Werbung

Nachricht vom 21.07.2022    

Candy Dulfer: Powerfrau des Saxofons kommt nach Engers

Energiegeladene Mischung aus Funk und Jazz auf dem Schlosshof Engers. Sie ist die wohl gefragteste Saxofonistin unserer Zeit. „When I Need Sax, I Call Candy“, sagte einmal Musiklegende Prince über Candy Dulfer.

Foto: Carolien Sikkenk Photoline

Neuwied. Mit Größen wie Van Morrison, Aretha Franklin, Beyoncé und Pink stand sie gemeinsam auf der Bühne. Am Sonntag, 31. Juli (19 Uhr) ist sie live auf dem Schlosshof Engers in Neuwied-Engers zu erleben. Wenn sie ihrem Saxofon eine heiße und energiegeladene Mischung magischer Klänge zwischen Jazz, Funk, Soul und R&B entlockt, tobt das Publikum weltweit.

In Engers macht Candy Dulfer Station auf ihrer aktuellen „We Never Stop“ Tour, wo sie nicht nur ihre sensationelle neue Band vorstellen wird, sondern auch brandneue Songs im Gepäck hat. Mit ihrem unwiderstehlichen Groove spielt sie sich nicht nur in die Herzen ihrer Fans, sie singt sich auch hinein. Ihre legendäre Ausstrahlung und ihr butterweicher Ton versprechen einen unvergesslichen Sommerabend auf dem Schlosshof Engers.

Vollständiges Programm und Tickets unter www.villamusica.de und Telefon 02622/9264117.




Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Weihnachtskultparty XXL in Oberraden kehrt zurück

Oberraden. Wer an Oberraden denkt, denkt auch zwangsläufig an die allseits beliebte und traditionelle Weihnachtskultparty ...

Christmas revisited: Das Weihnachtsfest einmal anders betrachtet

Montabaur. Prof. Dr. Franziskus von Heereman lehrt seit 2016 am Stiftungslehrstuhl für Philosophie sozial-caritativen Handelns ...

Heinz Becker mit Kommunionsuhr, kurzen Unterhosen und wiederkehrenden Nikoläusen

Ransbach-Baumbach. Mit Corona und dem Durcheinander mit Impfen und Impfpflicht eröffnete der ewige Besserwisser sein Programm: ...

Dierdorf feiert Advent am Schlosspark

Dierdorf. Viele Vereine aus der Stadt und den Stadtteilen beteiligen sich an dem Markt. Die Landfrauen, der DRK-Ortsverein, ...

Tibetfreunde Westerwald laden ein zur Film-Matinée nach Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 10. Dezember, findet der Internationale Tag der Menschenrechte statt. "In Zeiten des Ukrainekrieges ...

Stimmungsvoller mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Emmerichenhain

Emmerichenhain. Das Ambiente könnte nicht besser gewählt sein. Ein attraktiv gestalteter öffentlicher Platz, der „Laurentiusplatz“ ...

Weitere Artikel


Höhr-Grenzhausen: Schwimmbad Linderhohl öffnet am 23. Juli

Höhr-Grenzhausen. Das seit 2017 sanierte einzige Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung in der Region nördliches Rheinland-Pfalz ...

Fünf Tage im Wald: Freiwillige unterstützen Natur

Hachenburg. Die Kooperation zwischen Forstamt Hachenburg/Forstlichem Bildungszentrum RLP, Bergwaldprojekt e. V. und der Westerwald ...

DRK Ortsverein Rennerod: Dirk Enders einstimmig zum Bereitschaftsleiter gewählt

Rennerod. Zunächst erfolgte der Bericht der Bereitschaftsleitung über die Statistik der letzten Jahre: Während die Sanitätsdienste ...

Jobmesse: Frauen im Mittelpunkt am Women‘s Wednesday

Montabaur. Die gemeinsame Veranstaltung von Agentur für Arbeit Montabaur und den Jobcenter Rhein-Lahn und Westerwald bot ...

Tatort Montabaur: Neue Stadtführung lockt Hobbydetektive

Montabaur. Der Fall, den es zu lösen gilt, ist schnell erzählt: Daniel Botros ist Schuhmacher in Montabaur und passionierter ...

Tag der offenen Tür: 20 Jahre IG Westerwald-Querbahn (IWQ) e. V.

Rennerod. In diesem Jahr können die mehr als sechzig Mitglieder auf eine zwanzigjährige und in vielerlei Hinsicht bewegte ...

Werbung