Werbung

Pressemitteilung vom 28.06.2022    

"Café International": Geflüchtete und Ehrenamtliche feiern zusammen

Rund 120 geflüchtete Menschen, freiwillige Helfer und Wohnungsgeber haben bei gutem Wetter einen schönes "Café International" genossen: Bei gutem Wetter konnten sich die Gäste auf dem Westerburger Rathausplatz und im Ratssaal kennenlernen. Flankiert wurde das Ganze von buntem Treiben, das verschiedene Generationen und Nationalitäten verband.

(Foto: Privat)

Westerwaldkreis. Besonders die neuen Mitbürger aus der Ukraine, die in den Dörfern rund um Westerburg Zuflucht gefunden haben, hatten die Gelegenheit, sich in ihrer Muttersprache auszutauschen und sich über wichtige Fragen zu informieren. Darüber hinaus stellten sich das Frauenzentrum Beginenhof und das Diakonische Werk mit seinem Migrationsdienst und der psychosozialen Beratungsstelle vor. Eine Sprachschule konnte an Ort und Stelle noch weitere Teilnehmer für die erst kürzlich in Westerburg gestarteten Integrationssprachkurse gewinnen. Fragen der Wohnungsgeber konnten auch auf kurzem Wege an eine Mitarbeiterin des Sozialamts gerichtet werden.

Auf dem Rathausplatz herrschte unterdessen ein buntes Treiben, das verschiedene Generationen und Nationalitäten miteinander verband: Kinderschminken, Pedalo-Fahren, Malstation und ein Glücksrad mit vielen Preise begeisterten vor allem die Jüngsten. Im von der Stadt zur Verfügung gestellten Ratssaal war viel Raum und Gelegenheit zum Gespräch untereinander und mithilfe der Übersetzung einiger russisch- oder ukrainischsprachiger Ehrenamtlicher auch zwischen Einheimischen und Geflüchteten. Als besonderes Bonbon stiftete der Verein „Wäller helfen“ den Familien Eintrittskarten fürs Freibad.

Ein Mini-Konzert präsentierte Dieter Meurer mit Gitarre, Mundharmonika und Gesang. Die Herzen aller Zuhörer gingen auf, als der Musiker Songs von Bob Dylan und den Beatles interpretierte. Das Lied „To make you feel my love“ widmete er den Männern, die in der Ukraine zurückbleiben und dort kämpfen müssen.



Dank der Hilfe vieler Freiwilliger wurden die Gäste reichlich mit Getränken und Kuchen versorgt – gespendet unter anderem von Besuchern der Westerburger Friedensgebete. „So können wir die Gelder direkt sinnvoll für Geflüchtete einsetzen“, freut sich Maic Zimmermann, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Westerburg.

Nach dem gelungenen Auftakt sollen die Begegnungscafés monatlich stattfinden. Das nächste Café International ist für Donnerstag, 21. Juli, im Katholischen Pfarrheim in der Jahnstraße geplant: Die Katholischen Gemeindepädagoginnen Marina Jung und Dorothee Bausch öffnen dafür die Pforten.

„Der Anlass unseres Zusammentreffens – der Krieg in der Ukraine und an anderen Orten der Welt, die Vertreibung der Bevölkerung, die Flucht von Familien – ist schrecklich. Aber heute Nachmittag konnten wir spüren, welcher Trost und welche Kraft in der Gemeinschaft liegen kann“, zieht Nadine Bongard, Koordinatorin für das Diakonische Werk Westerwald, ein positives Fazit aus dem ersten Café International, an dessen Gelingen viele Kooperationspartner und freiwillige Helfer beteiligt waren. (PM)


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rettungshundestaffel Westerwald: Wenn Hunde Menschenleben retten

Region. Rund um die Uhr auf Abruf, das sind die Hunde und ihre Hundeführer der Rettungshundestaffel Westerwald e.V. Zuständig ...

Zukunftswerkstatt Westerwaldkreis: Unternehmen und potentielle Fachkräfte im offenen Dialog

Westerwaldkreis. Durch Interviews der Beschäftigten aller Geschäftsbereiche und Hierarchieebenen, die Analyse von internen ...

Ein Plus für die Pausen: Fahrräder für Grundschule in Rennerod

Rennerod. Zweiradsport Ebener spendete eins der Räder sowie die farblich passenden Helme und wird auch zukünftig für Wartungen ...

Ensemble Vocale Lindenholzhausen singt in der Basilika Marienstatt

Streithausen. Der durch zahlreiche erste Preise und Golddiplome bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Riva ...

Ein Nachmittag für Geflüchtete - DRK und Diakonisches Werk luden nach Selters ein

Selters. Das Ensemble begeisterte die Gäste in den Räumlichkeiten des DRK mit schöner Musik. Außerdem trugen Flüchtlinge ...

1. Wäller Fahrradkongress am 15. Oktober - Anmeldungen noch möglich

Höhr-Grenzhausen. Zu der von der Sparkasse Westerwald-Sieg und dem Böckling E-Mobility Center in Montabaur unterstützten ...

Weitere Artikel


Großes Finale am Wiesensee mit den Wiesensee Musikanten

Stahlhofen. Eine Veranstaltung, die bereits im vergangenen Jahr erst verschoben und dann abgesagt werden musste, da das Wetter ...

Hilfe für Vereine: Kommt die Initiative "Fit fürs Ehrenamt"?

Westerwaldkreis. Die Christdemokraten bekräftigen, dass die ehrenamtlichen Vorstände der Westerwälder Vereine zur Erledigung ...

Unterhaltsamer Ordinationsgottesdienst von Pfarrer Carsten Schmitt in Ransbach-Baumbach

Westerwaldkreis. Schon der Beginn dieses Ordinationsgottesdienstes fällt aus dem Rahmen: Während der neue Pfarrer der Evangelischen ...

Herschbach - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Zeugenaufruf

Herschbach (OWW). Im Bereich der Hauptstraße und Westerwaldstraße hatten die zunächst unbekannten Täter an mehreren Stellen ...

Sachbeschädigung an geparktem PKW in Hachenburg

Hachenburg. Durch bislang unbekannte Täter wurde die gesamte Beifahrerseite sowie die Motorhaube des PKW mit roter Sprühfarbe ...

Werbung