Werbung

Pressemitteilung vom 28.07.2022    

Feuerwehr-Nachwuchs der VG Montabaur gesichert: Jugendwehren vereinigen sich, Bambiniwehr gegründet

Bereits seit Beginn des vergangenen Jahres haben die Augst-Gemeinden eine gemeinsame Bambini- und eine Jugendfeuerwehr, konnten allerdings erst jetzt das offizielle Gründungsfest feier. Rund um die Augst-Halle in Neuhäusel wurden die Neugründung der Bambini-Feuerwehr und die Fusion der Jugendfeuerwehren aus Neuhäusel, Simmern und Eitelborn ganz offiziell besiegelt.

Wasser Marsch: Beim Fest in Neuhäusel stellte der Feuerwehrnachwuchs eindrucksvoll sein Können unter Beweis. (Fotos: VG Montabaur)

VG Montabaur. Die Jugendfeuerwehren aus Neuhäusel-Simmern und Eitelborn bestehen schon länger. Schon in der Vergangenheit fanden immer wieder gemeinsame Übungen statt. Und weil die gemeinsame Sache viel mehr Spaß macht, je mehr Teilnehmer dabei sind, reifte irgendwann der Gedanke, die bestehenden Einheiten zu einem Team zusammenzuziehen. Weil gleichzeitig auch bei den Unter-Zehnjährigen ein erhebliches Interesse an der Feuerwehr bestand, fanden bereits 2019 die ersten Vorgespräche zur Gründung einer Bambini-Löschgruppe statt. Im vergangenen Jahr schließlich wurden die Pläne in die Tat umgesetzt: Seit dem 1. Januar 2021 gibt es eine Augst-Jugendfeuerwehr und die Lösch-Bambinis der Augst. In der Jugendfeuerwehr sind aktuell 15 Jugendliche aktiv, die Lösch-Bambinis bestehen aus zehn Mädchen und Jungen. „In beiden Jung-Wehren ist die Anzahl der Teilnehmer steigend“, berichtete der Wehrführer der Feuerwehr Neuhäusel, Jörg Albrecht.

Aufgrund der Corona-Pandemie war der Start nicht einfach. Aber auch davon ließen sich die Verantwortlichen nicht abschrecken und trotzten den Umständen. So hielten beispielsweise die Betreuerinnen Katharina Wimmert für die Jugendfeuerwehr und Vanessa Knopp für die Bambinis ihre Feuerwehr-Übungen per Videokonferenz ab. Dass dies bestens funktioniert hat, davon konnten sich die Besucher des Gründungsfestes überzeugen, darunter unter anderem Landrat Achim Schwickert, der Erste Beigeordnete und Brandschutzdezernent der VG Montabaur, Andree Stein, der Jugendfeuerwehrwart für den Westerwaldkreis, Thomas Krekel, und VG-Wehrleiter Jens Weinriefer. Die Bambinis setzten erste Akzente ihrer Arbeit und meisterten einen Löschangriff, bei dem sie einem kleinen inszenierten Brand den Garaus machten. Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr demonstrierten einen Löschangriff mit größeren Anforderungen, beispielsweise einer Wasserentnahme aus dem offenen Gewässer.



Zuvor hatte Thomas Krekel die Gründungsurkunde der 27. Jugendfeuerwehr im Westerwald an den stellvertretenden Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neuhäusel, Marcus Schneider, übergeben. Während Krekel von leicht rückläufige Zahlen beim Nachwuchs für den gesamten Westerwald berichtete, freuten sich Andree Stein und Jens Weinriefer über gegenteilige Meldungen in der Verbandsgemeinde Montabaur. Beide betonten, dass ihnen die Förderung der Nachwuchskräfte ein wichtiges Anliegen sei. Mit dem feierlichen Gründungsfest erhielten die Jung-Feuerwehrleute die Beachtung, die sie auch verdienten, so die Verantwortlichen. Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr sowie der Bambini-Feuerwehr dankten es mit viel Spaß und ersten Fortschritten in der Brandbekämpfung.

(Pressemitteilung VG Montabaur)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Keramikmuseum Westerwald - 6.000 Euro für den Förderkreis

Montabaur/Höhr-Grenzhausen. "Dank dieser großzügigen Spende kann das Keramikmuseum Westerwald nun weitere bedeutende Ankäufe ...

Spendenaufruf: Drei Jahre alter Marc benötigt Hilfe für Nierentransplantation und ein neues Dach

Gieleroth. Der kleine Marc leidet bereits seit seiner Geburt an Nierenversagen. Seine Familie und seine drei Geschwister ...

Ein neuer Treffpunkt im Dorf für alle und für (fast) alles: Gackenbach erhält eine "Neue Mitte"

Gackenbach. Pfarrheim, Pfarrsälchen und Pfarrhaus in Gackenbach werden umgebaut und sollen die neue Dorfmitte bilden. Das ...

Spatenstich für Millionenbauprojekt bei der Kita St. Martin in Montabaur

Montabaur. Mit dem am 1. Juli 2021 in Kraft getretenen "Kita-Gesetz Rheinland-Pfalz" hat jedes Kind ab zwei Jahren einen ...

Hachenburger Stadtspaziergang im Juni

Hachenburg. Die Tickets für den Stadtspaziergang können entweder direkt vor Ort in der Tourist-Information erworben werden ...

"BEE THE STAR": Ein Projekt zur Rettung der Bienen von Wäller Helfen

Oberroßbach. Das Bienensterben bringt die Umwelt aus dem ökologischen Gleichgewicht. Ein Vergleich der Bienenvölkerzahl von ...

Weitere Artikel


Inflation und Ukraine-Krieg: Soviel Geld verlieren die Haushalte im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Die NGG beruft sich hierbei auf eine regionale Kaufkraftanalyse des Pestel-Instituts (Hannover). Danach ...

Zeugensuche: Kiefernlangholzstämmen im Wald bei Großholbach gestohlen

Großholbach. Das Langholz muss durch einen LKW mit Greifarm aufgeladen worden sein. Die Polizei Montabaur bittet Zeugen, ...

"Kaffee oder Tee": SWR war unterwegs in Diez

Diez. Moderator Markus Bundt (links) erkundete das Grafenschloss und die Stadt gemeinsam mit Georg C. Pick (rechts im Bild), ...

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald-Sieg ist gestartet

Kroppach. Ein buntes Programm von Spaß und Abenteuer, mit Zirkus-Clowns, Rallyes und Musik, einem Freestyler-Fußballakrobaten ...

Ein voller Erfolg: Sommerfest der Kita "Haus der kleinen Füße"

Ransbach-Baumbach. Nachdem die jüngste Kita der Stadt Ransbach-Baumbach pandemiebedingt in den vergangenen beiden Jahren ...

Beschäftigte im Westerwaldkreis sind überdurchschnittlich oft krank

Westerwaldkreis. Für ihre Analysen hat die Krankenkasse laut Pressemitteilung die Arbeitsunfähigkeitsmeldungen der bei ihr ...

Werbung