Werbung

Nachricht vom 07.07.2022    

Aus Einrichtung in Neuwied weggelaufen: 13-jährige Amanda Voigt wird vermisst

Seit dem 25. Mai wird das 13-jährige Mädchen vermisst. Amanda ist zunächst von ihrer Wohngruppe in Barßel (Niedersachsen) als verschwunden gemeldet worden. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass Gefahr für Leib oder Leben der Vermissten besteht. Wer kann Hinweise geben?

Amanda Voigt ist circa 1,70 Meter groß, und von schlanker Statur. Zuletzt hatte sie ihre Haare hellrosa-orange gefärbt. (Fotos: Polizei)

Region. Wer kann Angaben zu dem Aufenthaltsort der Vermissten machen? Wer hat die 13-jährige Amanda Voigt wann und wo zuletzt gesehen? Die Kriminalinspektion Neuwied nimmt Hinweise entgegen (Telefon Sachbearbeiterin: 02631 878-213; Telefon 24/7: 02631 878-0).

Seit dem 25. Mai wird Amanda bereits vermisst. Aus ihrer Wohngruppe in Barßel (Niedersachsen) war sie bereits mehrere Male abgängig und ist bekannte Streunerin. Sie wurde bei einem Freund in Neuwied aufgegriffen und kam zunächst in eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Neuwied. Von dort sollte sie am nächsten Tag abgeholt und zurück nach Barßel gebracht werden. Aber sie lief erneut weg.

Durch polizeiliche Ermittlungen konnte der Aufenthaltsort bislang nicht geklärt werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gefahr für Leib oder Leben der Vermissten besteht.

Amanda Voigt ist circa 1,70 Meter groß, und von schlanker Statur. Zuletzt hatte sie ihre Haare hellrosa-orange gefärbt. Ihre Augen sind grün-blau. Zu ihrer Bekleidung ist zwar nichts bekannt laut Polizei, aber dafür weist Amanda andere besondere Merkmale auf: So hat sie eine Pigmentstörung, die sich vom linken Schulterbereich bis zum Haaransatz zieht. Außerdem sind ihre Fingernägel meistens schwarz lackiert. Zudem hat sie ihre Augenbrauen mittig ein Stück wegrasiert. (PM/ddp)



Die Personenbeschreibung in Stichworten:
- weiblich
- circa 170 cm groß
- schlanke Statur
- (zuletzt) hellrosa-orangene Haare
- Augenfarbe grün-blau
- Bekleidung nicht bekannt
- Pigmentstörung linker Schulterbereich bis zum Haaransatz
- großes Muttermal mittig vom Rücken
- Fingernägel meistens schwarz lackiert
- Augenbrauen mittig ein Stück wegrasiert

Hinweise einreichen:
Auch über das Fahndungsportal der rheinland-pfälzischen Polizei können Infos zu der Vermissten hier eingereicht werden.


Mehr dazu:   Blaulicht  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Familienführungen im Wildpark Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die geführten Erlebnistouren mit Ranger Ralf Scherm durch den Wildpark Bad Marienberg sind bei kleinen und ...

Bürgermeisterwahl Selters: Kandidat Oliver Götsch setzt auf Familie

Hausbesuch bei Bürgermeisterkandidat Oliver Götsch: Wie tickt der parteilose Kandidat politisch und privat? Auf der großen ...

In Rennerod ist Ende September wieder Blutspende-Termin

Rennerod. Am 27. September gibt es wieder einen Termin zur Blutspende in Rennerod. Bitte zur Spende unbedingt den Personalausweis ...

Tolle Wanderungen und eine E-Bike-Tour im September in der VG Rennerod

Rennerod. Los geht das Freizeitprogramm am 11. September mit einer zehn Kilometer langen Wanderung mit Eseln, Schafen und ...

Endlich wieder Oktoberfest in Seck

Seck. Vom 30. September bis zum 2. Oktober findet in Seck das beliebte Oktoberfest statt. Nach zweijähriger “Zwangs-Corona-Pause" ...

Seniorenkaffee in der Westerwaldhalle Rennerod

Rennerod. Im September findet erneut einer der beliebten Seniorenkaffees in der Westerwaldhalle in Rennerod statt. Das Seniorenteam ...

Weitere Artikel


Caan: Hochwertige E-Mountainbikes entwendet - Zeugen gesucht

Caan. In der Zeit vom Montag (27. Juni) bis Donnerstag (30. Juli) wurden aus einem unverschlossenen Geräteschuppen im Caanerfeld, ...

Bischof Georg Bätzing zu Gast in St. Laurentius, Nentershausen

Nentershausen. Daher soll bei diesem Besuch viel Zeit sein für den persönlichen Kontakt mit den Menschen. Den Auftakt bildet ...

Tierschutztransportverordnung: Tragweite politischer Entscheidungen wird unterschätzt

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat in einer Videokonferenz mit dem zuständigen Umweltministerium ...

Das leistet die Rettungshundestaffel Westerwald für die Gemeinschaft

Region. Jeden Sonntag treffen sich die Hundeführerinnen und Hundeführer der BRH Rettungshundestaffel Westerwald von 10 bis ...

Georg Bätzing besucht Ökumenische Jugendkirche "Way to J" und steht Rede und Antwort

Selters. Bei Pizzabrötchen und Getränken sitzen der Bischof und die jungen Leute auf bequemen Sesseln und Sofas. Die Stimmung ...

Bürgerinitiative und NABU wollen gemeinsam das Eitelborner "Wäldchen" retten

Eitelborn. Am Samstag, 2. Juli, hatten NABU und Bürgerinitiative zu einer gemeinsam Infoveranstaltung, Diskussion und botanischer ...

Werbung