Werbung

Pressemitteilung vom 29.07.2022    

Kultur lohnt sich im Westerwald

Alle zwei Jahre (seit 2014) stiften die Westerwälder Service Clubs an eine, durch Leben und Werk, der Region Westerwald verbundene natürliche oder juristische Person für Leistungen auf dem Gebiet der Literatur, der Musik, der Bildenden Kunst und des sonstigen Kulturschaffens einen Kulturpreis sowie einen Anerkennungspreis als Dank für das kulturelle Schaffen.

v.l.n.r.: Gottfried Meyer, Emmanuel Walderdorff, Dr. Ulrike Fuchs. (Foto: Doris Kohlhas)

Westerwaldkreis. Die Entscheidung über die Verleihung des Kulturpreises und der Anerkennungen trifft eine Jury, die sich aus einem Vertretern aus den beteiligten Service Clubs (die Lions Clubs Altenkirchen, Bad Marienberg, Mons-Tabor, Montabaur-Hachenburg, Westerwald sowie die Rotary Clubs Montabaur und Westerwald) und weiteren Vertretern aus dem allgemeinen Kulturbereich zusammensetzt.

Dieses Jahr geht der Kulturpreis in Höhe von 4.000 Euro an die Galerie Graf Emmanuel Walderdorff in Molsberg. Einen wichtigen Ausschlag gab die geplante Ausstellung des österreichischen Keramikkünstlers Franz Josef Altenburg (1941-2021), die keine Verkaufsausstellung sein wird. Den geplanten Keramik-Kinderworkshop leitet Frau Dr. Annette Philp, München, in Kooperation mit Alaa Aldin Nabhan aus Höhr-Grenzhausen. Eine Delegation besuchte den Grafen unter dem Vorwand, man müsse noch einmal über die Bewerbung sprechen, bewaffnet mit einer Flasche Sekt. Die Freude war sehr groß.



Der Anerkennungspreis in Höhe von 1.000 Euro erhält die Künstlerin Marlen Seubert für ihr jahrzehntelanges Engagement für die Kunst und die Kultur im Westerwald (Haus der Kultur in Härtlingen) und für ihr künstlerisches Lebenswerk. Bea Binder vom Lions Club Bad Marienberg überraschte Marlen Seubert mit dieser Ankündigung anlässlich ihrer Ausstellungseröffnung im Stöffelpark.

Über einen weiteren Anerkennungspreis über 500 Euro kann sich Alfred Stroh von der Kirchengemeinde in Birnbach für die Fortsetzung der Konzerte "Musik in unseren Kirchen" freuen.

Die offizielle Übergabe der Preise erfolgt im September in einem feierlichen Rahmen.

Die Westerwälder Service Clubs bedanken sich herzlich auch bei allen anderen Bewerbern, nicht nur für die Bewerbung, sondern auch für ihre kulturelle Arbeit in die Region. (PM)


Mehr dazu:   Kultur & Freizeit  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kirmes Montabaur ist in ein langes Wochenende gestartet

Montabaur. Open-Air-Veranstaltungen sind immer vom Wetter abhängig, darum gingen die Blicke der Organisatoren der diesjährigen ...

A-capella-Ensemble "Mehr als 4" hat mehr als überrascht

Horbach. Der Gastgeber eröffnete das Konzert mit seiner "kleinen Runde", eine Formation die sich mehr unregelmäßig trifft, ...

Die Band mit der Harfe: "Gute Laune Tour" hält auf dem KulturGut Hirtscheid

Bad Marienberg. Die Antwort lautet: Es sind alles Projekte und Regionen, die der Lions Club unterstützt und unterstützt hat. ...

"JAZZ-tival" bringt drei Formationen auf die Open-Air-Bühne im Stöffel-Park

Enspel. Zum Auftakt am Freitag sind Joscho Stephan und Freunde, darunter Matthias Strucken (Vibrafon) zu hören. Beginn ist ...

Retrospektive "hautnah" zeigt Werke von Marlen Seubert

Enspel. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, Markus Hof, sprach einige Wort zur Begrüßung. "Ich freue mich, ...

Dolce Vita unterm Sternenzelt in Hachenburg

Hachenburg. Sie sehen den Originalen zum Verwechseln ähnlich. Und wenn sie erst singen, ja, dann kann man sie kaum noch von ...

Weitere Artikel


Brand- und Katastrophenschutz: Landrat bestellt sieben neue Kreisausbilder

Westerwaldkreis. Aufgrund der Pandemie gab es bisher keine Möglichkeit, die neuen Ausbilder offiziell in Amt und Würden zu ...

1. Offener Wirgeser Energie-Stammtisch gestartet

Leuterod. Spätestens seit dem Beginn des Ukraine-Konflikts machen sich immer mehr Menschen Gedanken und Sorgen um die zukünftige ...

Westerwald-Brauerei: ISO-Einführung und Zertifizierung in zwölf Monaten

Hachenburg. Die DIN ISO 9001 ist eine Norm für Qualitätsmanagementsysteme und legt die Anforderungen an diese fest. Zugleich ...

Modernstes Blutspendemobil Deutschlands in Neuwied in Dienst gestellt

Neuwied. Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland hat am Freitagmittag ein neues Blutspendemobil (BLUMO) seiner ...

"Watzenhahner Riesen" feierlich eröffnet und zertifiziert

Westerwaldkreis. Der rund 15 Kilometer lange Wanderweg führt rund um den Watzenhahn. Zudem erhielt dieser Wanderweg als einer ...

Nachwuchskräfte der Verbandsgemeinde Hachenburg beenden erfolgreich ihre Ausbildung

Hachenburg. Im Bereich der Verbandsgemeindewerke absolvierten Robin Müller und Paul Hebel von August 2019 bis Juli 2022 ihre ...

Werbung