Werbung

Nachricht vom 26.07.2022    

Flüchtlingsnetzwerk "Angekommen" verabschiedet Michael Schwarzer

In einer kleinen Feierstunde im „Treffpunkt Alter Bahnhof“ wurde Michael Schwarzer nach langjähriger Tätigkeit aus dem Netzwerk „Angekommen“ in den wohlverdienten ehrenamtlichen Ruhestand verabschiedet.

Zum Abschied überreichte die Beigeordnete der Verbandsgemeinde und Koordinatorin der Ehrenamtsprojekte der Verbandsgemeinde, Eva Ehrlich-Lingens (rechts) Michael Schwarzer das Foto-Buch „Schlaglichter“, das die Arbeit des Netzwerkes „Angekommen“ dokumentiert. Foto: Privat

Bad Marienberg. Nachdem Bürgermeister Andreas Heidrich die Gäste, darunter die Vertreter der evangelischen und katholischen Kirchen, geflüchtete Menschen, vor allem aber auch Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler des Netzwerkes „Angekommen“ begrüßt hatte, gab die Beigeordnete der Verbandsgemeinde Eva Ehrlich-Lingens einen kurzen Überblick über das Engagement von Michael Schwarzer und seiner Ehefrau Traudel. Beide waren von Anfang an im ehrenamtlichen Netzwerk dabei, das vor sieben Jahren von der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, dem evangelischen Dekanat Bad Marienberg und den örtlichen evangelischen und katholischen Kirchengemeinden zur Unterstützung für geflüchtete Menschen gegründet worden war. Neben dem Orientierungs- und Sprachkurs entstand die Anlaufstelle für Hilfen im Alltag, die Michael Schwarzer sieben Jahre lang betreute.

„Du hast Hilfe geleistet, wo es möglich war, und mit Engelsgeduld auch in fast ausweglosen Situationen nach Lösungen für die vielfältigen Probleme gesucht – und meistens auch gefunden“, würdigte Eva Ehrlich-Lingens Michael Schwarzer. Unzählige Gespräche seien geführt, Anrufe getätigt und Mails geschrieben worden, um Menschen zu helfen, betonte Ehrlich-Lingens.



Abschließend überreichte sie als Dankeschön für die geleistete Arbeit ein persönliches Geschenk: Es gab das Foto-Buch „Schlaglichter“ mit Bildern aus der Arbeit des Netzwerkes „Angekommen“, das Hans und Eva Ehrlich zusammengestellt haben.

Michael Schwarzer dankte anschließend den Verantwortlichen der Hilfe für Geflüchtete und den vielen Wegbegleitern im Netzwerk sowie für das außergewöhnliche Geschenk. Er wünschte sich, dass der „Treffpunkt Alter Bahnhof“ weiter rege genutzt wird. Bei Kaffee und Kuchen kam es anschließend zu interessanten Gesprächen und Erinnerungen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Montabaur: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

Montabaur. Dabei mussten die Beamten feststellen, dass der 64-jährige Fahrer aus der VG Wirges erheblich unter Alkoholeinfluss ...

Beim Griff zu Flüssiggas für Heizstrahler & Co auf Sicherheit achten

Region. Der Markt bietet daher in diesem Bereich ein großes Angebot, bei dem es schwer fällt, den Überblick zu behalten. ...

Bad Marienberg: Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin

Bad Marienberg. Eine 28-jährige Frau überquerte hier die Durchgangsstraße und übersah dabei den PKW eines aus Richtung Stadtmitte ...

25 Jahre "Christmas Moments" in Ransbach-Baumbach - 3x2 Tickets zu gewinnen

Ransbach-Baumbach. Nachdem die Tourneen 2020 und 2021 coronabedingt ausgefallen sind und zwei Christmas Moments Online-Konzerte ...

Trickdiebstahl in Bad Marienberg: Falsche Handwerker berauben Senioren

Bad Marienberg. Laut Polizeibericht erschienen die drei Männer gegen 11 Uhr bei dem älteren Ehepaar in der Berliner Straße ...

Rad- und Wanderweg in Rehe 2.0: Jetzt wird aufgeforstet!

Rehe. Der WW-Kurier hatte bereits hier berichtet. Die damalige Erklärung der zuständigen Behörden lautete, dass die über ...

Weitere Artikel


CDU-Bad Marienberg im Gespräch

Bad Marienberg. Zu der Auftaktveranstaltung am 19. Juli kamen insgesamt acht Mitglieder und Gäste bei bestem Sommerwetter ...

"Ausstellung im Hof 2022" mit Kunst und Kunsthandwerk

Herschbach. Viele neue Arbeiten werden von ihm im Garten zu sehen sein. In diesem Jahr werden an dem Wochenende 30. und 31. ...

"555 Schritte" am 3. August: Orgelkonzert und mehr für alle Ü80-Senioren

Horbach. Wie in jedem Jahr wird Organist Ralf Cieslik in der Pfarrkirche Gackenbach wieder ein kleines Konzert auf der inzwischen ...

Durch ehrenamtliches Engagement Zukunft des ländlichen Raumes mitgestalten

Hattert. Unter der Versammlungsleitung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Johannes Kempf wurde Karl-Heinz Boll als Vorsitzender ...

Rock auf der Basaltbühne: Walk the Line und Somesongs bei "Umsonst und Draußen"

Enspel. Bands und Veranstalter bitten stattdessen um eine Spende, die für einen wohltätigen Zweck eingesetzt wird.

Die ...

Was für ein Fest: Realschule plus Hoher Westerwald feierte 10. Geburtstag

Rennerod. Es wurde unglaublich kreativ gearbeitet, gebastelt, gezeichnet und geprobt. Vom Sportunterricht der Zukunft über ...

Werbung