Werbung

Nachricht vom 24.05.2011    

„AUS bleibt AUS!“ – Großdemos am Samstag in Koblenz

Aus Anlass des bevorstehenden Endes des von Bundeskanzlerin Merkel verkündeten Atommoratoriums gehen am Samstag wieder Tausende von Menschen auf die Straße, auch in Koblenz.

Region. „Die Mehrheit der Bevölkerung will den Atomausstieg und zwar sofort und für immer“, so Egbert Bialk, Koordinator des AntiAtomNetzes Koblenz/nördliches Rheinland-Pfalz. „Und das ist aus Sicherheitsgründen dringend nötig, denn kein AKW ist gegen Flugzeugabstürze hinreichend gesichert. Außerdem bestehen riesige Mängel beim Hochwasserschutz und in der Elektrik. Kein Kraftwerk würde einen gezielten schweren Terrorangriff oder einen Krieg überstehen. Uranabbau, Atomtransporte und die Endlagerung belasten oder gefährden unsere Umwelt, teils auf Jahrhunderte hinaus. Diese verantwortungslose Technologie gehört abgeschafft, zumal wir uns bald vollständig mit Blockheizkraftwerken und Erneuerbaren Energien versorgen können. Die Politik muss jetzt die Weichen dafür stellen und wir werden so lange Druck von der Straße machen, bis die Regierung den Willen des Volkes umsetzt und diesem Vorrang vor den Profitinteressen der Energiekonzerne einräumt.“
Mit dieser Begründung ruft das AntiAtomNetz Koblenz und zahlreiche bundesweite Umweltorganisationen für kommenden Samstag zu Großdemonstrationen überall in Deutschland auf. In unserer Region gibt es Demonstrationen noch in Bonn, Mainz und Perl/Cattenom. In Koblenz haben die überparteilichen Organisatoren ein buntes und hochkarätiges Programm zusammengestellt:

- 12.30 Uhr: Beginn des Vorprogramms am Hauptbahnhof Koblenz – Infostände, Musik mit Willi Kueppers
- 13.00: Auftaktkundgebung. Redner/innen u.a. Ulrich Mohr (BUND Rhld-Pf.), Dr. Hildegard Slabik-
Münter (Ärzte gg. Atomkrieg), Grußworte OB Prof. Dr. Hofmann-Göttig, Zuhal Gültekin (türk.
Umweltgruppe), Musikaktionen u.a.
- 13.30: Demo-Beginn: Samba von Piri Piri und Aktion „Wir rollen die Fässer durch die Gassen“ (WW),
Bahnhofstraße – Rede vor dem CDU-Büro Fuchs Reiner Göbel (IG Metall)
- 14.00: Forts. Demo, Widersetzen-Aktion in der Schlossstraße/Höhe Kevag – Casinostraße
- 14.30: Kundgebung Jesuitenplatz: Beiträge u.a. von Pfarrer Ingo Schroten (ev. Kirche), Harry Neu-
mann (BUND Westerwald) – Forts. Demo Entenpfuhl, Braugasse, Münzplatz
- ab ca. 15.00: Abschlusskundgebung Münzplatz: Redebeiträge von Wirtschaftsministerin Eveline Lemke
(Grüne) und Windkrafthersteller Joachim Fuhrländer (Waigandshain/WW) –anschl, Musik der
Münchner Band STAMINA bis ca. 16.30 Uhr.
Infos und Videos der Musikgruppe auch auf der immer aktuellen Homepage www.AntiAtomNetzKoblenz.bund-rlp.de. „Auch die Montagsspaziergänge werden wir bis zu einem wirklichen Atomausstieg fortsetzen. Am Montag waren wir schon ununterbrochen zum 40. Mal auf der Straße, wie immer mit weit über 100 Menschen. Wir treffen uns jeden Montag um 17.30 Uhr vor dem CDU-Büro Fuchs,“ so das AntiAtomNetz. Wer Infos, mithelfen oder etwas spenden will, wende sich an e.bialk@t-online.de oder Tel 0261-94249722. Unterstützer werden dringend gebraucht.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Kommentare zu: „AUS bleibt AUS!“ – Großdemos am Samstag in Koblenz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes für verdienten Unnauer Feuerwehrmann

Unnau. Heiko Schütz war bereits 1987 in die Unnauer Wehr eingetreten und hat sich über seine langen Dienstjahre mit zahlreichen ...

Evangelischer Kirchenchor Rennerod und Turnerfrauen Rehe spenden an das Hospiz St. Thomas

Dernbach. Die Summe von 500 Euro setzt sich aus gleich zwei Initiativen zusammen. Der Evangelische Kirchenchor Rennerod lässt ...

Hundsänger Karnevalisten melden sich eindrucksvoll zurück

Hundsangen. Die Zuschauer in der voll besetzten Olmerschhalle waren hellauf begeistert. Die Aktiven des HCV fackelten ein ...

Kaminbrand in Wirges durch Feuerwehr erfolgreich gelöscht

Wirges. Rund 40 Einsatzkräfte waren am Montagabend in Wirges im Einsatz. Vor Ort wurde die große Drehleiter eingesetzt, um ...

ADFC Kreisverband geplant: Radfahrende im Westerwald wollen sich organisieren

Westerwaldkreis. Die Perspektiven bei der Planung von Radwegen und weiterer Fahrradinfrastruktur für 2023 und darüber hinaus ...

Weitere Artikel


"Gemeinsam wandern - Vielfalt in Wäldern erleben"

Kirchen-Freusburg. Die Wanderfreunde "Siegperle" Kirchen veranstalten von Freitag, 27. Mai, bis Sonntag, 29. Mai, mit Start ...

MitternachtSpaghetti - ein satter Genuss

Hachenburg. Das real-fiktive Liebespaar Wiebke Eymess und Friedolin Müller präsentierte herrlich selbstironisches Musikkabarett, ...

Wildschweine werden wieder gegen die Schweinepest geimpft

Kreis Altenkirchen. Bei der Bekämpfung der Schweinepest heißt es durchhalten: Im Westerwald war das letzte an Schweinepest ...

Bücher können Freunde werden

Atzelgift. Die Lesetage an der Grundschule Atzelgift-Streithausen waren ein voller Erfolg. Drei Tage lang beschäftigten sich ...

Elf Wochen lang Live-Musik bei freiem Eintritt

Hachenburg. Von Anfang Juni bis Anfang August kommen jeden Donnerstagabend Jung und Alt zusammen, um miteinander zu reden, ...

Pavillon wirbt auf der BUGA für die Badestadt

Bad Marienberg. „Bei den vielen tausende Besuchern bin ich davon überzeugt, dass auch Bad Marienberg mit dieser Werbung Gäste ...

Werbung