Werbung

Pressemitteilung vom 28.07.2022    

Netzwerk Orange Westerwald besuchte das Mons-Tabor-Gymnasium

Gewalt in engen sozialen Beziehungen, landläufig als häusliche Gewalt bekannt, betrifft nicht nur die Partnerschaft der Erwachsenen. Immer sind auch die Kinder Opfer, unabhängig davon, ob sie selbst von Gewalt betroffen sind oder die Misshandlung meist der Mutter miterlebt haben.

Initiatorinnen Susanne Görg und Beate Ullwer von Orange Westerwald mit Vertreterinnen des Frauenhauses sowie Schulleitung und AG "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage". (Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung)

Montabaur. Prävention von häuslicher Gewalt fängt schon in der Schule an. Das Netzwerk Orange Westerwald rückt daher die Prävention in den Fokus und gestaltete für die Schüler der 11. und 12. Klassen des Mons-Tabor-Gymnasiums Montabaur eine Vortragsveranstaltung zusammen mit zwei Vertreterinnen des Frauenhauses Westerwald und der Schul-AG “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Kinder, die häusliche Gewalt erlebt haben, laufen im späteren Leben Gefahr, selbst zum Opfer oder auch zum Täter in einer gewalttätigen Beziehung zu werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Gewaltkreisläufe so früh wie möglich zu durchbrechen und zu vermitteln, dass Konflikte ohne Gewalt gelöst werden können, damit ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben beginnen kann.

Durch das Thematisieren grundlegender Dinge wie beispielsweise den verschiedenen Formen von Gewalt, die Gewaltspirale und Warnsignale einer gewalttätigen Beziehung, wurde verdeutlicht, was Gewalt in engen sozialen Beziehungen bedeutet, wie diese entsteht und erkannt werden kann. Susanne Görg, Initiatorin des Netzwerks Orange Westerwald, war sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung: “Wir haben sehr engagierte Schüler kennengelernt und konnten deutlich machen, dass Gewalt gegen Frauen als eine der meistverbreiteten Menschenrechtsverletzungen konsequent und frühestmöglich bekämpft werden muss.“



Dass dies auch mit der eigenen Einstellung und Haltung zu tun hat, veranschaulichte Gleichstellungsbeauftragte Beate Ullwer den Anwesenden durch interaktive Fragen zum Umgang mit Eifersucht und Kontrolle. “Wer seine Beziehungen von Anfang an auf Partnerschaft und Kommunikation aufbaut, legt den Grundstein für eine gleichberechtigte, friedvolle Gesellschaft“, lautete ihre Botschaft.

Für Nicole Etzkorn und Natalie Wenig, Leiterinnen der Arbeitsgruppe (AG) “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, und ihre Schüler war die Veranstaltung keine Einzelaktion: “Wir werden das Thema fortführen und planen den Tag “Nein zu Gewalt an Frauen“ im November auf jeden Fall für weitere Aktivitäten mit Orange Westerwald fest ein.“ Seitens der AG kam überdies der Wunsch auf, etwas mehr über das Thema Gewalt gegen Männer zu erfahren. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


50 Jahre Luftrettung in Koblenz mit 53.000 Einsätzen

Koblenz. Seit 1999 betreibt die ADAC-Luftrettung den Standort in Koblenz und stellt den ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph ...

Mogendorfer baute Schule in Tansania: So erleben Kinder den Schulalltag

Westerwaldkreis. Seit der Errichtung unterrichten dort drei Lehrer 250 Kinder in vier Klassen. Drei weitere Klassen kommen ...

Westerwaldwetter: Wende in Sicht

Region. Am heutigen Freitag, dem 27. Januar gibt es im Westerwald noch vereinzelt gefrierenden Sprühregen, da in höheren ...

Kalender zeigt mutige Jugendliche auf einer Heldenreise

Westerwaldkreis. Zwölf Fotos von jungen Menschen, zusammengefasst im neuen Kalender des Diakonischen Werks Westerwald, der ...

Referenten informieren über Agrarreform und Agrarförderung

Altenkirchen. Als Referenten stehen zu Fragen rund um das Programm zur Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft ...

Kindergeld und Kinderzuschlag: Familienkasse komplettiert digitales Angebot

Region. Familien können nun auch online direkte Mitteilungen an die Familienkasse richten und dazu Unterlagen hochladen, ...

Weitere Artikel


Die Kreisverwaltung begrüßt neue Azubis und duale Studenten

Westerwaldkreis. In ihrem ersten Monat hatten die jungen Leute Gelegenheit, sich untereinander, sowie ihre Ausbildungsbehörde ...

Großer Erfolg der Bürgerliste Selters e. V. bei der Stadtradeln-Aktion 2022

Westerwaldkreis. Der Erfolg ist vor allem Heiko und Ines Finger, sowie Genoveva Böttger zu verdanken, die mit jeweils knapp ...

Sortiment erweitert: EPG Pausa aus Eichelhardt produziert neue Atemschutzmasken

Eichelhardt. Mit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 hat sich die Firmenleitung sofort entschlossen, durch das Steigen der ...

Zahlreiche Krankmeldungen aufgrund von Wespenstichen

Region. Nicht immer müssen Schmerzen und Schwellungen infolge eines Stiches sofort ärztlich abgeklärt werden. In welchen ...

Filmreif - Kino! Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Am 8. August zeigt der Cinexx Hachenburg für Senioren die Komödie "Mit Herz und Hund" (102 Minuten, FSK 0).

Der ...

Erneut ein voller Erfolg: Vorlesetag der Kita Don Bosco

Luckenbach. Über eine große Beteiligung vorlesefreudiger Eltern und Großeltern konnte sich die Kita Don Bosco in Luckenbach ...

Werbung