiedene ...

Werbung