Werbung

Nachricht vom 03.08.2022    

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald/Sieg begeisterte 50 Kids im Alter von 8 bis 12 Jahren

Am Ende eines der Ferien-Camps der Stiftung "Fußball hilft" des FVR in der neugeschaffenen Reiner-Meutsch-Arena in Kroppach waren sich alle Beteiligten einig – das war großartig. Highlights waren der Auftritt von Fußball-Freestyler Jannik und der Besuch in der BayArena in Leverkusen.

Jannik Freestyle in Aktion mit toller Akrobatik. Fotos: Willi Simon

Kroppach. Zwei Events ragten bei einem abwechslungsreichen Ferien-Camp, das über eine komplette Woche ging, heraus. Das war zu einem der Auftritt von Jannik Freestyle, frenetisch begrüßt und angefeuert von den Kids des Ferien-Camps. Jannik zeigte mit fantastischer Akrobatik, was man mit einem Fußball anstellen kann. Kein Wunder, zählt er doch zu Deutschlands bekanntesten Fußball-Freestylern. Einige Mutige durften sich dann von Jannik kleine Tricks beibringen lassen. Der Namensgeber der Meutsch-Arena, Reiner Meutsch war zum Besuch ins Camp gekommen und ließ sich von Freestyler gerne in die Pflicht nehmen.

Zusätzlich in das Wochenprogramm aufgenommen war ein Besuch in der BayArena in Leverkusen. Der Kreisvorsitzende Marco Schütz hatte das mit Sportlehrer Peter Litzinger, der einst selbst in den Diensten von Bayer Leverkusen stand, in die Wege geleitet. Leverkusen-Jugendscout Dirk Dickmann betätigte sich als Guide und berichtete von der Jugendarbeit bei Bayer 04. Dann ging es gruppenweise in die BayArena, für viele der Kids der erste Stadionbesuch überhaupt. Jung-Nationalspieler Florian Wirtz stand für Foto-Aufnahmen gerne zur Verfügung. Im Clubheim gab es ein herzhaftes Mittagessen. Mit interessanten Eindrücken von einem Bundesliga-Club und auch seiner Jugendarbeit kehrten die Teilnehmer in das Ferien-Camp zurück.

Clown Julie (Juliane Urmes) brachte mit ihrem „Mitmachzirkus“ die Kinder ins Staunen und forderte zum Mitmachen bei Jonglieren, Balancieren und Hula-Hoop auf. Eine Bereicherung im Freizeitprogramm des Camps.

Von der AOK Montabaur bot Andrea Schweizer-Waser einen „Fühlparcour“ zum Fühlen – riechen – schmecken an. Die Kinder mussten Gegenstände ertasten, erraten und Gerüche zuordnen. Zusätzlich gab es ein kleines Büfett mit Obst, Gemüsesorten und Studentenfutter als gesundes Frühstück.



Natürlich stand der Fußball bei Trainingseinheiten im Mittelpunkt. Für die Dauer des Camps sorgten die ausgebildeten Übungsleiter unter Leitung von Peter Stanger für altersgemäßes Training bei den in vier Gruppen aufgeteilten Teams. Kids und Übungsleiter waren gleichermaßen begeistert von den ‚Lehrstunden‘ in Sachen Fußball. So kann man Kinder durch ‚Fußball spielen‘ gezielt zum Fußball heranführen. Dafür sorgten auch die beiden Teamer vom DFB-Mobil, Thorsten Klein und Patrick Mauer, die nach Kroppach gekommen waren.

Zu einem Camp gehört auch eine entsprechende Betreuung. Ein ernährungsbewusstes Mittagessen, mit täglich wechselnden Menü schmeckte offenbar so gut, dass gleich mehrfach Nachschlag geholt wurde. Ein Kompliment an den Lieferservice Margot Birk in Ingelbach. Als Ergänzung dazu gab es Salate und reichlich Obst.

Zum Abschluss erhielten die jungen Camp-Teilnehmer ein Erinnerungsfoto mit dem Freestyler Jannik. Dazu gab es von der Fußballstiftung einen Beutel mit Präsenten, darunter ein Mitmach-Shirt von Mainz 05.

Eine anstrengende, aber auch erlebnisreiche Woche endete. Allgemeiner Wunsch von Kids und dem Betreuerteam: Wiederholung gewünscht.

Das Trainer-/Betreuerteam darf nicht unerwähnt bleiben. Campleiter Wolfgang Hörter,
das Team: Peter Sanger, Susanne Bayer, Jennifer Horn, Mike Rumpel, Stefan Zart, Jörg Mockenhaupt, Ralf Keilhauer. Begleitet wurde das Camp vom Kreisvorsitzenden Marco Schütz. Bericht: Willi Simon



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Kultur & Freizeit   Kinder & Jugend  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Überzeugend am heimischen Heckenweg: Starke Rockets gewinnen gegen Essen

Limburg. Noch vor der Partie wurde Kapitän David Lademann für seinen 150. Einsatz im Trikot der Rockets geehrt. Den Gästen ...

Vorbericht Eishockey: Die Moskitos kommen zu den Rockets

Limburg-Diez. „Die gestrige Niederlage war sicherlich vermeidbar“, ärgert sich der sportliche Leiter am Arno Lörsch noch ...

Eishockey: Rockets unterliegen in Herne

Limburg-Diez. In den ersten drei Minuten zeigten die Herner den Gästen jedoch, wer der Herr im Hause war und so ging es erstmal ...

Eishockey: Starker Auftritt der EGDL wird nicht belohnt

Limburg-Diez. 44 Minuten waren am Diezer Heckenweg gespielt, als Sandis Zolmanis aus halbrechter Position lediglich das Gestänge ...

Souveräner 3:0 Sieg der Westerwald Volley im Rheinlandderby gegen den TV Feldkirchen

Ransbach-Baumbach. „Das hatten wir so nicht erwartet. Wir hatten mit erheblicher Gegenwehr gerechnet“, wunderte sich der ...

Tischtennis: Grenzau will im Heimspiel gegen Mühlhausen punkten

Höhr-Grenzhausen. Dramatisch, packend, mitreißend: Die letzten Partien der Westerwälder – egal ob in der Tischtennis-Bundesliga ...

Weitere Artikel


Autos aufgebockt und Leichtmetallfelgen geklaut: Diebe schlagen doppelt zu

Bendorf/Höhr-Grenzhausen. Wie die Polizei Bendorf berichtet, drangen die Diebe zunächst auf das Außengelände des Autohauses ...

90 Jahre Schutz und Hilfe: Stahlhofen am Wiesensee feiert seine Freiwillige Feuerwehr

Stahlhofen am Wiesensee. Die Kuriere haben über das Dorffest schon hier berichtet. Markus Hof, Bürgermeister der Verbandsgemeinde ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e. V.: Rundwanderung Rotenhain und Programm

Rotenhain. Zunächst führte Wanderführer Roland Hille die Gruppe auf dem Kleeblattweg zum 453 Meter hohen Aussichtspunkt am ...

Amtsgericht Montabaur verurteilt 77-jährigen Verkehrsrowdy

Montabaur. Was wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten vor?
Am Sonntag, dem 26. April 2020 hatte sich auf der ...

Westerwälder Rezepte: Leckeres Reste-Essen - Wurstgulasch mit Nudeln

Dierdorf. Zutaten für zwei Personen:
Wasser
Salz
250 Gramm Nudeln
2 gegarte Bratwürste
1 Esslöffel Butterschmalz
1 ...

Westerwaldwetter: Nach der Hitze kommen Blitze

Region. Der heutige Mittwoch (3. August) ist sonnig und trocken. Es ziehen zeitweise hohe Schleierwolken durch. Im höheren ...

Werbung