Werbung

Pressemitteilung vom 24.06.2022    

Das "Stadtradeln" hat begonnen: Rennerod, Bad Marienberg und Westerburg sind dabei

Aktiv etwas für das Klima tun! Darum geht es beim Stadtradeln. Die Verbandsgemeinden Rennerod, Bad Marienberg und Westerburg haben sich entschlossen, an der Aktion teilzunehmen und möchten ihre Bürger zum Mitmachen einladen. Der Startschuss für die drei Verbandsgemeinden ist bereits gefallen.

Eine Runde auf dem Tandem zum Auftakt. (Foto: Tourist-Information Hoher Westerwald)

Rennerod. Die VG-Bürgermeister Gerrit Müller (Rennerod) und Markus Hof (Westerburg) drehten vorweg bei der Auftaktveranstaltung schon mal eine Runde auf dem Tandem.
An diesem Tag gab es auf dem Gelände der Verbandsgemeindeverwaltung in Rennerod neben dem ABUS-Infostand, der über Fahrradsicherheit informierte, auch einen Fahrradparcours der Polizei, der sehr gerne besucht wurde.

Ingelore Ammelburger bot ab Stahlhofen a. W. eine geführte Fahrradtour über etwa 42 Kilometer an, die durch alle drei Verbandsgemeinden führte. Das ist „Stadtradeln“ – Jeder Schritt und Pedalen-Tritt zählt.

„Stadtradeln“ ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob man bereits jeden Tag fährt oder selten mit dem Rad unterwegs ist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn man ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hätte. Denn etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 ließen sich alleine in Deutschland vermeiden, wenn ungefähr 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden. Mit diesen Zahlen zitiert das Klima-Bündnis das Bundesministerium für Verkehr (2002).

Wer sich noch zum Stadtradeln anmelden möchte oder Fragen hat: Telefon 02664 9939093 (Tourist-Information Hoher Westerwald in Rennerod). Zur Online-Anmeldung geht es hier. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


ADFC Kreisverband geplant: Radfahrende im Westerwald wollen sich organisieren

Westerwaldkreis. Die Perspektiven bei der Planung von Radwegen und weiterer Fahrradinfrastruktur für 2023 und darüber hinaus ...

Kinderkarneval in Selters war ein Riesenerfolg

Selters. Der Andrang ist auch damit zu erklären, dass der Karneval im Allgemeinen durch den Lockdown während der Pandemie ...

Digitale Tafeln für alle Klassen: VG Rennerod optimiert Ausstattung der Realschule plus

Rennerod. Die Grundvoraussetzungen waren in der Verbandsgemeinde Rennerod im Rahmen des „Digitalpakts Schule“ mit der Installation ...

Steuerliche Erleichterung für Solarstrom

Neuwied. Der Betrieb von bestimmten PV-Anlagen ist einkommensteuerfrei. Das gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2022, wirkt ...

Newcomerband "Out of the brew" aus dem Westerwald will "Zweite Heimat" rocken

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, 11. Februar, ab 20 Uhr tritt "Out of the Brew" im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat" ...

Weitere Artikel


Live-Treff Daaden geht mit "THE BEAT!radicals" in die nächste Runde

Daaden. Nach zwei Jahren Pause konnte in diesem Jahr der Live-Treff wieder an den Start gehen. Einmal im Monat laden "My ...

"Wolfsgipfel" fordert neues Wolfsmanagement in Rheinland-Pfalz

Mainz. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, Stephan Wefelscheid, brachte es auf den Punkt. "Wir haben ...

Unfall in Wirges: 84-jähriger Fußgänger erleidet schwere Kopfverletzungen

Wirges. Nach Schilderung der Polizei war der Senior unvermittelt auf die Fahrbahn getreten, um die Straße an einer Fußgängerüberquerungshilfe ...

Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters eröffnet Endoskopie in Dierdorf

Dierdorf. Die Innere Abteilung am Standort Dierdorf selbst wurde bereits im November 2021 eröffnet und war ab dort an sieben ...

Minigolfplatz Freilingen – Freizeitvergnügen für Groß und Klein

Freilingen. Die beiden Lebenspartner haben den Minigolfplatz vom Verkehrsverein gepachtet, der auch Träger des Campingplatzes ...

B 413 war zwei Stunden gesperrt: Frontalzusammenstoß zwischen Mündersbach und Höchstenbach

Mündersbach. Laut Polizeimeldung kam es zur Kolission, als gegen 7 Uhr ein Transporter auf der B 413 aus Richtung Höchstenbach ...

Werbung