Werbung

Nachricht vom 16.06.2022    

Musikalische Ausnahmetalente erfreuten Bewohner im AWO-Seniorenzentrum Höhr-Grenzhausen

Von Wolfgang Rabsch

Eine spontane Idee wurde kurzfristig in die Tat umgesetzt, als vier musikalische Ausnahmetalente, die entweder im Landesmusikgymnasium Montabaur oder in der Kreismusikschule des Westerwaldkreises lernen, im AWO-Seniorenzentrum Höhr-Grenzhausen ihr Können unter Beweis stellten.

Die vier jungen Musiker haben ihrem Publikum sichtlich gefallen. (Fotos: Wolfgang Rabsch)

Höhr-Grenzhausen. Im Einzelnen waren dies Aliena Emmi Kurtenacker (Klavier und Moderation), Rebecca Lichhäuser (Cello, im Duo mit ihrer Mutter Manuela, die sie am Klavier begleitete), Amy Schaefer (Klavier), und Emil Zierold (Klavier).
In einem Konzertsaal würde man sagen: „Ausverkauft“, denn die Sitzplätze im Aufenthaltsraum des AWO-Seniorenzentrums waren alle belegt, als Sieglinde Hoffmann, Mitarbeiterin im Sozialdienst der AWO, die Senioren kurz begrüßte, dann aber sofort das Mikrofon an Aliena Emmi Kurtenacker übergab. Aliena stimmte die Besucher auf das nun folgende Konzert ein, und wünschte einen vergnüglichen Nachmittag.

Zu den auftretenden Künstlern gab sie noch einige Informationen preis, die sich sehr interessant anhörten. Amy Schaefer zum Beispiel ist ein achtjähriges Mädchen, welches seit zweieinhalb Jahren Klavier spielt, daneben ist ihr großes Hobby Theater. Amy stellte Variationen von Paganini, Schumann und Timothy Brown vor, die sich mit eher italienisch-mediterranem Musikstil befassten. Ihr bleibt der erste große Applaus vorbehalten.

Rebecca Liebhäuser ist zehn Jahre alt und spielt Cello. Sie hat bereits einmal den ersten Preis beim Landesmusikwettbewerb JuMu gewonnen. Bei dem Stück „Arietta 2015“ von Rainer Mohrs wurde sie von ihrer Mutter Manuela am Klavier begleitet.

Emil Zierold ist ein Zwölfjähriger Pianist, der ebenfalls den ersten Preis beim Landesmusikwettbewerb belegt hat. Großen Beifall erhielt er, als Aliena mitteilte, dass er auftrat, obwohl ihm erst vor einer Woche der Blinddarm entfernt wurde. Emil begeisterte mit zwei Stücken von Yiruma und von Johann Sebastian Bach.

Natürlich muss auch der Werdegang der elfjährigen Aliena Emmi Kurtenacker beleuchtet werden. Sie besucht, wie könnte es anders sein, das Landesmusikgymnasium in Montabaur, und ist dort bereits mit ihrem Talent aufgefallen, zudem hat sie bei verschiedenen Kreis-Landes- oder Bundesmusikwettbewerben erste Plätze belegt. Doch alle Erfolge werden überstrahlt, als sie bei einem weltweit ausgeschriebenen Wettbewerb, an dem Hunderte Mitbewerber teilnahmen, sich unter den 23 Glücklichen befand, die in der Royal Albert Hall in London am weltberühmten roten Yamaha-Piano von Superstar Sir Elton John spielen durfte. (Der WW-Kurier berichtete hier) Aliena überzeugte am Klavier mit den Stücken „The kelpies Jig“ von Donald Thomson und „Allemande“ von Johann Sebastian Bach.



Langanhaltender Beifall belohnte die jungen Künstler nach Beendigung des Konzerts, die Begeisterung der Senioren war spürbar, denn Musik vertreibt bekanntlich viele Alltagssorgen. Die jungen Künstler mussten aber nicht mit leeren Händen nach Hause gehen, ganz zum Ende wurden sie noch von Doris Tügel-Rauch, der Leiterin des Sozialdienstes der AWO, mit einer Stofftasche beschenkt, in der sich sicherlich Sinnvolles befand.

Abgesehen von dem Konzert, hatte die Leitung des AWO-Seniorencentrums an diesem Tag ein „Erdbeerfest“ gefeiert. Es gab Erdbeerkuchen, Erdbeerbowle und Erdbeermarmelade. Auf jeden Fall kann das Konzert, in Verbindung mit dem Erdbeerfest, als gelungen bezeichnet werden, zumal als Ausklang des Ganzen von allen Anwesenden das deutsche Volkslied „Kein schöner Land“ angestimmt und von den meisten voller Inbrunst mitgesungen wurde. (Wolfgang Rabsch)


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nentershäuser Bornhofen-Wallfahrt findet mit Stationen statt

Nentershausen. Über den Tag verteilt wird es kurze geistliche Impulse und Gebete entlang der traditionellen Prozessionsstrecke ...

Für den guten Zweck: Oldtimertreffen mit Teilemarkt im Stöffel Park

Enspel. Das verspricht Michael Kappenstein, der bei früheren Treffen auf seinem Betriebsgelände so viel Andrang verzeichnete, ...

Unter Drogen unterwegs durch den Westerwaldkreis: Polizei muss mehrfach eingreifen

Westerwaldkreis. Gegen 0.30 Uhr mussten die Polizisten sich um einen Unfall kümmern, nachdem ein 22-Jähriger aus Koblenz ...

Über den Arm gefahren: Unfallfahrer in Selters fährt einfach weiter

Selters. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, passierte der Unfall auf Höhe eines Supermarktes. Der am Straßenrand ...

Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwald Bank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

VG Westerburg: Energiesparmaßnahmen in Schulen und Sportstätten kommen

VG Westerburg. Die sogenannte "Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverodnung - EnSikuMaV), die die Bundesregierung ...

Weitere Artikel


Sportbund Rheinland ruft zum Endspurt bei den "Sternen des Sports" 2022 auf

Koblenz. Bereits seit dem 1. April können sich alle, unter dem Dach des DOSB organisierten, Sportvereine mit ihren Initiativen ...

Kreis-Grüne laden zum Sommerfest ins B-05 ein

Montabaur. Das B-05 ist ein symbolischer Ort für das lebendige kultur- und friedenspolitische Engagement in der Zivilgesellschaft. ...

Aktion STADTRADELN in Bad Marienberg startet mit geführter E-Bike-Tour

Bad Marienberg. Bürgermeister Andreas Heidrich begrüßte die Teilnehmer im Rahmen einer kurzen Ansprache zur Aktion und wünschte ...

Kuhnhöfen: Betrunken mit dem Auto gegen mehrere Hauswände gekracht

Kuhnhöfen. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte bei dem Fahrer Alkoholeinfluss festgestellt werden, sodass der ...

Für Kinder von der Ahr: Vom ausrangierten Bus zum Indoor-Spielplatz

In den Fertigungshallen der Firma Manfred Weßler in Dierdorf-Wienau geht es in den letzten Wochen rund: Drei ausrangierte ...

Sprengung eines Geldautomaten in Kroppach und Fahndung zwischen Roth und Wissen/Sieg

Kroppach/Wissen. Spaziergänger und Anwohner werden ausdrücklich gebeten, den Bereich des zwischen den Orten liegenden Waldstückes ...

Werbung